Aufrufe
vor 3 Jahren

Leo Januar 2018

  • Text
  • Strasse
  • Krone
  • Kulturzentrum
  • Schwules
  • Szene
  • Gasteig
  • Rosenheimer
  • Winterprogramm
  • Zentrum
  • Schwulesbisches

12 KULTUR FOTO: CIRCUS

12 KULTUR FOTO: CIRCUS KRONE WAS FÜR EIN ZIRKUS „Manege frei“ für artistische Superlative, traumhafte Tierdressuren und lustig verspielte Späße. Der Kronebau nördlich der Hackerbrücke gehört seit Jahren fest zum Münchner Stadtbild. Nicht nur Zirkusvorstellungen, sondern alle Arten von Events stehen in dem in Deutschland einmaligen festen Zirkusgebäude auf dem Programm. Jetzt feiert Circus Krone mit seinem Jubiläums-Programm „Evolution – 112 Jahre Circus Krone“ Geburtstag. Geboten wird eine Mischung aus klassischer Zirkuskunst und moderner Show mit Gästen aus der internationalen Zirkuswelt. Im Frühjahr 2018 startet wieder die Tournee und geht von den Alpen über den Norden der Republik zurück bis nach Baden-Württemberg. Insgesamt wird in dreißig Städten Halt gemacht. Mit dabei sind 54 Artisten, Tierlehrer und Clowns aus zwölf Nationen und fünf Kontinenten sowie jede Menge Tiere. Das Ergebnis ist eine Melange aus opulenten Bühnenbildern, packenden Szenen, Leistung und Akrobatik und Überraschungen für Ohren und Augen. Wer nicht auf die Tournee warten möchte, hat bis zum 8. April die Möglichkeit, sich vom Winterprogramm im Circus Krone Bau begeistern zu lassen. In Erinnerung an die im Sommer 2017 verstorbene Zirkusdirektorin Christel Sembach-Krone startet der Circus Krone das dreiteilige Winterprogramm am 25. Dezember mit „In Memoriam“. „In Memoriam“ bedeute im Circus Krone alles andere als „Ruhe“, hier steht eher „Action“ im Mittelpunkt: schnelle Jongleure, Hochseilakrobaten aus Kolumbien. Ganz schön sprunghaft sind die kenianischen Akrobaten Black Blues Brothers und die Pyramidenbauer aus Kenia. Für Lachtränen zuständig ist die spanische Clownsfamilie Tony Alexis, die Truppe Los Robles sorgt für Nervenkitzel: Auf ihren Motorrädern drehen sie Loopings in einer Stahlkugel – und alle buhlen um die Gunst der Zuschauer. Die neue Direktorin und Dompteurin Jana Mandana Lacey-Krone führt stolze Hengste und gemütliche Elefanten durch die Manege. Für alle, die es bissiger mögen, zähmt Hans Ludwig Suppmeier weiße Tiger, und John Burke verblüfft mit seinen Seelöwen. Ein rundherum spannendes und sehenswertes Programm. *ml Winterprogramm I. „In Memoriam“ 25.12.2017 – 31.1.2018 Die weiteren Programme: II. „Hommage“, 1.2. – 28.2. III. „Christel Sembach-Krone’s Lieblinge“, 1.3. – 8.4. Circus Krone, Marsstr. 43, www.circus-krone.com VERLOSUNG! 5 x 2 Circus-Krone-Tickets Wir verlosen 5 x 2 Circus-Krone-Tickets für das erste Winterprogramm „In Memoriam“ in der Winterspielzeit 2017/18. Einfach eine E-Mail mit Name, Ort und Alter mit dem Betreff Circus Krone bis 31.12. an redaktion@leo-magazin.de senden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinner werden benachrichtigt. Bitte beachten: Die Tickets gelten für das Winterprogramm I., II. und III. ab 9.1. bis einschließlich 8.4.2018. Ausgenommen sind Vorstellungen an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen.

SU MO 31/12 01/01 CRUISE PLAYGROUND NEW YEARS EVE AND DAY Line Up & Tickets at www.blitz.club

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.