Aufrufe
vor 1 Jahr

rik Oktober / November

  • Text
  • Liebe
  • Pierre
  • Kunst
  • Buch
  • Rolle
  • Zeit
  • Oktober
  • Menschen
  • Musik
  • Album
Die rik (steht für Raus in Köln) erscheint seit April 1985.

eLIFE MOLESKINE

eLIFE MOLESKINE Moleskine ist einer der bekanntesten Hersteller von Notizbüchern und Skizzenbüchern weltweit. Typischerweise sind die Produkte in beschichteten Karton gebunden, verfügen über ein Leseband und eine Falttasche mit Gummiband. Und wieso sollten die Italiener plötzlich papierloses Schreiben unterstützen? Tun sie nicht. Der Smart Writing Pen von Moleskine schreibt wie jeder andere Stift auf speziellem Papier, überträgt dabei aber alle Notizen in eine App, wenn man sich zuvor beispielsweise mit dem iPad verbunden hat. So fällt zwar weiterhin Papiermüll an, gleichzeitig wird das Vervielfachen von Aufzeichnungen bequemer und Zeichnungen können im Anschluss digital verändert werden. *fj de.moleskine.com KOMMUNIKATION FÜR DEN PAPIERLOSEN ALLTAG Bereits als die Menschen noch in Höhlen lebten, zeichneten sie mit Pigmenten aus verschiedenfarbigen Steinen Geschichten auf Wände. Später begannen sie Schriftzeichen zu erfinden und diese auf Tontafeln zu übertragen. Erst im 11. Jahrhundert jedoch kam das Papier, wie wir es heute kennen, nach Europa. Mittlerweile lernen wir das Schreiben mit dem Füllfederhalter und das „Schönschreiben“ bereits ab der 1. Klasse. Aber ist das Notieren auf Papier überhaupt noch up to date? Im Privaten kommunizieren wir nur noch selten per Brief – häufig bleibt es bei einer Handvoll Postkarten aus dem Urlaub. Auch in Hinblick auf den Umweltschutz gibt es viele Befürworter für den papierlosen Alltag. Diese Gadgets wollen es möglich machen. BLACKBOARD Das Blackboard von Boogieboard verfügt über ein simples LCD-Display und über zunächst nur wenige Funktionen. Die austauschbare Batterie des Gerätes hält so allerdings bis zu fünf Jahren. Über Templates können gerade Linien gezogen werden, die Rückseite des integrierten Stifts erlaub exaktes Löschen von Geschriebenem. Die halb transparente Oberfläche macht es zudem möglich, Bilder ziemlich exakt abzupausen oder Notizen auf Dokumenten zu machen, ohne dabei das Original tatsächlich zu beschriften. *fj www.writeonblackboard.com WIPEBOOK Ähnlich wie Whiteboards verfügen die Wipebook Notebooks über eine Oberfläche, die man wieder und wieder neu beschriften und reinigen kann. So braucht man eigentlich sein ganzes Leben lang nur noch ein einziges Notizbuch. Per App können Skizzen und Notizen dauerhaft gespeichert werden, sodass besonders geniale Ideen nie verloren gehen. *fj www.wipebook.com PHREE PEN Mittlerweile gibt es zahlreiche Hersteller und Technologieunternehmen, die Smart Pens herstellen und so das papierlose Schreiben fördern. Das Problem: All diese Stifte benötigen für die einwandfreie Funktionsweise eine bestimmte Schreibunterlage oder Smart Paper. Phree strengte sich an, als erster Smart Pen auf allen Oberflächen gleich gut zu funktionieren. Von der Crowdfunding-Phase zur Massenproduktion hat es der Stift jedoch bislang nicht geschafft. *fj www.otmtech.com

MOBILITÄT VISION AVTR Du findest die Welt von James Camerons Avatar-Film ganz toll und so schön futuristisch? In Kooperation mit dem Team des Scifi-Movie ist dieses ungewöhnliche Konzeptfahrzeug für Mercedes-Benz entstanden. Die Inside-Out-Designstruktur lassen Innenraum und Umgebung miteinander verschmelzen. Gleichzeitig ist der Fahrer mit dem Wagen so verbunden wie nie zuvor. Und nachhaltig ist der VISION AVTR sowieso. Das Showcar VISION AVTR ist eine Hommage an den Kinoerfolg von James Cameron und ein Blick in eine ferne Zukunft der Automobilität. Im Januar präsentierte Mercedes-Benz das Concept Car erstmals auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas. Durch die halb offene Struktur des Wagens kommt der Fahrer in unmittelbaren Kontakt mit der Außenwelt. Anstelle eines Lenkrads verfügt der VISION AVTR über ein biometrisches Bedienelement, das durch Handauflegen aktiviert wird. Der Fahrer wird an seiner Atmung erkannt. Das Einzige, das ansteckend sein sollte: Lebensfreude. Auf der Rückseite des Wagens befinden sich 33 bionische Klappen, die an Reptilienschuppen erinnern und der Kommunikation mit anderen Verkehrsteilnehmern dienen. Da der VISION AVTR die Vorder- und Hinterachse in der gleichen und entgegengesetzten Richtung steuern kann, ist er in der Lage sich bis zu 30 Grad seitwärts fortzubewegen – Krebsgang quasi. Das ist nicht nur wahnsinnig praktisch, sondern macht ihn auch in seiner Bewegung noch animalischer. In Sachen Antrieb setzen die Visionäre von Mercedes-Benz ganz auf „Circular Economy“, also auf einen ununterbrochenen Kreislauf bei der Herstellung und Versorgung der Batterie. Diese funktioniert auf Grundlage von graphenbasierter organischer Zellchemie und ist damit frei von seltenen Erden. Alle Materialien sind kompostier- und recycelbar. Auch der Innenraum ist aus nachhaltigen Rohstoffen gestaltet. Mehr zukunftsweisende Technologie von Mercedes-Benz gibt es auf der Website des Herstellers. Noch mehr futuristische Supercars findest du in der Supercars Edition von Mate – exklusiv auf www.readly.de. *fj Als eines der führenden Gesundheitsunternehmen entwickeln wir innovative Therapien wie Medikamente, Impfstoffe und Biologika. Mit unseren weltweiten Programmen engagieren wir uns für die Verbesserung der Gesundheitsversorgung. MSD ist ein internationales Unternehmen mit zwei Namen: In den USA und Kanada sind wir Merck & Co., Inc., mit Sitz in Kenilworth, NJ, USA. Erfahren Sie mehr über uns auf: www.msd.de MSD SHARP & DOHME GMBH, Lindenplatz 1, 85540 Haar. www.msd.de DE-NON-00111 05/19

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.