Aufrufe
vor 2 Jahren

rik Oktober/November 2019

  • Text
  • Berlin
  • Schwalbengasse
  • Mittelblond
  • Phoenix
  • Babylon
  • Sauna
  • Scala
  • Hohenzollernring
  • Menschen
  • Philharmonie

4 SZENE Community Nach

4 SZENE Community Nach über 15 Jahren stellte die Aidshilfe Köln zum 31. August 2019 den Betrieb des Regenbogencafés HIVissimo ein. Der Vereinsvorstand sah sich zu diesem drastischen Schritt gezwungen, weil der Betrieb nicht mehr wirtschaftlich zu führen ist. Mit Auslaufen der Förderung des Jobcenters zum Ende des letzten Jahres reduzierte sich die Anzahl der Mitarbeiter von 15 auf 5, dazu fielen dringend benötigte Mittel für die Anleitung weg, um den sozialen Mittagstisch in der Form aufrechterhalten zu können. Bubensolo, Armut, Hochzeit… geheiratet wird auf jeden Fall! Jeden Donnerstag trifft sich die schwule Doppelkopf- Gruppe, um im geselligen, aber sportlich betonten Rahmen miteinander die Karten zu kloppen. Gespielt wird in der Zeit von 19 – 22 Uhr im Cafe Magnus auf der Zülpicher Straße 48. Kontakt: planetromeo Club Gegen_die_Alten EUROGAMES 2020 Wenn in gut einem Jahr in der NRW-Landeshauptstadt die queeren Europameisterschaften stattfinden, werden mehr als 4.000 sportbegeisterte Lesben, Schwule, Bi-, Trans- und Intersexuelle aus ganz Europa erwartet. Damit die EuroGames Düsseldorf vom 5. bis 9. August 2020 ein Mega-Fest der Vielfalt werden, läuft schon jetzt der Countdown für alle Beteiligten. Damit die EuroGames Düsseldorf vom 5. bis 9. August 2020 ein Mega-Fest der Vielfalt werden, läuft schon jetzt der Countdown für alle Beteiligten. Noch liegt einiges an Arbeit vor dem ehrenamtlichen Team um Silke Krämer und Götz Fellrath, die gemeinsam den EuroGames 2020 vorstehen. Schließlich sollen in über 30 Sportarten die internationalen Sportler zum Wettkampf antreten. Wer sich weniger für Sport interessiert, kann sich auf ein Großes Kultur- und Rahmenprogramm mit Ausstellungen und Kleinkunst, einer Pride-Week zu Diversity-Themen und dem zeitgleich zu den EuroGames stattfindenden CSD freuen. Am 5. August 2020 werden die 18. EuroGames mit einer großen Zeremonie und internationalem Bühnenprogramm auf dem Burgplatz in der Altstadt eröffnet. Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel wird als Schirmherr dabei sein., der sich schon jetzt auf das queere Sportevent freut: „Mit der Ausrichtung des sportlichen Großereignisses bekennt sich Düsseldorf zu den Werten der Vielfalt und Toleranz. Düsseldorf wird sich mit den EuroGames 2020 als weltoffene, sympathische Stadt mit Herz und Gefühl präsentieren.“ Die Landeshauptstadt fördert die EuroGames 2020 finanziell, ebenso wie das Land Nordrhein-Westfalen. Das Düsseldorfer Sportamt war von Anfang an organisatorisch mit im Boot. Zudem stellt die Stadt ihre Sportstätten kostenlos zur Verfügung. Beste Voraussetzungen also für die Spiele im kommenden Jahr. Einen Rekord haben die Düsseldorfer EuroGames bereits jetzt aufgestellt: Seit dem Registrierungsstart im April 2019 haben sich schon über 550 Sportler angemeldet. So viele wie noch nie nach knapp 100 Tagen. Und schon jetzt zeichnet sich ein weltweites Interesse ab; unter den Anmeldungen sind derzeit 35 Nationen vertreten, darunter Brasilien, USA, Mexiko, Kanada, Japan, Australien und die Philippinen. eurogames2020.de FOTO: OLIVER ERDMANN

Deutsche LGBTIQ*- „Handelskammer“ gegründet Am ColognePride-Wochenende ist am 6. Juli um 13:30 Uhr in Köln die „German LGBTIQ* Business Chamber" (GGLBC) gegründet worden. Deutschland hing diesbezüglich international hinterher. Mit einem Festakt in der Industrie- und Handelskammer Köln, wurde der wichtige Schritt gefeiert. Festredner war der Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth. Die Organisation versteht sich als strategische Partnerin nicht nur für LGBTIQ* geführte Unternehmen, sondern für die gesamte deutsche Wirtschaft. Ziel sei es laut den Initiatoren „das finanzielle, intellektuelle und soziale Kapital der LGBTIQ*-Geschäftswelt durch Unterstützung und Förderung zu stärken und zugleich der deutschen Wirtschaft eine Plattform zur Vernetzung mit der LGBTIQ*-Unternehmensgemeinschaft zu bieten." Die GGLBC hat sich dafür folgende Ziele gesetzt: ■■ Förderung eines diskriminierungsfreien Umfelds in der Arbeitswelt ■■ Stärkung der Bildungsarbeit im Bereich von Diversity und LGBTIQ* in der Arbeitswelt ■■ Beratung, Erstellung von Richtlinien ■■ Vernetzung von LGBTIQ* Unternehmen mit LGBTIQ* inklusiven Unternehmen ■■ Zertifizierung von Unternehmen Weltweit gibt es bereits über 65 nationale LGBTIQ* Business Chambers. Deutschland ist in diesem Bereich der Vernetzung der Wirtschaft und Industrie mit der LGBTIQ* Community bisher noch nicht vertreten gewesen. www.gglbc.de Gastro by: Powered by: Matthias Rainer Stephan George Abends Nina Ela Marion Manuel Stephan Dada Claus CREW SZENE 5 La Vie en Röse Pariser, Prumme und Pailletten Brandebusemeyer Breuer Isermann Le Bonsai mit Beleuchtung Moers Querfeld Radtke Rittich Runge Stievermann Vincon GÄSTE Swanee Feels, Sia Korthaus, Ruth Schiffer, Burning Feet, Rosa Funken, Pink Poms, Bochemer Prümmchen 01. + 08. + 14. + 15. Februar 2020 21. + 22. + 23. Februar 2020 Karnevalswochenende OnlineTickets: 32,-/35,- € + VVK-Gebühr www.roeschensitzung.de STI Diagnosen auf neuem Höchststand Im Beratungs- und Testprojekt CHECKPOINT der Aidshilfe Köln sind in der ersten Jahreshälfte so viele sexuell übertragbare Infektionen (STI) festgestellt worden wie noch in keinem Jahr des Bestehens zuvor. Bereits seit elf Jahren bietet die Aidshilfe Köln die Möglichkeit, sich in den Abendstunden anonym und ohne Termin zu HIV und anderen STI beraten und testen zu lassen. Die Nachfrage nach Tests und Beratungen bleibt dabei in den letzten Jahren auf konstant hohem Niveau. Rund 4.500 Menschen nutzen jährlich das Angebot und lassen durchschnittlich mindestens zwei Tests auf STI durchführen. Die Tests auf HIV haben allerdings nur einen Anteil von 38% am Gesamtaufkommen aller durchgeführten Tests. Der größere Teil der Tests entfällt mittlerweile auf andere Erreger wie beispielsweise Chlamydien, Gonokokken, Syphilis oder Hepatitis C. Im ersten Halbjahr 2019 wurden 144 STI diagnostiziert. Hält diese Entwicklung so wie in den Vorjahren an, erwartet der Checkpoint deutlich mehr als 300 positive Diagnosen bis zum Jahresende. Bereits jetzt ist die Zahl der nachgewiesenen Infektionen im Vergleich zum vorigen Halbjahr um 65% gestiegen.

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.