Aufrufe
vor 3 Jahren

rik Januar 2017

  • Text
  • Szene
  • Sauna
  • Pluto
  • Pansauna
  • Eintritt
  • Babylon
  • Kultur
  • Metropol
  • Phoenix
  • Viehofer

KÖLN • KÖRPER 18

KÖLN • KÖRPER 18 INNOVATIVER FETT-WEG-LASER JETZT AUCH IN HÜRTH BEI KÖLN Lästige Fettpölsterchen, die trotz Sport und gesunder Ernährung bleiben, kennen viele. Der weltweit einmalige Laser SculpSure® bietet eine Lösung für dieses Problem. Dr. med. Niels Freitag zählt zu den ersten Anwendern in Deutschland – im Raum Köln ist er der einzige. Im Interview erklärt er die Funktionsweise des Lasers. WAS IST DER LASER ZUR FETTREDUKTION? Der FDA-zertifizierte SculpSure®-Laser kann Fettpolster um bis zu 24 Prozent dauerhaft reduzieren – ganz ohne Operation. Eine Behandlung dauert 25 Minuten und kann quasi in der Mittagspause erfolgen. FÜR WEN IST DIE BEHANDLUNG GEEIGNET? Der Laser stellt eine Behandlungsmöglichkeit für all jene dar, die trotz ausreichender Bewegung und bewusster Ernährung Fettpolster zurückbehalten und diese reduzieren möchten. Ebenso ist er eine Alternative für diejenigen, die eine operative Fettentfernung scheuen. Er eignet sich nicht zur Gewichtsreduktion, weshalb Interessierte einen Body-Mass-Index von höchstens 30 haben sollten. WIE FUNKTIONIERT DER LASER? Zunächst befestigt der behandelnde Arzt die Laser-Applikatoren im Behandlungsbereich. Die Fettzellen unter der Haut werden dann auf 42 bis 47 Grad erhitzt. Durch die Wärmeeinwirkung werden Teile der Fettzellen dauerhaft zerstört. Eine integrierte Kontaktkühlung sorgt für eine schmerzarme Behandlung, eine Betäubung ist unnötig. WELCHE ERGEBNISSE KANN ICH ERWARTEN? Studien konnten zeigen, dass das behandelte Fettgewebe um bis zu 24 Prozent reduziert wurde. Zerstörte Fettzellen regenerieren sich nicht. Sie werden nach und nach über das Lymphsystem vom Körper abtransportiert. Viele Patienten sehen erste Ergebnisse bereits nach 6 Wochen. Nach 12 Wochen ist der Fettzellenabbau abgeschlossen und das Endergebnis sichtbar. WELCHE BEREICHE KÖNNEN BEHANDELT WERDEN? Es können nahezu alle störenden Fettpolster behandelt werden, wie beispielsweise der Bauchbereich, die Flanken, störende Röllchen am Rücken, die Innen- und Außenseiten der Oberschenkel und auch die Oberarme. WIE EMPFINDEN PATIENTEN DIE BEHANDLUNG? Patienten berichten von einem spürbaren Wechsel von Wärme und Kälte. Die Behandlung ist nicht schmerzhaft und Patienten können danach sofort ihren gewohnten Alltagsaktivitäten nachgehen. Weitere Informationen unter: www.concept-b.com

MY HIVerstehen: ANTWORTEN UND HILFEN FINDEN – INDIVIDUELL UND GANZ PERSÖNLICH 19 STADT MICROMACRO Die Website, die sich ganz nach dir richtet INDIVIDUELLE INHALTE ANTWORTEN ZU HIV UND PSYCHE EXPERTENRAT GLEICHGESINNTE EXPERTENRAT FINDEN

Magazine

rik Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
blu November/Dezember 2020
Leo November/Dezember 2020
blu November/Dezember 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo November/Dezember 2020
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Dezember 2020 / Januar 2021
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.