Aufrufe
vor 3 Jahren

Leo Dezember 2017

  • Text
  • Strasse
  • Szene
  • Schwules
  • Kulturzentrum
  • Residenz
  • Gasteig
  • Rosenheimer
  • Musical
  • Theresienwiese
  • Zentrum

4 SZENE

4 SZENE Candle-Light-Walk Der Lichterzug zum Gedenken an Menschen, die an Aids verstorben sind, findet auch in diesem Jahr am Welt-AIDS-Tag, dem 1. Dezember statt – und die Münchner Aids-Hilfe ist natürlich dabei! Wegen Bauarbeiten beginnt der Zug ausnahmsweise am Max-Joseph-Platz vor der Oper. Er startet um 19 Uhr, führt durch die Innenstadt und endet im Lehel vor der Kirche St. Lukas. *bm FOTO: VARIOUS SOUNDS ORCHESTRA MUNICH Gedenkveranstaltung und Ausklang FOTO: WOLFGANG FÄNDERL Im Anschluss findet auch in diesem Jahr in St. Lukas ab 20 Uhr eine Gedenkveranstaltung der Münchner Aids-Hilfe statt, Musikalisch begleitet wird sie heuer vom frisch gegründeten Rainbow Sound Orchestra Munich unter der Leitung von Alexander Strauch. Die Münchner Aids-Hilfe lädt nach der Gedenkveranstaltung wieder zum gemütlichen Beisammensein in ihr Café Regenbogen, Lindwurmstraße 71. *bm Ein bärfekter Typ Auch in diesem Jahr ist der Aids-Teddy der sympathisch-fröhliche Repräsentant zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember. Ganz in Blau sorgt er dafür, dass nicht nur die Herzen der Teddy-Freunde höherschlagen, sondern dass aus seinem Verkauf auch ein wenig Geld zusammenkommt, das direkt in die vielfältige Arbeit der Münchner Aids-Hilfe fließt. Den neuen Aids-Teddy gibt es für 6 Euro in der Stadtinformation und in vielen Geschäften, Apotheken oder Bars und Restaurants zu kaufen. Eine Liste der Verkaufsstellen unter: www.muenchner-aidshilfe.de. *bm FOTO: ALEXANDER DEEG FOTO: BERND MÜLLER Sonderzug nach Augsburg Auch die S-Bahn München ist wieder zum Welt- AIDS-Tag aktiv. Heuer wird sie keinen Pendelzug auf der Stammstrecke einsetzen, sondern eine Sonderfahrt zum Christkindlesmarkt nach Augsburg anbieten. Der Zug startet am Samstag, dem 2. Dezember um 13 Uhr am Ostbahnhof und hat seinen ersten Halt in Moosach. Dann fährt er über den Nord- und Südring nach Augsburg, wo gut zwei Stunden Aufenthalt eingeplant sind. Der Ticketpreis liegt bei ca. 10 bis 15 Euro. Auf dem Rückweg hält diese Sonder-S-Bahn auf jeder Station der Stammstrecke. Bahnfans aufgepasst: Gefahren wird mit einem Zug der Baureihe ET 4.20 – ein Schmankerl für Liebhaber! Updates erfahrt ihr auf der Website www.muenchner-aidshilfe.de. *bm

STADT 5 Eine Münchnerin für alle Münchner Pink Christmas FOTO: DEFFAPICTURES Es ist wieder so weit: Der beschauliche Stephansplatz im Herzen des Münchner Glockenbachviertels wird zur rosaroten Feiermeile für alle, die von der berühmten „staden Zeit“ nicht viel wissen wollen. Bereits zum 12. Mal ist dort der queere Weihnachtsmarkt „Pink Christmas“ aufgebaut. Die kleine Zeltstadt bietet bis 23. Dezember wieder jede Menge Shopping-Möglichkeiten, internationale Spezialitäten, originelle Geschenkideen und natürlich: Glühwein bis zum Abwinken. Außerdem punktet er mit einem Showprogramm, bei dem sich Travestie-Stars wie Baby Bubble, France Delon, Ikenna Benéy Amaechi, Christina aus Amsterdam und natürlich Gene Pascale das Mikro in die Hand geben. DJ James Munich sorgt an den anderen Tagen für einen stimmungsvoll-tanzbaren Xmas-Sound. Zum Opening am 27. November wird Oberbürgermeister Dieter Reiter die Schauspiel-Legende Marianne Sägebrecht an seiner Seite haben, dazu gibt’s Schlagersounds mit Patrick Lindner. Detaillierte Infos stehen online. *bm 27.11. – 23.12., Stephansplatz, täglich 16 – 22 Uhr, Sa + So 12 – 22 Uhr, www.pink-christmas.de Du hast die Wahl Der CSD 2018 wirft seine Schatten voraus: Die Veranstalter rufen die Community zur Mottosuche auf. Dabei soll die bayerische Landtagswahl im Herbst 2018 und deren Auswirkungen auf die LGBTIQ*-Community im Mittelpunkt stehen und muss bei der Wahl des Mottos berücksichtigt werden. Wie geht es weiter mit den Themen Aufklärung an Schulen, Gendervielfalt, Abstammungsrecht, Transsexuellengesetz, Diskriminierungsschutz oder queere Geflüchtete? Wie sollte die Community auf den befürchteten Rechtsruck reagieren? Wie machen wir Bayern bunter? Bis Montag, den 4. Dezember könnt ihr eure Vorschläge für 2018 unter: www.csdmuenchen.de abgegeben. Aus allen Einreichungen werden die Veranstalter eine Vorauswahl treffen. Über das endgültige Motto entscheidet am 12. Dezember der Münchner Szenestammtisch. *bm www.csdmuenchen.de NEUER VORSTAND diversity München Nach einer sehr intensiven und langen Mitgliederversammlung am 7. November, die bis in die späten Abendstunden ging, können nun zwei neue Vorstände begrüßt werden: Jakob Michalka und Eva Apfl unterstützen fortan Pascal Nissing, der weiterhin Vorstandsmitglied bleibt. Gemeinsam dankten sie den bisherigen Vorständinnen Theresa Baum und Eva Augustin, die nicht mehr zur Wahl gratuliert antraten, für ihr Engagement. *jg – so bunt wie das Leben. Münchner Bank eG Filiale Altstadt Sonnenstraße 19, 80331 München Telefon: 089 2128-6260 Filiale Bogenhausen Richard-Strauss-Str. 82, 81679 München Tel. 089 2128-3300 Filiale Schwabing Nordendstraße 64, 80801 München Telefon: 089 2128-5700 Filiale Stiglmaierplatz Nymphenburger Str. 4, 80335 München Telefon: 089 2128-6600 www.muenchner-bank.de kontakt@muenchner-bank.de

Magazine

CHECK #3
rik Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
CHECK #3
CHECK #2
CHECK #1
blu November/Dezember 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo November/Dezember 2020
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Dezember 2020 / Januar 2021
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.