Aufrufe
vor 2 Jahren

LEO März/April 2019

  • Text
  • Musik
  • Konzert
  • Kulturzentrum
  • Schwules
  • Schwule
  • Szene
  • Deutsche
  • Stadt
  • Eiche
  • Kultur

6 SZENE KONZERT I am

6 SZENE KONZERT I am what I am - seit 30 Jahren Chris Kolonko ist Bayerns erfolgreichster Travestiekünstler. Er feiert dieses Jahr am 28. März sein 30-jähriges Bühnenjubiläum mit einer faszinierenden Show im Münchner Gasteig. Der Abend steht ganz unter dem Motto des Hits „I am what I am“. Darüber hinaus gibt der Ausnahmekünstler einen umfangreichen Einblick in Werdegang und Karriere als Showgirl, Entertainer und Diva. Mit viel Charme und Witz schreckt er auch nicht davor zurück, Persönliches auf die Bühne zu bringen. Musikalisch unterstützt wird seine Performance durch eine achtköpfige Band unter der Leitung von Chris Gall. *jm 28.3., Chris Kolonko & Band: I am what I am, Gasteig, Carl-Orff-Saal, Rosenheimer Str. 5, 20 Uhr, gasteig.de WAHL ZUR MAIKÖNIGIN DRAG SOCIETY Der 30. April ist schon lange nicht mehr nur der Termin der Walpurgisnacht, denn seit fast 15 Jahren tanzen an diesem Abend ganz besonders schrille Hexen auf der Münchner Hans-Sachs- Straße. Ex-„Selig“-Wirt Günter Kastner und Sebastian Roos vom „Nil“ laden zur „Wahl zur seligen Münchner Maikönigin“ und einer gut gelaunten Hommage an die Münchner Drag Society. Gegen 18 Uhr geben sich die Kandidatinnen die Ehre, defilieren durch das Publikum und buhlen auf der kleinen Bühne mit wilden Kostümen, nicht minder wildem Gesang und knackigen Sprüchen um die Gunst ihrer Untertanen. Wer die Nachfolge von Carmen G. Aiss (Foto) antritt, wird gegen 21 Uhr bekannt gegeben. Der Abend wird begleitet von DJ-Sounds, Liveacts und dem traditionellen „Rote- Rosen-Regen“. Einen Ersatztermin gibt es übrigens nicht, das heißt: Kandidatinnen wie Gäste sind nicht nur dem schlechten Geschmack der potenziellen Königinnen, sondern auch Wind und Wetter schutzlos ausgesetzt! COMMUNITY Jugend jodelt Mitte Mai lädt die Jugend des Deutschen Alpenvereins (JDAV) zum ersten LGBTIQ*- Wochenende – jetzt anmelden! Vom 17. bis 19. Mai können queere (oder noch unentschlossene) Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren ein gemeinsames Wochenende in den Bergen verbringen und sich beim Klettern, Wandern oder Mountainbiken kennenlernen. „Queerfeldein“ heißt die Aktion, die in Bad Hindelang im Allgäu stattfindet. „Queerfeldein“ ist eine Kooperationsveranstaltung von JDAV und Gay Outdoor Club (GOC) mit Unterstützung der Münchner Jugendorganisation diversity. Das Beste: Für Mitglieder von GOC und deren Partner-Sektionen Berlin und Köln übernimmt der GOC die Teilnahmegebühr von 75 Euro. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen. *bm 17. – 19. Mai, Jugendbildungsstätte Hindelang, Anmeldung: www.jdav.de/queerfeldein Hauptsponsor der Maiköniginnen-Wahl ist einmal mehr das „wohnsinnige“ Möbelhaus KARE. „Die Maikönigin ist bunt, ein wenig schräg und präsentiert sich mit viel Liebe und großem Aufwand – das passt zu uns!“, so Creative Director Wolfgang Hückelheim. Wenige Wochen nach der Wahl lädt die „Küche im Kraftwerk“ übrigens das Feiervolk wieder zum Maiköniginnen-Dinner in das KARE-Stammhaus an der Drygalski- Allee – den Termin werden wir im nächsten Heft bekannt geben. *bm 30.4., Hans-Sachs-Str., 15 – 23 Uhr FOTO: JDAV/GOC FOTO: HANSI TROMPKA FOTO: MANUEL JACOB

DIE WAHRHEIT KANN NICHT BEKEHRT WERDEN OSCAR®-NOMINIERTER LUCAS HEDGES OSCAR®-PREISTRÄGERIN NICOLE KIDMAN UND OSCAR®-PREISTRÄGER RUSSELL CROWE 100 Jahre Circus Krone Bau München! DREHBUCH UND REGIE JOEL EDGERTON 3. Jubiläumsprogramm: 01. - 31. März 2019 Eintrittskarten an den Circuskassen und bei allen München Ticket Vorverkaufsstellen, sowie im Internet unter: www.muenchenticket.de Circus Krone | Marsstraße 43 80335 München |Tel. 089 – 545 8000 www.circus-krone.de S-Bahn/Straßenbahn Hackerbrücke DER VERLORENE SOHN erzählt die ergreifende und wahre Geschichte des 19-jährigen Jared (Lucas Hedges), der in einem Baptistenprediger-Haushalt in den amerikanischen Südstaaten aufwächst. Als sein strenggläubiger Vater (Russell Crowe) von der Homosexualität seines Sohnes erfährt, drängt er ihn zur Teilnahme an einer fragwürdigen Reparativtherapie. Vor die Wahl gestellt, entweder seine Identität oder seine Familie zu riskieren, lässt er sich notgedrungen auf die absurde Behandlung ein. Seine Mutter (Nicole Kidman) begleitet Jared zu der abgeschotteten Einrichtung, deren selbst ernannter Therapeut Viktor Sykes (Joel Edgerton) ein entwürdigendes Umerziehungsprogramm leitet. Eine zutiefst bewegende und zugleich universelle Geschichte über den mutigen Kampf eines jungen Mannes für ein selbstbestimmtes Leben. AB 21. FEBRUAR IM KINO /DerVerloreneSohn.DE

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.