Aufrufe
vor 2 Jahren

Leo Juli 2018

  • Text
  • Schwules
  • Kulturzentrum
  • Szene
  • Strasse
  • Schwule
  • Festival
  • Oper
  • Musik
  • Konzert
  • Kino

6 SZENE KÖNIG LUDWIG

6 SZENE KÖNIG LUDWIG CUP Starker Auftritt Anfang Juni fand in München der König Ludwig Cup statt und feierte dabei ein rundes Jubiläum: Seit zwanzig Jahren veranstaltet InsideOut Munich, der Tennisverein für Schwule und Lesben in München, dieses internationale Turnier. FOTO: ALEXANDER DEEG Anfang Juni fand in München der König Ludwig Cup statt und feierte dabei ein rundes Jubiläum: Seit zwanzig Jahren veranstaltet InsideOut Munich, der Tennisverein für Schwule und Lesben in München, dieses internationale Turnier. 185 Teilnehmer aus ganz Europa und Übersee reisten an, um den „Weißen Sport“ zu einer bunten Angelegenheit zu machen. Neben hochklassigem Sport bot der König Ludwig Cup seinen Gästen ein großes Jubiläumsprogramm mit diversen Partys und Dinner- Veranstaltungen. Die Einnahmen aus dem Kuchenverkauf spendet InsideOut in diesem Jahr an die Safety-Aktionsgruppe S‘AG, die über HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen informiert. Im Grußwort zum Turnier würdigte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter den König Ludwig Cup als „fröhliches Sportfest, das zahlreiche internationale Gäste nach München bringt und so als Element einer weltoffenen Stadt auch im Sport allen entgegentritt, die eine offene und liberale Gesellschaft heute noch infrage stellen wollen.“ Wir gratulieren zum stolzen Jubiläum! *bm ANTRAG IM STADTRAT Chemsex-Beratungsstelle gefordert Anfang Juni brachte die Stadtratsfraktion Grüne/ Rosa Liste einen Antrag zur „Einrichtung einer Beratungsund Vermittlungsstelle mit Schwerpunkt Chem-Sex“ in den Münchner Stadtrat ein. Chemsex, also Sex unter dem Einfluss synthetischer Drogen wie Crystal Meth oder Ketamin, ist gerade in der schwulen Szene ein Trend, der Experten Sorgen bereitet. „Durch den durch Drogenkonsum verstärkten Rauschzustand kann es zu einem sorgloseren Umgang mit sexuell übertragbaren Krankheiten kommen“, heißt es in dem Antrag. Wenn sich darüber hinaus eine Abhängigkeit entwickelt, wenden sich viele Betroffene nicht an die gängigen Drogenberatungsstellen, da zu der sowieso schwierigen Thematik noch das sensible Thema Sexualverkehr hinzukommt. Aus diesem Grund soll ein niedrigschwelliges Beratungsangebot im schwulen Zentrum Sub eingerichtet werden. Informationen zum Thema Chemsex erhalten Interessierte schon jetzt im Sub oder bei der Münchner Aids-Hilfe. *bm QUEER REFUGEES Berufsmentoren gesucht Das Refugees-Projekt im Sub hat viele schwule Männer erfolgreich durch ihr Asylverfahren begleitet und ihnen zu einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz verholfen. Jetzt werden für anerkannte Geflüchtete, die noch Ausbildung oder Arbeit suchen, Berufspaten benötigt, die ihre Schützlinge (ausschließlich) bei Berufsorientierung und Arbeitssuche begleiten. Die Berufspaten werden bei ihrer Aufgabe durch die Mitglieder der Rainbow Refugees unterstützt. Interessierte schreiben bitte an berufsmentor@subonline.org. *bm

vom 12.07. – 25.07.2018 im Hauptbahnhof München | Eintritt frei! Eine Ausstellung von: In Kooperation mit: Unterstützt von:

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.