Aufrufe
vor 2 Jahren

LEO Mai 2018

  • Text
  • Strasse
  • Kulturzentrum
  • Schwules
  • Szene
  • Volkstheater
  • Brienner
  • Oper
  • Musik
  • Schwule
  • Maximilianstrasse

6 SZENE FOTO: VOCES LGTB

6 SZENE FOTO: VOCES LGTB DE MADRID VARIOUS VOICES – DAS INTERNATIONALE LGBTIQ*-CHORFESTIVAL MÜNCHEN SINGT! Für München ist das 14. Europäische Chorfestival Various Voices eine der größten Kulturveranstaltungen des Jahres: Vom 9. bis 13. Mai sind rund neunzig Chöre mit etwa 2.700 Sängern und Sängerinnen aus der LGBTIQ*-Community in der Bayernmetropole zu Gast. Hotspot des Geschehens ist das Kulturzentrum Gasteig, das fünf Tage lang ganz im Zeichen des Regenbogens steht. Außerdem gibt es Galas, Partyevents, Schiffsfahrten auf dem Starnberger See und als Höhepunkt die berühmte „Carmina Burana“ als öffentliches Mitsing-Konzert auf dem Odeonsplatz. Schon einmal machte Various Voices in München Station. Und wer 1997 die besondere Atmosphäre dieses Events erlebt hat, weiß, warum ein Chorfestival mehr ist als „nur“ ein Zusammentreffen von Menschen, die gemeinsam singen. Die Stimmung ist vergleichbar mit der eines CSD: Community at its best. Zwar ohne Parade, aber nicht ohne Präsenz im öffentlichen Raum, denn der Gasteig ist zwar das Zentrum, aber keine Burg, innerhalb deren Mauern ein exklusives Festival der Community abläuft. So gibt es den öffentlichen Various-Voices- Biergarten am Max-Joseph-Platz vor der Oper, in dem täglich Chöre auftreten, und auch mit der Aufführung der „Carmina Burana“ am Odeonsplatz strahlt der Event in die Stadt und lädt alle Münchnerinnen und Münchner ein, dabei zu sein. LOUD AND PROUD Mehr als vier Jahre lang haben die Organisatoren und Organisatorinnen von „Monaccord“, dem Zusammenschluss der Münchner LGBTIQ*-Chöre, an der Planung und Durchführung des Festivals gearbeitet und sich die Unterstützung der Landeshauptstadt durch das Engagement namhafter Sponsoren auch hinsichtlich der Finanzierung gesichert.. Ein Kraftakt ehrenamtlicher Arbeit, der sich in diesen fünf Tagen im Mai auszahlen soll: So können die Macher und Macherinnen schon jetzt behaupten, das größte europäische Chorfestival in seiner Geschichte auf die Beine gestellt zu haben. Various Voices spiegelt die Vielfalt queerer Lebensentwürfe wider und erzählt vom LGBTIQ*-Leben in aller Welt. Der schottische Chor „Loud & Proud“ bringt es wohl für alle auf den Punkt: Das ist es, was alle verbindet und antreibt. Doch nicht überall können die Sängerinnen und Sänger „laut und stolz“ von ihrem Leben singen. Im Osten Europas sieht es ganz anders aus. Nicht umsonst werden die Teilnehmenden aus der Ukraine oder der Türkei im Programmheft unter dem Titel „Wir singen um unser Leben“ vorgestellt. Neben schönen Tönen, originellen Kostümen und farbenfrohen Auftritten erzählt Various Voices eben auch von Biografien, die nicht so unbeschwert sind, wie das Festival daherkommt. Egal, woher die Chöre anreisen: Der Mai steht ganz im Zeichen queerer Stimmen. Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches, spannendes und unbeschwertes Various Voices 2018 – München singt! *bm Alle Informationen gibt’s im Festival- Guide, der in der Szene und an vielen öffentlichen Orten kostenlos zu haben ist sowie auf www.various-voices.de. Tipp: Wer kein Tagesticket für die Chorkonzerte ergattert, kann kostenlos die täglichen Generalproben am Vormittag besuchen! Tickets FOTO: ROOZENCHOR Tickets für die Konzerte kosten 18 bzw. 28 Euro (inkl. Abendveranstaltung), die Festival-Gala 29 bis 56 Euro, das Gasteig-Clubbing 16 Euro und die Schiffsfahrten 18,20 Euro. Karten gibt es am Infodesk im Sub-Zentrum und über MünchenTicket, www.muenchenticket.de PARTYS, GALAS UND EVENTS Neben den Chorkonzerten, die täglich zwischen 13:30 und 18 Uhr im Gasteig stattfinden, geht es auch abends in Münchens größtem Kulturzentrum rund. Außerdem ist das Festival an einigen anderen Orten der Stadt zu erleben. Hier der Überblick. SERVUS IN MÜNCHEN Eröffnungsgala mit Patrick Lindner, D’Schwuhplattler, Alpenkletzmer und Alphornbläsern sowie einem Jodelkurs mit TV- Moderatorin Traudi Siferlinger. Mittwoch, 9.5., Gasteig (Philharmonie), 20 Uhr

Promoted by Lesbian, Gay, Bisexual, Trans* and Inter* www.various-voices.de Supported by CANBERRA GAY & LESBIAN QWIRE Good Vibes from Down Under! Von den fast neunzig internationalen Chören haben sie die weiteste Anreise: Aus der australischen Hauptstadt kommen die Sängerinnen und Sänger des Canberra Gay & Lesbian Qwire. Mit dem Trip nach München feiern die achtzig Mitglieder das 25-jährige Bestehen ihres Ensembles. Wir wollten von Tenor und Vorstandsmitglied Gerard Clifton wissen, warum sie für Various Voices um den halben Erdball reisen. Warum nehmt ihr diese lange Reise auf euch? Weil wir die „Various Voices Experience“ lieben! Es ist zum einen eine großartige Gelegenheit, die Welt kennenzulernen, zum anderen schließen wir internationale Freundschaften, lassen uns von den Auftritten anderer LGBTIQ*-Chöre inspirieren und machen gemeinsam fantastische Musik. Welches Programm werdet ihr in München zeigen? Wir geben einen Einblick in die Vielfalt der australischen Musikwelt und haben Hits von Weltstarts wie INXS, Vanessa Amorosi FOTO: CANBERRA GAY & LESBIAN QWIRE SZENE 7 und (natürlich!) Kylie Minogue im Programm. Aber wir singen auch über Themen unserer Heimat in Songs von australischen Komponisten. Mit unserer Musik wollen wir die Botschaft von Akzeptanz, Solidarität und Miteinander aussenden – und mit viel Spaß und noch mehr Style präsentieren! Warum engagiert ihr euch in einem schwul-lesbischen Chor und nicht in einem „regulären“ Ensemble? Was uns zusammenhält, ist die gemeinsame Erfahrung, das Erleben von Diversity, das Gefühl von Zusammengehörigkeit, Akzeptanz und Heimat. Dieses Gefühl basiert auf einem gemeinsamen Erfahrungshorizont. Das alles würden wir in einem „regulären“ Chor so vermutlich nicht erleben. Außerdem: Wo sonst können Männer auftreten wie Pop-Divas und Frauen Liebeslieder für andere Frauen singen? Nicht zu vergessen: die Pailletten ...! Was erwartet ihr von eurem Trip nach München? Wir freuen uns sehr auf diese Stadt und auf alles, was sie zu bieten hat: auf ihre Kultur, ihre Menschen, die Umgebung, die Berge und ihre Community. Das Programm, das bei Various Voices angeboten wird, ist fantastisch, und wir können es kaum erwarten im Gasteig zu singen, die „Carmina Burana“ mit tausenden anderen aufzuführen, großartige Erfahrungen zu machen und neue Menschen zu treffen! *Interview: Bernd Müller City of Munich MÜNCHEN AHOI! Vier Schiffsfahrten auf dem Starnberger See mit Chorbegleitung, außerdem zwei Bühnen im H’ugo’s Beach Club Undosa mit Auftritten, einem großen Seefest und Feuerwerk. Donnerstag, 10.5., H’ugo’s Beach Club Undosa/Starnberg, 18:15 Uhr, Eintritt zur Party (ab 19 Uhr) frei CITY STAGE – BIERGARTEN Vor der Oper lädt ein Biergarten zum Durchatmen und Zuhören ein: Verschiedene Chöre untermalen das gechillte Get-together auf dem Max- Joseph-Platz bei Bier, Drinks und bayerischen Spezialitäten. Freitag, 11.5., 13:30 – 20 Uhr und Samstag, 12.5., 12:30 – 23 Uhr, Eintritt frei MUNICH IN SPACE! AN INTERGALACTIC CONCERT NIGHT Die große Festival-Gala findet gleich zwei Mal an diesem Abend statt: Gloria Gray und Ingo Brosch präsentieren ESC-Superstar Conchita, den weltbekannten Countertenor Andreas Scholl sowie zehn LGBTIQ*-Chöre im Rahmen einer glamourösen Gala. Freitag, 11.5., Gasteig (Philharmonie), 18:15 und 21 Uhr SPACE-PARTY Im Anschluss an „Munich in space“ wird im Foyer getanzt wie bei der „Raumpatrouille Orion“: Zwei Dancefloors und ein Karaoke-Set warten auf euch. Freitag, 11.5., Gasteig (Foyer), 22:30 Uhr, Eintritt frei CARMINA BURANA Der Odeonsplatz wird zur riesigen Open-Air-Mitsing- Bühne. Various Voices lädt alle Münchnerinnen und Münchner zur Aufführung von Carl Orffs bekanntestem Chorwerk ein. Mit großem Orchester und tausenden Stimmen. Auch wer nur „O Fortuna“ mitsummen möchte, ist hier herzlich willkommen! Samstag, 12.5., Odeonsplatz, 20 Uhr (Generalprobe 10 Uhr), Eintritt frei GASTEIG-CLUBBING So etwas wie die Zwillingsschwester des CSD-Rathaus- Clubbing: Das ganze Haus wird auf mehreren Dancefloors mit Schlager und Partysounds, House und Electro sowie Walzerklängen und Tanzmusik A colourful welcome to Various Voices bespielt. Für alle ESC-Fans wird der Contest th European LGBTI* Munich 14 Choir Festival aus Lissabon 9 –13 May, 2018 live im Carl-Orff-Saal (in der internationalen BBC-Version) übertragen. Samstag, 12.5., Gasteig (Foyer), 22:30 Uhr SERVUS MÜNCHEN – SEE YOU IN ...? Abschlussveranstaltung mit der Uraufführung des speziell für Various Voices 2018 komponierten Auftragswerks durch das Festival-Orchester. Außerdem: Bekanntgabe des Austragungsorts 2022. Sonntag, 13.5., Gasteig (Philharmonie), 14:30 Uhr

Magazine

blu November/Dezember 2020
Leo November/Dezember 2020
hinnerk Oktober / November 2020
rik Oktober / November
blu November/Dezember 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo November/Dezember 2020
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.