Aufrufe
vor 11 Monaten

rik Dezember 2021 | Januar 2022

14 Kultur FOTO: ACHIM

14 Kultur FOTO: ACHIM KUKULIES, DÜSSELDORF / © SUCCESSION PICASSO/VG BILD-KUNST, BONN 2021 DER GETEILTE PICASSO Der Künstler und sein Bild in der BRD und der DDR Was verbinden wir mit Pablo Picasso? Und was haben die Deutschen der Nachkriegszeit mit ihm verbunden, als sein Ruhm auf dem Höhepunkt war? Weitaus mehr als wir: Das ist der Hauptgedanke dieser Ausstellung, die an eine vergessene Breite, Spannung und Produktivität der Aneignung erinnert. Nicht nur um den Künstler geht es hier, sondern um sein Publikum, das sich im kapitalistischen Westen und im sozialistischen Osten Picassos Kunst denkbar verschieden zurechtlegte. Der deutsche Picasso war ein geteilter und zerteilter – er eignete sich als Galions- und Projektionsfigur in beiden Systemen und beiden deutschen Staaten. Picasso war Mitglied der Kommunistischen Partei Frankreichs, unterstützte Befreiungskämpfe und Friedenskongresse. Aber er lebte im Westen und ließ es zu, dass die bürgerliche Kritik ihn zum unpolitischen Genie, zum „Geheimnis Picasso“ stilisierte. Die von Julia Friedrich kuratierte Ausstellung zeigt politische Werke, etwa das Gemälde Massaker in Korea (1951) aus dem Pariser Musée Picasso. Neben sie treten rund 150 Exponate, die Picassos Werk in seinen Wirkungen spiegeln: Ausstellungsansichten, Plakate und Kataloge, Presseberichte, Briefe, Akten, Filme und Fernsehberichte, außerdem ein Theatervorhang aus dem Berliner Ensemble, auf den Bertolt Brecht „die streitbare Friedenstaube meines Bruders Picasso“ malen ließ. Die Webseite der-geteilte-picasso.de begleitet die Ausstellung digital. Foto: © Succession Picasso/VG Bild-Kunst, Bonn 2021 Bis 30.1., Museum Ludwig. Heinrich- Böll-Platz, Köln, Di – So 10 – 20 Uhr, 1. Do im Monat 10 – 22 Uhr, www.museum-ludwig.de VARIETÉ Christmas Unplugged im Apollo Varietè in Düsseldorf FOTO: NORBI WHITNEY Live-Musik und Artisten der Spitzenklasse: Sänger Max Buskohl und die Apollo-Band entführen die Zuschauer*innen auf eine musikalische Reise mit vertrauten Melodien und weihnachtlichen Klängen. Umhüllt von einer festlichen Atmosphäre und stimmungsvollen Melodien bringen die Künstler*innen das Publikum zum Lachen, Staunen und Träumen. Egal ob hoch in der Luft an ausgefallen Requisiten oder auf der Bühne mit verblüffenden Bewegungen und Tricks – mit „Christmas Unplugged“ präsentiert das Appollo Varieté Düsseldorf wieder eine abwechslungsreiche Show und lässt das Jahr mit einem ganz besonderen Erlebnis ausklingen. Bis 9.1., Roncalli‘s Apollo Varieté, Apollo-Platz 1, 40213 Düsseldorf, www.apollo-variete.com

Kultur 15 KARNEVAL Best of Röschen Sitzung on stage Die Künstler*innen der Röschen Sitzung bringen ein verrücktes Feuerwerk ihrer besten Nummern auf die Bühne des Kölner GLORIA Theaters. In gleich zwei Vorstellungen am Karnevalssamstag 2022 moderieren sich Marion Radtke und Matthias Brandebusemeyer durch 120 Minuten Sketche und Musikparodien um Kopf und Kragen, während die Hausband „Abends mit Beleuchtung“ (Britta Hussong, Gaby Jüttner, Nicole Sperrmann) mit Kapellmeisterin Ela Querfeld den passenden Soundteppich legen. Außerdem dabei: George Le Bonsai, Nina Moers, Manuel Rittich, Stephan Runge, Dada Stievermann, Claus Vinçon, Rainer Breuer und Stephan Isermann. 26.2., GLORIA Theater, Apostelnstr. 11, Köln, 17 + 21 Uhr, Vorverkauf ab 1.11., www.roeschensitzung.de FOTO: VVG-KOELN VARIETÉ GOLDEN TIMES Die Wintershow im Bochumer Varieté et cetera 100 Jahre nach den legendären Goldenen Zwanzigern befindet sich Bochum für einige Monate wieder in einer Zeit, in der sich die Welt lebenshungrig nach ausgelassenen Festivitäten und berauschenden Nächten sehnt. Die kesse Chantall entzückt mit frivolen Anekdoten, verrückten Gesangseinlagen und einem dominanten Händchen. Ihr Moderationskompagnon, der elegante Varietésänger Markus Schimpp, schöpft hingegen aus seinem musikalischen, kabarettistischen Repertoire und ist dabei stets ein Gentleman der neuen Schule. Gemeinsam führen sie durch einen Abend voller 20er-Jahre-Flair, Glanz und Lebenslust! Mit der Wintershow im Bochumer et cetera tauchen wir ein in wild vergnügte und beschwingte goldene Zeiten ... und in ein sicheres Showerlebnis: Neue UVC- Luftreiniger perfektionieren das Hygienekonzept. Bis 6.3., Varieté et cetera, Bochum, Herner Str. 299, www.variete-et-cetera.de FOTO: VARIETÉ ET CETERA HAMBURG LAEiSZHALLE 31. JANUAR KÖLN MUSiCAL DOME 23. FEBRUAR ... UND WO SOLL DIE NEUE KÜCHE HIN? BERLiN ADMiRALSPALAST 14. MÄRZ (VERLEGT VOM 25.01.2021) BERLiN ADMiRALSPALAST 15. MÄRZ (ZUSATZSHOW)

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.