Aufrufe
vor 4 Jahren

Leo November 2016

  • Text
  • Strasse
  • Szene
  • Musik
  • Gasteig
  • Backstage
  • Kammerspiele
  • Rosenheimer
  • Reitknechtstrasse
  • Maximilianstrasse
  • Konzert

Kultur 16 FOTO:

Kultur 16 FOTO: EVENTPRESS „So schön kann doch (k)ein Mann sein.“ Auch der Markt für die Männer wächst von Jahr zu Jahr. So wurde im Hause Riso die Pigmentiermethode für den Mann entwickelt. Beim Mann wird die Augenbraue farblich verstärkt, die Augen durch eine obere Wimpernkranzverdichtung besser zum Ausdruck gebracht, das Lippenrot wird zart und männlich aufgefüllt. Ri-soft ® lining men - effektiv und unsichtbar Domenik Eckert Schlossbergstr. 2a 82319 Starnberg Tel. 08151-5509228 www.dkut.de Musical VAMPIRE IM ANFLUG AUF MÜNCHEN Nach dem großen Erfolg in Berlin kommt das Kult-Musical „Tanz der Vampire“ ans Deutsche Theater in München. Mit insgesamt 15 Trucks wurden unter anderem 230 handbemalte Kostüme, 200 Paar Schuhe und 150 Perücken in die bayerische Landeshauptstadt gebracht. Vorlage für das Stück ist Roman Polanskis Film-Meisterwerk „The Fearless Vampire Killers, or Pardon Me, But Your Teeth Are in My Neck“ von 1967. Entwickelt auf den Vereinigten Bühnen Wien begeisterte das Stück mittlerweile 7,5 Millionen Zuschauer in zwölf Ländern. Und auch das Münchner Publikum wird der namhafte Vampirforscher Professor Abronsius aus Königsberg zusammen mit seinem schüchternen Assistenten Alfred nach Transsylvanien entführen. Der Auftrag: Vampire, die hier der Sage nach in einem geheimnisvollen Schloss wohnen sollen, zu finden – und zu töten. In einem heruntergekommenen Gasthaus, das dem wenig Vertrauen erweckenden Shagal und seiner Frau Rebecca gehört, finden sie Unterkunft in der eiskalten Nacht. In der Schenke stoßen Professor Abronsius und sein Assistent auf Unmengen von Knoblauch und bald auch schon auf eindeutige Bisswunden – ein sicheres Zeichen für die Existenz von Vampiren. Damit wissen die Forscher, dass sie auf dem richtigen Weg sind: direkt in die Arme des mächtigen Vampirgrafen von Krolock. •ml Bis 15.1., Tickets ab 30 Euro, www.deutsches-theater.de

17 Zeitgeist ZEITGEIST DER OBERFLÄCHE Aufwachen Jungs – das Leben hat einen prall gefüllten Sack voll geiler Überraschungen für euch parat! Erlebnisse der besonderen Art macht man eben, sobald man sich für sie öffnet. Also gönnt euch Ausflüge aus dem monotonen Alltagstrott zur „Wild Side of Life“. Kleidet euch einfach mal anders, damit zieht ihr auch unterschiedliche Typen an – Beuteschema mal anders. Los geht’s! Overalls sind die lässigste Art, sich in Schale zu werfen, ohne viel Styling-Stress – anziehen und fertig. Aber Vorsicht: Ich meine nicht die Jogginganzug-Verschmelzungen, die euren Arsch wie eine Windel aussehen lassen, sondern elegante Modelle, die eher an einen Anzug oder einen coolen Handwerker/Piloten/Tankstellenwart erinnern. Das nenne ich Daytime Roleplay. Wenn’s dunkel wird, schmeißt euch doch einfach mal in einen engen Jumpsuit in Schwarz und werdet zu Batman – oder welcher Superheld ihr auch sein wollt. Die Klamotte wird eure Muckis und Beulen perfekt in Szene setzen und nicht nur für feuchte Augen sorgen … Den richtig geilen Scheiß findet ihr bei www.slickitup.com. Für diejenigen, die nicht auf diesen Macho-Körperkult stehen, spricht der Gender Bender Streetstyle die sensiblen Seiten des Mannes an: überlange Ärmel, Rüschen, Blumenprints, Spitze, Overknee Bikerboots und Pastellfarben sind die Elemente dieser geschlechterübergreifenden Looks. Inspiriert euch bei Designern wie Vetements, HBA oder Julian Zigerli, die momentan deutlich von Berliner Klubkids beeinflusst sind, die ihrerseits 90s-Looks aus Secondhandläden zusammenstellen. Und was die können, könnt ihr auch: einfach Altes mit Neuem kombinieren, XXL und XS mischen. Diese Kontraste und die humorvolle Respektlosigkeit gegenüber verstaubten Stilregeln verweisen auf einen spannenden und vielschichtigen Charakter. •ll FOTO: SLICK IT UP Ist Persönlichkeit nicht das attraktivste Feature eines Mannes? FOTO: BALENCIAGA LORAND LAJOS IST STYLIST UND DESIGNER. instagram.com /lorandlajos Styling: lorand-lajos.de Accessoires: lonnet-originals.de Couture: facebook.com/ AtelierLorandLajos info@lorand-lajos.de

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.