Aufrufe
vor 1 Jahr

hinnerk Oktober / November 2020

  • Text
  • Hannover
  • Buch
  • Kino
  • Musik
  • Kunst
  • Sexarbeit
  • Zeit
  • Album
  • Menschen
  • Hamburg
Seit 1993 ist hinnerk DAS (erst schwule) und heute queere Magazin für Hamburg und Norddeutschland.

KUNST

KUNST Pierre et Gilles „La pêche miraculeuse (Pierre et Filip)“, 2019, Œuvre unique, © Courtesy Templon, Paris – Brussels Pierre et Gilles „Bonjour Pierre et Gilles“ 2020, © Courtesy Templon, Paris – Brussels AUSSTELLUNG PIERRE ET GILLES: „Motionless Wanderings“ Seit 1976 arbeitet das Künstlerpaar zusammen und erschafft ikonische Kunst von legendären Zeitgenossen wie Karl Lagerfeld, Madonna, Naomi Campbell, Marc Almond, Nina Hagen, Jean Paul Gaultier, Kylie Minogue und auch Jeff Stryker. Im September öffnet eine Ausstellung mit neuen Werken der selbst zur Legende gewordenen Künstler: „Motionless Wanderings“. Ort des außergewöhnlichen queeren Happenings ist die Galerie Templon in Paris. Hier empfangen die Künstler am 10.9. ab 17:30 Uhr – und zeigen auch neue Kunst. Uns besonders angetan haben es die dort zu sehenden Bilder „Bonjour Pierre et Gilles“, „Le vendeur de tour Eiffel“ und „La pêche miraculeuse“. Fotograf Pierre und Maler Gilles entführen mit ihrer Kunst in eine auf den ersten Blick zauberhafte und märchenhafte Welt, die bei genauem Betrachten aber auch auf Themen wie Armut, Krieg, Altern, Hass und Leid aufmerksam macht. Ihr Bild „Bonjour Pierre et Gilles“ zum Beispiel zeigt das Paar als einfache Männer, entweder Gelbwesten auf dem Weg zur Demonstration oder auch Wohnungssuchende in einer Welt, die zwar noch in grüner Pracht und blumengesäumt die müden Herzen erfreut, aber auch von Plattenbauten und dunklen Sturmwolken bedroht wird ... Das Bild ist eine Hommage an Gustave Courbets Gemälde „Bonjour Monsieur Courbet“ von 1854, entstanden ist „Bonjour Pierre et Gilles“ während des durch die Corona-Pandemie bedingten Lockdown, der in Frankreich das Leben fast zum Erliegen brachte. *rä 10.9. – 24.10., Pierre et Gilles „Motionless Wanderings“, Galerie Templon Paris, 30 rue Beaubourg, 75003 Paris, Di – Sa 10 – 19 Uhr, Vernissage 10.9. 17:30 Uhr Pierre et Gilles „Le vendeur de tour Eiffel (Ibrahima Ramon Magassa)“, 2019, Œuvre unique, © Courtesy Templon, Paris – Brussels

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.