Aufrufe
vor 2 Jahren

LEO März/April 2019

  • Text
  • Musik
  • Konzert
  • Kulturzentrum
  • Schwules
  • Schwule
  • Szene
  • Deutsche
  • Stadt
  • Eiche
  • Kultur

In/ Outcall kein Ruhetag

In/ Outcall kein Ruhetag open daily AUGSBURG Rosa Montag auf dem Augsburger Plärrer! Die Volksfestsaison ist eröffnet! Auch zum diesjährigen Augsburger Frühjahrsplärrer findet am Montag 29.4. der traditionelle rosaMontag, das Partyhighlight für Gays, Lesbians & Friends, im Schallerzelt statt. Ab 18:30 Uhr wird das Zelt wieder zur rosaroten Partyzone mit vielen bunten Gästen und einigen Überraschungen. Für den gewohnt guten Partysound sorgt die Partyband FRONTAL- partypur, die FOTO: FOTOLIA bereits mehrfach als beste Partyband Deutschlands ausgezeichnet wurde. Also rein ins Dirndl und ab in die Lederhosen! Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist selbstverständlich frei, eine Tischreservierung wird aber in jedem Fälle empfohlen! Gefeiert wird im Zelt bis 23 Uhr und danach geht’s weiter zur rosaMontag-Aftershow-Party ins FILION (Kesterstr. 28/Ecke Langenmantelstr.,) gleich gegenüber vom Plärrergelände. Für alle Münchener die bequem mit dem Zug zum rosaMontag nach Augsburg anreisen möchten, ist der Treffpunkt zur gemeinsamen Anreise am 29.4. um 17:15 Uhr am InfoPoint im Münchener Hauptbahnhof. *mp 29.4., Rosa Montag, Schallerzelt, 18.30 – 23 Uhr, Tischreservierung per E-mail unter: reservierung@schallerzelt.de Ganzkörper Po Relax Bondage Tantra Intimrasur 0175- 617 52 55 call me now COMEBACK Der Klosterklub ist zurück! Wo einst die Mönche brauten und beteten, wird heute schwul gefeiert. Mit dem Klosterklub ist nach über zehn Jahren Pause Münchens legendärste Partyreihe zurück. Los geht es am 6.4. mit dem Opening und danach folgt ein Wiedersehen jeden ersten Samstag im Monat – in der altbekannten Klosterklub-Location. Zum Start verwandeln sich die heiligen Hallen zum sündigen Klub. Gefeiert wird wieder zu Elektro und House, ab sofort aber auch auf einem zweiten Floor zu Pop und Charts. Die DJs kennt man u. a. von angesagten Gay-Parties aus Berlin, Köln und Barcelona. Auch der eine oder andere des Partymacher-Teams dürfte noch bekannt sein. Wer dabei sein möchte, muss auf der Einlassliste stehen und sich für diese bewerben. Das geht ganz einfach: Mit ein paar Schritten über die Website klosterklub.com. Die Bewerbung lohnt sich, denn die Veranstalter versprechen nicht weniger als zukünftig wieder das monatliche Highlight der Münchner Szene zu sein. Also bewirb dich rechtzeitig für die Einlassliste, damit du das Opening am 6.4. nicht verpasst. 6.4., Klosterklub Opening, Lindwurmstr. 122d, München, 23 Uhr, www.Klosterklub.com Sonntag ist (wieder) Partytag! Man muss schon ein paar Jahre zurückblicken, will man sich an die Zeiten erinnern, in denen es sonntags partytechnisch hoch herging. Jetzt macht sich der NY.Club daran, diese Partytradition mit dem „Sunday Club“ fortzusetzen. Bereits 2018 erfolgreich getestet, ist er seit Ende Januar eine feste Institution im Partykalender der Stadt. NY.Club-Chef Ken Koch hat sich dazu mit den jungen Veranstaltern Matthias Haaf und Quirin Wanninger zusammengetan. Neben den musikalischen Hosts Poenitsch & Jakopic (Foto) wechseln sich bekannte und neue, regionale wie internationale House-, Techno- und Disco-DJs an den Turntables ab. *bm Jeden Sonntag, NY.Club, Elisenstr. 3, 20 – 1 Uhr, http://www.nyclub.de FOTO: KLOSTERKLUB

Happy Birthday, Playground! PARTY 29 Playground ist mittlerweile viel mehr als eine Party mit lockerer Atmosphäre und erstklassigem Techno. Sie ist in München zu einer Community geworden, die jetzt ihren zweiten Geburtstag feiert. Als Austragungsort wird wieder der Vorzeigeklub Blitz dienen, wo man sich zum Jubiläum auf beiden Floors dem Exzess hingeben darf. Das Line-up lässt wie gewohnt keine Wünsche offen. Man will dieses Mal offensichtlich Techno- und House-Liebhaber ansprechen. Auf dem großen Blitz Floor werden euch Blawan, Francois X und Roi Perez einheizen. Im Nebenraum spielen Cormac und Paramida, die für die hellere Gangart der Klubmusik bekannt sind. *jm 9.3., 2 Years Playground, Blitz Club, Museumsinsel 1, 23 Uhr, blitz.club STARKBIER-FEST 2019 Frühling, Fetisch, Fun! FOTO: IWAN VALENTIN Dem Fasching folgt bekanntlich die Fastenzeit. Doch keine Sorge, allzu asketisch müssen diese vierzig Tage nicht werden! Findige bayerische Mönche haben schließlich das Starkbier zur Kräftigung in dieser genussarmen Phase des Jahres entwickelt. In der Community ist der kräftige Trank ebenfalls beliebt, und so ist es nicht verwunderlich, dass es dem Münchner Löwen Club (MLC) mit seinem „Starkbier-Fest“ gelungen ist, ein weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekanntes Szenespektakel zu etablieren. In diesem Jahr findet es vom 20. bis 24. März statt und beginnt beim „Meet & Greet“ mit DJ und International Mr. Leather 2001 Stefan Müller im Sub (20.3., 19:30 Uhr). Am nächsten Tag folgt das erste Highlight: die Wahl zum Bavarian Mr. Leather 2019. Im Rahmen eines Galaabends wird bei Drei- Gänge-Menü und Showeinlagen der Nachfolger des amtierenden bayerischen Misters Robert Heckmann gesucht (21.3., Oberangertheater, 19 Uhr). Freitag stehen nachmittags eine Brauereibesichtigung (15 Uhr, nur mit Anmeldung) und abends die erste Play-Party (UnderGround, 21 Uhr) auf dem Programm. Der Samstag bietet einen Fetischflohmarkt sowie Kaffee und Kuchen (UnderGround, 15 bis 18 Uhr) bevor abends die große Fetischparty „Löwennacht“ (UnderGround, 21 Uhr) steigt. Höhepunkt des Wochenendes ist der Gay Sunday im Augustinerkeller: Im Saal und im Kellergewölbe spielen zwei Livebands, dazu feiern hunderte von schwulen Jungs bei ebenso vielen Litern Bier. *bm 20. – 24.3., alle Infos unter www.mlc-munich.de

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.