Aufrufe
vor 2 Monaten

Leo September / Oktober 2021

22 Kultur AUSSTELLUNG

22 Kultur AUSSTELLUNG BEI MÜNCHENSTIFT Mut der Generationen Zurzeit ist bei MÜNCHENSTIFT die Ausstellung „Mut der Generationen. Lesbisches Selbstverständnis im Wandel der Zeit“ zu sehen. Gezeigt werden Porträts lesbischer Frauen unterschiedlicher Generationen in einer Ausstellung über Mut, Sichtbarkeit und Selbstverständnis. Für die Umsetzung wurden die Fotografin Bethel Fath und die Ethnologin Gertraud Rieger beauftragt. Sie wollten wissen: Wie sehen lesbische Frauen heute die Welt und wie schaut die Welt auf sie? Welche Lebensentwürfe sind denkbar und wie wollen Lesben die Zukunft und ihr Leben im Alter gestalten? Am Ausstellungsprojekt nahmen zwanzig Frauen im Alter von 17 bis 87 Jahren teil. Der Clou: Die Frauen waren sich zuvor noch nie begegnet. „Wir veranstalteten sozusagen eine Art Blind Date. Dies führte zu höchst spannenden und aufschlussreichen Dialogen“, erinnert sich Gertraud Rieger. „Mutige und großartige Frauen zeigen sich und strahlen Selbstbewusstsein und Zufriedenheit aus und präsentieren sich in einer Pluralität, die bisherige verbreitete Vorstellungen über Lebensgestaltung erneuert und bereichert.“ Die städtische MÜNCHENSTIFT GmbH, die sieben Alten- und Pflegeheime betreibt, hat sich mit der Schaffung ihrer Stabsstelle Vielfalt ganz bewusst dieser Zielgruppe geöffnet. Seit 2014 finden in Häusern von MÜNCHENSTIFT immer wieder Veranstaltungen mit queeren Schwerpunkten statt. Die Ausstellung ist in der MÜNCHENSTIFT-Hauptverwaltung Kirchseeoner Straße sowie im Haus Heilig Geist am Dom-Pedro-Platz in Neuhausen zu sehen. *bm www.muenchenstift.de FOTO: BETHEL FATH AUSSTELLUNG ZUR MÜNCHNER KLUBKULTUR Party im Museum „Das waren noch Zeiten!“ Dieser Satz dürfte vielen Besucherinnen und Besuchern der aktuellen Ausstellung „Nachts. Clubkultur in München“ über die Lippen kommen. Denn im Stadtmuseum werden verloren geglaubte Orte wieder zum Leben erweckt. Objekte, Einrichtungsgegenstände und Fotografien aus dem Club Morizz, dem Ultraschall II, dem Flughafen Riem, dem Kunstpark Ost oder der Registratur erinnern an typische und außergewöhnliche Nächte FOTO: STADTMUSEUM ARCHIV vergangener Zeiten – wie sie auch die queere Community erlebte. „Nachts“ stellt die Stars und Ereignisse vor, die die popkulturelle Blütezeit der Stadt München prägten. So wird auch an Freddie Mercurys Geburtstagsfeier im Mrs. Henderson 1985 erinnert (Bild). Sound- und Videoinstallationen lassen die Gäste Musik und Bässe der vergangenen Jahrzehnte spüren. Was in Coronazeiten nicht geht, nämlich ein Streifzug durch das nächtliche Klubleben, wird hier möglich. Nur die Öffnungszeiten sind leider gar nichts für Nachtschwärmer … *bm Täglich außer Montag 10 bis 18 Uhr, St.-Jakobs-Platz 1, www.muenchner-stadtmuseum.de

WO DIE NATUR NOCH IN ORDNUNG IST? In Ihrem Esszimmer. TEAM 7 München, www.team7-muenchen.de TEAM 7 Stuttgart, www.team7-stuttgart.de TEAM 7 Frankfurt, www.team7-frankfurt.de TEAM 7 Berlin, www.team7-berlin.de TEAM 7 Hamburg City, www.team7-hamburg.de TEAM 7 Düsseldorf, www.team7-duesseldorf.de TEAM 7 Münster, www.team7-muenster.com

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.