Aufrufe
vor 5 Jahren

Leo Januar 2017

GESELLSCHAFT 10 Familie

GESELLSCHAFT 10 Familie FÜR ELTERN – UND ALLE, DIE ES WERDEN WOLLEN FOTO: BERND MÜLLER STEPHANIE GERLACH UND IRMENGARD NIEDL LEITEN DAS REGENBOGENFAMILIENZENTRUM Im Dezember nahm das neue Zentrum für Regenbogenfamilien seine Arbeit auf. Der „Treffpunkt, Fach- und Beratungsstelle Regenbogenfamilien“, wie es offiziell heißt, ist erst der Zweite seiner Art in Deutschland. „Nachdem 2013 in Berlin eine solche Einrichtung eröffnet wurde, war klar: Das wollen wir auch!“, so Stephanie Gerlach, die das Zentrum zusammen mit ihrer Kollegin Irmengard Niedl leitet. Mit der Eröffnung demonstriert die Landeshauptstadt einmal mehr die Unterstützung der queeren Community Münchens. Das Thema Regenbogenfamilien hat in München eine lange Tradition: Bereits seit 15 Jahren gibt es hier mit „Les Mamas“ und der Gruppe „lOUT!er Mütter“ ein Netzwerk von lesbischen Frauen mit Wunschkindern beziehungsweise mit Kinderwunsch. Aus diesem Netzwerk entstand auch das Konzept zu dem Regenbogenfamilienzentrum, das seinen Sitz in der Schwabinger Saarstraße hat. „Hier beschäftigen wir uns mit Themen, die über die klassische Familienberatung hinausgehen“, meint Irmengard Niedl. Einerseits soll Raum geschaffen werden für Austausch und Begegnungen in einem Umfeld, in dem man sich nicht ständig erklären muss. Andererseits bieten sie dort konkrete Beratungs- und Hilfsangebote rund um Themen wie Kinderwunsch, Ko-Elternschaft, Adoption oder die Bestärkung der Kinder in einem heterosexuell geprägten Umfeld. Nicht zuletzt wollen die beiden Sozialpädagoginnen Erzieherinnen und Erzieher sowie Fachpersonal schulen und für die Bedürfnisse von Regenbogenfamilien sensibilisieren. Träger des Regenbogenfamilienzentrums ist der Verein „Lesbentelefon“, der auch das LeTRa-Zentrum betreibt. Dass es vor allem Frauen sind, die sich bei diesem Thema stark machen, ist kein Zufall: „Regenbogenfamilie ist zu neunzig Prozent ein Frauenthema“, weiß Stephanie Gerlach. Natürlich gibt es schwule Väter oder Männerpaare mit Kinderwunsch, aber die seien bislang eher lose organisiert. Doch natürlich wendet sich die neue Fach- und Beratungsstelle an alle queeren Eltern, die sich unterm Regebogen wohlfühlen. „In der Startphase wollen wir uns erst einmal bekannt machen, Interessierte einladen, Bedarfe feststellen und informieren“, so die beiden Fachkräfte, die übrigens selbst Regenbogenmütter sind. Für die Zukunft wünschen sie sich, dass es allen Einrichtungen der Landeshauptstadt gelingt, mit der großen Vielfalt an Lebensweisen kompetent umzugehen. „Wir brauchen nicht nur die Eheöffnung, auch die Anerkennung von Mutterschaft unabhängig von einer eingetragenen Lebenspartnerschaft – und vieles mehr“, so Gerlach. Doch bis dahin dürfte noch eine ganze Menge Wasser die Isar herunterfließen. •bm www.regenbogenfamilien-muenchen.de

marcus himpel az leo 83x128 1.qxp 15.11.16 16:13 Seite 1 „So schön kann doch (k)ein Mann sein.“ Auch der Markt für die Männer wächst von Jahr zu Jahr. So wurde im Hause Riso die Pigmentiermethode für den Mann entwickelt. Beim Mann wird die Augenbraue farblich verstärkt, die Augen durch eine obere Wimpernkranzverdichtung besser zum Ausdruck gebracht, das Lippenrot wird zart und männlich aufgefüllt. Ri-soft ® lining men - effektiv und unsichtbar Domenik Eckert Schlossbergstr. 2a 82319 Starnberg Tel. 08151-5509228 www.dkut.de Lösungen finden. Entscheidungen treffen. Fühlen Sie sich unzufrieden und möchten etwas in Ihrem Leben ändern? Haben Sie Probleme mit Ihrem Partner, in der Familie oder in Ihrem Job? Berufliche Weiterentwicklung, Karriereplanung oder Neuorientierung? Rufen Sie mich gerne an für eine unverbindliche Beratung. Marcus Himpel Psychologischer Berater | Systemischer Coach MUC - Sendlinger Tor Platz 10 | 089 / 411 75 605 hallo@marcushimpel.de www.marcushimpel.de Tickets erhältlich von 39 bis 44 Euro DAS SCHLOSS VON FRANZ KAFKA REGIE: NICOLAS CHARAUX AB 26 JAN 2017 KARTEN 089.523 46 55 www.muenchner-volkstheater.de WildBoys frisch – prickelnd – Rosemie 12. Januar bis 12. März 2017 Maximilianstraße 47 · 80538 München Tickets und Gutscheine: (089) 210 288 444 und variete.de

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.