Aufrufe
vor 3 Jahren

Leo Oktober 2018

  • Text
  • Schwules
  • Kulturzentrum
  • Szene
  • Strasse
  • Musik
  • Schwule
  • Zentrum
  • Oper
  • Brienner
  • Oktober

OKT 2 0 1 8 8JAHRE P R E

OKT 2 0 1 8 8JAHRE P R E S E N T S QUEEN OF THE NIGHT 03.10. ALKALINO . JANISHA JONES PATTY MCVILLAIN 10.10. JULIA BOMSDORF . M!CA 17.10. GARRY KLEIN GEBURTSTAG QUEEN OF THE NIGHT CONTEST LEON HALLER . LUMINOUS PARIAH DEAN DEVILLE & VIVIENNE VILLAIN 24.10. PPF . VIVIENNE VILLAIN PASTA PARISA 31.10. AB 20 UHR HALLOWEEN NOÉ . JANISHA JONES & PASTA PARISA . M!CA JEDEN MITTWOCH facebook.com/suupergarryklein MÄNNERAKADEMIE IM SUB Wintersemester 2018/2019 Bereits zum sechsten Mal lädt das schwule Zentrum Sub ab 9. Oktober zu Männerakademie mit Themen rund um die männlichen Gesundheit ein. Denn wir wissen: Gerade wenn es um ihre Gesundheit geht, können Männer sehr speziell sein und vernachlässigen gern Warnsignale und gute Ratschläge. Das soll sich mit der „Männerakademie“ ändern: Schwule, Bi, Hetero und Trans* diskutieren einmal im Monat an insgesamt sechs Abenden gemeinsam mit Experten über verschiedene Aspekte der körperlichen wie seelischen Gesundheit. HIER IST DAS KOMPLETTE 6. SEMESTER IM ÜBERBLICK: DIENSTAG, 9.10., 19:30 UHR Andropause/Midlifecrisis. Wie sie sich zeigt und wie Mann mit ihr umgehen kann. Referent: Nils Postel, Infektiologe und Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin DIENSTAG, 6.11., 19:30 UHR Chemsex: Let’s talk about sex – and drugs Referentin: Anne Iking, Sucht- und Gestalttherapeutin DIENSTAG, 11.12., 19:30 UHR Der „Arabische Mann“: Bilder zwischen Angst und Begehren Referent: Peter Rehberg, Germanist DIENSTAG, 8.1., 19:30 UHR Männer in tiefen Krisen. Wie sie sie erleben und welche Krisenunterstützung funktioniert Referent: Johannes Schauer, Diplom-Psychologe, Systemischer Therapeut DIENSTAG, 12.2., 19:30 UHR Die Angst vor sich selbst: Die Homophobie des Homosexuellen Referent: Falk Stakelbeck, Psychoanalytiker DIENSTAG, 12.3., 19:30 UHR Körperbilder in der schwulen Community. Keine Fetten, nur XL, ab 1,90 m Referent: Nico Erhardt, Soziologe Alle Termine finden im Sub, Müllerstr. 14 statt. Durch die Abende führt Diplom-Psychologe Christopher Knoll, die Veranstaltungen kosten keinen Eintritt, eine Anmeldung ist auch nicht erforderlich. *bm www.subonline.org GRAFIK: FRANK ZUBER

LANGE NACHT DER MÜNCHNER MUSEEN Orte des Staunens Jubiläum für die erfolgreichste Kultur-Tour der Stadt: Die „Lange Nacht der Münchner Museen“ findet heuer zum 20. Mal statt! Münchens Museen, Sammlungen, Galerien und Kirchen laden zu ihrer großen gemeinsamen Schau ein. FOTO: MARIN KÖHLER Das Erfolgsrezept bleibt unverändert: Über neunzig Ausstellungshäuser heißen von 19 bis 2 Uhr die Besucher und Besucherinnen willkommen und bieten zu ihrem laufenden Ausstellungsbetrieb oftmals spannende Extras. Von den Meisterwerken der (frisch renovierten) Alten Pinakothek bis zu einer Fahrt über die Mondoberfläche im VRlab des Deutschen Museums: Hier gibt es mehr zu bestaunen, als in eine Nacht hineinpasst. MVG-Shuttlebusse sorgen dafür, dass man möglichst viele Orte bequem erreicht. Orientierungshilfe bietet das Programmheft, das an allen Veranstaltungsorten ausliegt sowie die Website der veranstaltenden Münchner Kultur GmbH. Das Ticket kostet 15 Euro und berechtigt zu allen Eintritten sowie Fahrten mit dem Shuttlebus und dem gesamten MVV am Veranstaltungstag. *bm EINE VON 20.10., Infozelt und zentraler Busbahnhof Odeonsplatz, 19 – 2 Uhr, www.muenchner.de/museumsnacht Familienangelegenheiten auf der Bühne EINEM Das Metropoltheater in Freimann gilt bislang als Underdog der Münchner Theaterszene, obwohl es als innovativstes Off-Theater bereits mehrmals ausgezeichnet wurde. Am 4. Oktober feiert das Stück „Das Ende des Regenbogens“ unter der Regie von Jochen Schölch seine Premiere, das in seiner australischen Originalversion von Andrew Bovell bereits einiges Aufsehen erregte. Inhaltlich geht es um zwei Familien, deren Geschichte sich über vier Generationen, zwei Kontinente und achtzig Jahre erstreckt. Verlust und Versöhnung, Einsamkeit und Liebe sind dabei die großen Themen, während Stück für Stück das tragische Geheimnis dieser beiden Familien freigelegt wird. Ein Trip nach Freimann dürfte sich also definitiv lohnen. *jb 4.10., Metropoltheater, Floriansmühlstr. 5, 20 Uhr, www.metropoltheater.com DANTONS TOD OPER VON GOTTFRIED VON EINEM AB 11. OKTOBER 2018 Tickets I Tel +49 (0) 89 2185 1960 www.gaertnerplatztheater.de

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.