Aufrufe
vor 1 Jahr

rik August/September 2020

Die rik (steht für Raus in Köln) erscheint seit April 1985.

16 KULTUR COMIC Der

16 KULTUR COMIC Der König macht Männchen Zum 60. Geburtstag (am 8. August) ist Ralf König aktiv wie eh und je, wenn nicht aktiver. Neben dem täglichen Corona-Facebook-Comic mit Konrad und Paul, sind jetzt auch endlich Roy und Al wieder zurück. Eine Seite gibt es exklusiv bei uns vorab. Ralf König, Roy & Al machen Männchen, Kartoniert, 64 Seiten, ISBN 978-3-86300-300-5, www.maennerschwarm.de

RÜDIGER GUHL und die Schönheit des Gliedes Der selbstständige Make-up Artist, Maler und Fotograf aus Hamm hat ein ungewöhnliches Kunstprojekt gestartet, das sich dem „besten Stück“ des Mannes widmet. „@your_dick_pic_in_oil“ heißt das Projekt, in dem er sich mithilfe der Ölmalerei NUR um den Penis seines jeweiligen Models kümmert. Ende des Jahres wird er in Köln und Berlin ausstellen. Wir fragten nach. Wie kamst du auf die Idee? Die KRISE hat mich zurück zu meiner alten Kunstform geführt, der Malerei. In diesem Zusammenhang fiel mir auf: Wie oft bekommt man ungefragt ein #dickpic zugeschickt im Chat? Also habe ich mir 15 Männer gesucht, die Lust hatten, an dem Projekt teilzunehmen. Mit diesen 15 Bildern (drei sind bereits fertig) plane ich zum Ende des Jahres eine Ausstellung. Es geht um Body Positivity, richtig? Ja, es geht um mehr als die Größe. An meinen Bildern kann man nicht sehen, wie das Maß des Schwanzes ist, es geht alleine um die Schönheit des Gliedes. Wie läuft denn so eine Session bei dir ab? Ich bekomme ein Foto geschickt, live vorbeikommen geht eher nicht, Ölfarbenmalerei ist sehr aufwendig, dazwischen muss das Werk ja immer wieder trocknen. Wahrst du denn die Distanz zum Model? Die meisten Models sind Bekannte oder Freunde. Das Mitmachen war ein Vertrauensbeweis. Peinliche Momente gab es bisher nicht ... Der professionelle Abstand wird gewahrt. Worauf achtest du bei deinen Bildern? Durch fröhliche Farben wollte ich das Schmuddelige vom #dickpic nehmen. Der rote Faden ist bei allen Bildern die ähnliche Pose. Dir ist klar, dass du damit provozierst. Ich lebe von der Kunst und bin keinem Rechenschaft schuldig. Ich wollte auf das Thema „ungefragtes Schwanzbild“ aufmerksam machen. Jemanden ungefragt ein Bild seines Glieds zu schicken, ist eine Machtdemonstration. Ich male die fröhliche Variante davon. Mir war auch wichtig, dass man nicht sehen kann, wie groß der Penis denn nun ist. Die Größe ist mir nicht wichtig! *Interview: Michael Rädel www.changeforamoment.com Instagram: @changeforamoment @your_dick_pic_in_oil, @your_vagina_pic_in_oil YouTube: change for a moment FOTO: R. GUHL

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.