Aufrufe
vor 2 Jahren

Leo Juli 2018

  • Text
  • Schwules
  • Kulturzentrum
  • Szene
  • Strasse
  • Schwule
  • Festival
  • Oper
  • Musik
  • Konzert
  • Kino

28 MUNICHPRIDE

28 MUNICHPRIDE HIGHLIGHTS POLITPARADE So groß, so bunt, so vielfältig: Nicht nur in Bayern, im gesamten süddeutschen Raum sucht die Münchner Pride-Parade ihresgleichen. Auch in diesem Jahr erwarten die Veranstalter Rosa Liste, LeTRa, Sub und Münchner Aids-Hilfe wieder rund 150.000 Teilnehmende sowie Gäste am Rande der Strecke. Nach dem politischen Auftakt am Marienplatz geht’s ab 12 Uhr los. Angeführt von den „Dykes on Bikes“, denen Oberbürgermeister Dieter Reiter, Rosa Liste-Stadtrat Thomas Straßenfeste Niederbühl und andere Stadträte und Stadträtinnen folgen, führt die Politparade wie immer vom Marienplatz zum Stachus und über die Sonnenstraße zum Sendlinger Tor. Anschließend schlängelt sie sich durch die Müllerstraße zum Gärtnerplatz und von dort zum Isartor. Rund einhundert Gruppen und Vereine sind mit ihren (Werbe-)Partnern als Fußgruppen oder mit Wagen am Start. Eine beeindruckende Demonstration der Vielfalt unserer Community! *bm 14.7., Startpunkt Marienplatz, 12 Uhr Da wegen Bauarbeiten weder Rindermarkt noch Marienhof zur Verfügung stehen, wird heuer woanders, aber genauso zentral gefeiert. FOTO: MARK KAMIN Rathausclubbing Es hat keine zehn Minuten gedauert, da war das komplette Vorverkaufskontingent bei MünchenTicket vergriffen. Was soll man also noch zu diesem Event sagen? Das Rathausclubbing ist seit vielen Jahren eine zuverlässige Größe beim Münchner CSD, Partymagnet für Münchner sowie auswärtige Gäste – und nicht zuletzt wichtige Einnahmequelle des Veranstalters. Auch in diesem Jahr stehen sechs Dancefloors zur Verfügung, von Pop über Elektro bis Ballroom ist alles geboten. Übrigens: Alle, die im Vorverkauf kein Glück hatten, müssen nicht verzweifeln. Wenn das Wetter trocken bleibt wird es am CSD-Samstag Resttickets geben. Zu haben sind diese ab 11 Uhr am CSD-Infopoint neben der Showbühne auf dem Marienplatz, eventuelle Restkarten gibt’s an der Abendkasse. Genaue Infos stehen rechtzeitig vorab auf www.csdmuenchen.de und bei Facebook. *bm 14.7., Rathaus München, Marienplatz, 23 Uhr FOTO: MARK KAMIN Die Party-Area Rindermarkt zieht auf den Frauenplatz vor dem Dom, parallel zur Kaufingerstraße. Das ist nicht weniger idyllisch und wird genauso familiär und feierfreudig. Täglich zwölf Stunden lang sorgt ein Line-up an hochkarätigen DJs und DJanes für beste Stimmung. Die Regenbogenfamilien-Area wandert noch etwas weiter die Fußgängerzone hinauf vor den Richard-Strauss-Brunnen. Beide Partyareale werden durch Infostände, die entlang der Kaufingerstraße aufgebaut sind, mit dem Marienplatz verbunden, dessen Hauptbühne übrigens diesmal auf der Seite zum Spielzeugmuseum steht, um Richtung Fußgängerzone einladender zu wirken. Apropos Marienplatz: Hier erwartet euch ein großer Biergarten an der Seite zur Weinstraße. Von dort aus lassen sich das Bühnenprogramm und das vorbeiziehende Publikum gemütlich betrachten. *bm PUMPS RACE High Heels und Hindernisse Was wäre der CSD-Sonntag ohne das Pumps Race? Richtig: nichts! Das Drag- Race über einen Hindernisparcours gehört zu den Highlights am Sonntag. Auch in diesem Jahr wird die Bühne am Marienplatz zur Arena für den Bitchfight der Extraklasse. *bm 15.7., Marienplatz, 17:15 Uhr

Community leben CSD NÜRNBERG vom 26.7 bis 5.8.2018 Finale am Jakobsplatz DEMO & PARTY am 4. August 2018 Unsere Sponsoren:

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.