Aufrufe
vor 3 Jahren

rik Juni 2018

  • Text
  • Szene
  • Juni
  • Kultur
  • Sauna
  • Babylon
  • Philharmonie
  • Phoenix
  • Musik
  • Album
  • Schauspiel

INTERNET FOTOS: LEE

INTERNET FOTOS: LEE POULIN, STEELPHOTOGRAPHS.COM EROTIK KIT WILLIAMSON „... hoffe ich, dass sie die Bilder entdecken und erschrecken ...“ Dieser Schauspieler ist purer Zucker fürs Auge! Kit Williamson kennt man unter anderem aus „EastSiders“ und „Mad Men“, schon oft wurde er für die in den USA populären „Indie Series Awards“ und die „Daytime Emmy Awards“ nominiert. Hier erlebst du ihn einmal anders, erotisch inszeniert durch Lee Poulin von Steel Photographs. Wie kam es zu diesem Fotoshooting? Ich wollte meine Komfortzone verlassen, mich etwas trauen ... Ich denke, man sollte ab und an Dinge machen, die einen eigentlich einschüchtern. Wenn ich mal achtzig Jahre alt bin, werde ich stolz darauf sein, einst skandalöse Bilder gemacht zu haben! Ich werde vielleicht nie Enkel haben, aber wenn doch, dann hoffe ich, dass sie die Bilder entdecken und erschrecken! Zudem habe ich in den letzten Jahren meine Ernährung komplett umgestellt und trainiere anders. Die Bilder sollen auch das Ergebnis abbilden. Den Anfang davon kann man bei den EastSiders-Staffeln eins und zwei sehen ... Stichwort „Body Positivity“: Liebst du deinen Körper? JEDER sollte seinen Körper lieben, du hast nur diesen einen in diesem Leben! Egal, welche Größe er hat, sei selbstbewusst und halte ihn gesund. Wie oft pro Woche trainierst du? So fünfmal pro Woche, außer ich arbeite an zeitintensiven Projekten. Dann bin ich froh, es überhaupt zum Sport zu schaffen. Zudem bin ich seit meinem zehnten Lebensjahr Vegetarier, mein Bemühen ist es, keine Muskelmasse zu verlieren in Stressphasen. *Interview: Michael Rädel www.eastsiderstheseries.com www.instagram.com/kitwilliamson

ASICS The 90s are back! INTERNET 51 In den 1980er-Jahren gewannen internationale Sportveranstaltungen dank neuer, medientauglicher Helden immer mehr an Bedeutung. Die großen Sportartikelhersteller überschlugen sich, mit neuen Innovationen an den Markt zu gehen – ganz vorne mit dabei: der Sportschuhexperte ASICS aus Japan. Schon viel früher baute ASICS seine Forschungseinrichtung zu einem echten Labor um. In den 1990ern wurden Schuhe mit dem revolutionären GEL-Dämpfungssystem buchstäblich zum Renner. Heute trägt die Marke den Zusatz „TIGER“ – inspiriert von der Muttermarke Onitsuka Tiger – auch offiziell im Namen und heißt nun ASICSTIGER. Die Superschuhe aus den 1990ern allerdings sind unverändert gut! *fj www.asics.de GEL-DIABLO Mit dem GEL-DIABLO zeigt sich nach einer langen Auszeit ein weiteres Running-Modell der 1990er-Jahre wieder in der Öffentlichkeit. Die winkelförmige Linienführung im Upper weist eine völlig andere Designsprache als die sonst bekannten ASICS- Tiger-Modelle aus dieser Zeit auf und verleiht dem Schuh ein aggressives Design. Das Branding auf der Zunge und das GEL-Emblem auf der Zwischensohle ergänzen den Retro-Look. GEL-KAYANO TRAINER Vor Kurzem hat das Entwicklungsteam um den Erfinder dieses Modells, Toshikazu Kayano, den GEL-KAYANO 20 vorgestellt, der nächstes Jahr den 20. Geburtstag des Ausnahmemodells einläuten wird. Mit dem GEL-KAYANO TRAINER hat 1993 alles angefangen, und schon damals setzten seine technischen Features neue Maßstäbe in der Laufschuhentwicklung. Mit der Neuauflage bringt ASICS ein weiteres Highlight seiner langen Historie zurück ans Tageslicht. GEL-LYTE III Wenn es so etwas wie den Olymp des Laufschuh-Universums gibt, dann gebührt dem GEL-LYTE III sicherlich ein Platz auf dem Gipfel. Bereits bei seiner Markteinführung im Jahr 1990 punktete der ultraleichte Nachfolger des legendären GT-II, dem weltweit ersten Schuh mit patentierter GEL-Dämpfung, nicht nur mit einer umfangreichen Weiterentwicklung des erfolgreichen Sohlensystems, sondern fügte weitere innovative Tech-Features wie etwa die gespaltene Zungen-Konstruktion für noch besseren Komfort und Halt hinzu. 2007 kam es zum lang ersehnten Re-Release als Lifestyle-Sneaker, dem sowohl reguläre Remakes als auch viel beachtete Kollaborationen mit Künstlern und führenden Sneakerstores folgten.

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.