Aufrufe
vor 2 Jahren

LEO August/September 2019

  • Text
  • Eintritt
  • Oktober
  • Hilfe
  • Zentrum
  • Queere
  • Deutsche
  • Kino
  • Musik
  • Queer
  • Menschen

32 PARTY FOTO: LOVERS

32 PARTY FOTO: LOVERS Munich is burning Das von Lorand Lajos und Jan Waizenhöfer gegründete Künstlerkollektiv LOVERS sorgt mit verschiedenen Partyreihen ordentlich für Wirbel in der Stadt. Als Inspriration dient der Mut der Marsha P. Johnson, der Zusammenhalt der Ballroom-Szene und der Freiheitsgedanke der Techno-Bewegung. Willkommen ist dezidiert die ganze Bandbreite des LGBTQI-Spektrums sowie alle toleranten Heteros. Es geht um das gemeinsame Feiern der Emanzipation vom auf Geschlecht, Hautfarbe oder Sexualität begrenzenden Schubladendenken. „Love Boat“ findet alle zwei Wochen sonntags auf der Alten Utting statt. Die Party beginnt draußen ganz locker mit House in der Piratenbucht, damit zu späterer Stunde dann im Maschinenraum des ehemaligen Bootes zu knallhartem Techno so richtig eingeheizt werden kann. Bei der Veranstaltungsreihe „Ball“ im Folks! Club dreht sich alles um Vogue Contest, Drag Show, Stage Performances und Fashion Extravaganza. *jm 8.9. + 22.9., Love Boat, Alte Utting, Lagerhausstr. 15, www.alte-utting.de 20.9., 25.10. + 22.11., Ball, Folks! Club, Thalkirchner Str. 2, www.munich-folks.com BLITZ CLUB Herrensauna und Cruise vereint Die monatlich stattfindende Cruise gehört zu den absoluten Highlights unter Münchens Gay- Parties. Für die September-Ausgabe hat man niemand geringeren als den Herrensauna-Held Cem hinter den Plattentellern. Neben dem Gründer der hippen Berliner Veranstaltungsreihe stehen zwei weitere illustre Techno-Acts auf dem Programm: Der Italiener Lucy hat sich vor allem als Gründer und Kurator des Labels Stroboscopic Artefacts einen Namen gemacht. Sein Stil ist deep, treibend und psychedelisch. Sterac gehört zum Kreis der Künstler um Ben Klocks Kaderschmiede Klockworks. Auch hier darf man peitschenden Sound in gewohnt-schwitziger Cruise-Manier erwarten. *jm 21.9., Cruise, Blitz Club, Museumsinsel 1, 23 – 8 Uhr, www.blitz.club Tendenziell Sexuell – die queere Party im Backstage Nach dem Summer Outdoor Special im August folgen im September und Oktober weitere coole Partys. Und eines ist in jedem Falle gewiss: es wird wieder eine tolle Sause, wenn die queere Party im Backstage-Klub mit dem animierenden Namen „Tendenziell Sexuell“ an den Start geht. Einfach die News der Backstage-Crew auf Facebook im Äuglein behalten und alles wird gut. Denn da erfahrt ihr auch, wer auflegt und was sich die Macher der Party sonst noch so cooles haben einfallen lassen, um euch einen tollen Abend zu gestalten. Ab geht die Luzie ... *mp 21.9. + 19.10., Tendenziell Sexuell, Backstage, Reitknechtstr. 6, München, www.fb.me/tendenziellsexuell TOUR HERE WE GO AGAIN, CHER „Wenn du nicht bereit bist, auch einmal lächerlich zu sein, dann wirst du nie großartig sein! Glaubst du denn, ich wäre so lange dabei, wenn ich darüber nachdenken würde, was die Leute sagen? Ich zieh mir meinen G-String an und mache weiter“, sagte „Strong Enough“- Sängerin Cher einmal. Das hat die Künstlerin ganz nach vorne gebracht, nicht nur seit den 1960er-Jahren in den Hitlisten, sondern auch als Role Model. Jetzt kann man sie live erleben. *rä FOTO: WARNER MUSIC 3.10., Cher: „Here We Go Again“-Tour 2019, Olympiahalle, München

PARTY 33 In München verwurzelt und 2016 mit einem der begehrten Munich Night Life Awards in der Rubrik Club-DJs (Kategorie Techno/House/Electro) ausgezeichnet, kommen die aus diversen Clubs bekannten Jungs vom Harry Klein, Café am Hochhaus, Registratur Bar in den NY.Club, um euch mit ihrem Sound die Öhrchen zu massieren. Wer sie noch nicht gehört hat: ihren Stil nennen sie selbst „Damentechno“ und als Produzenten Jens Poenitsch und Bernd Jakopic sind sie längst international bekannt. Doch daheim ist’s halt immer am schönsten und so wollte es ein glücklicher Zufall, dass sie beim wöchentlichen Sunday Club – dem elektronischen Sonntagsausklag im NY.Club –, die Power für die nächste Woche liefern. *mp Was war euer erster selbstgekaufter Tonträger? DJ-TEAM IM FOKUS POENITSCH & JAKOPIC Jens: Queen – Killer Queen, Daft Punk – Around The World Bernd: Chic – Good Times, Lil Louis – French Kiss Was ist euer aktueller Hit auf dem Dancefloor? Bernd: Poenitsch & Jakopic FLY ROBIN FLY ( Sujet ) Wie seid ihr zur Musik gekommen – und warum seid ihr dabei geblieben? Jens: Bernd war Musikproduzent, der eigentlich nicht mehr so oft auflegen wollte. Ich war Musiker, der eher zufällig anfing, immer mehr als DJ gebucht zu werden, obwohl ich damals noch in Bands sang und Gitarre und Klavier spielte. Wir trafen uns zufällig in einem Plattenladen. Ich schnappte Bernd eine selten Roulé Vinyl Produktion („So Much Love To Give“) vor der Nase weg und so lernten wir uns beide kennen, gingen zusammen ins Studio und blieben von Stund´ an bis zum heutigen Tage ein Musiker-Produzenten-DJ-Team. Fun fact: Wir mussten bisher nie an Clubtüren oder Labelpforten klopfen – wurden stattdessen immer zuerst gefragt, bevor wir selbst in Aktion treten mussten. Wir sind Glückskinder! Wo kann man euch im September/ Oktober live erleben? Beim Sunday Club im NY.Club am 8. und 22. September sowie am 6. und 20. Oktober. www.ny.club.de Poenitsch & Jakopic sind auf Facebook, Instagram, youtube, Spotify, iTunes und Beatport vertreten. FOTO: KARL NIEDERMEIER

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.