Aufrufe
vor 4 Jahren

hinnerk Oktober 2017

4 HAMBURG Community

4 HAMBURG Community BENEFIZKONZERT Classics mit SING 4 LIFE BENEFIZKONZERT Die beiden Hamburger Künstler Tante Woo und Roman Who? – Gründer des Vereins Künstlerhilfe e.V. – werden am 28. Oktober durch einen bunten Abend mit Stars und Sternchen führen. Mit dabei sind: Die fabelhafte und international gefeierte Eveline Hall mit einer musikalischen Premiere, Elke Winter , Robert David, Katharina Debus, Ralph Zedler und Tante Woo und Roman Who? und für die gute Laune nach der Show sorgt der phantastische und bekannte Hamburger DJ Mike Lancero. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten. 28.10., Kukuun, Klubhaus St. Pauli , Spielbudenplatz 21, 20 Uhr RALPH MORGENSTERN Was, schon 61 Jahre? Sieht man ihm gar nicht an, dem Moderator („Blond am Freitag“ ...), Musiker und Schauspieler („Geierwally“, „Im Himmel ist die Hölle los“...). Am 3. Oktober feiert der vor allem im Theater erfolgreiche Künstler sein Wiegenfest. Das Team von hinnerk gratuliert herzlichst! *rä www.ralphmorgenstern.de FOTO: M. RÄDEL 6.000 Euro konnten im ausverkauften Schmidtchen im letzten Jahr ersungen und erspielt werden. Das gilt es zu toppen, wenn es in diesem Jahr zum siebten Mal SING 4 LIFE heißt und acht stimmgewaltige Musiker und Musikerinnen die Stimmbänder straffen. Pop, Soul, R ’n’ B und Jazz stehen auf dem Programm. Die Grundidee von Choreograf Byron van Jones, der seit 2011 zusammen mit Medienberaterin Sabrina Sakakini hinter SING 4 LIFE steht, ist dabei weiterhin „einer guten Sache und einem wichtigen Thema PRÄVENTION Preiserdbeben in Deutschland Es ist DER Durchbruch für die PrEP in Deutschland: Seit Mitte September gibt es den Bedarf für vier Wochen eines Generikums des zur PrEP zugelassenen Medikaments Truvada für rund 50 Euro. Das ist ein Zehntel des bisher günstigsten Preises. Das Projekt wurde im Rahmen eines Workshops der dagnä bekannt gegeben. VERBLISTERUNG UND RABATT Die Initiative geht auf den Kölner Apotheker Erik Tenberken von der Birken-Apotheke zurück, der mit dem Generikahersteller Hexal verhandelt hat und nun mit vorerst sieben weiteren Apotheken FOTO: GEMEINFREI einen Modellversuch startet. Möglich wird der Preis dadurch, dass Tenberken Rabatte weitergibt und die Tabletten aus den üblichen Verpackungen nimmt und sie in Sichtverpackungen (Blister) umpackt. Interessierte müssen sich die PrEP beim Arzt verschreiben lassen, auf dem individuellen Privatrezept muss dann „28 Filmtabletten Emtricitabin/Tenofovir- Disoproxil zur Verblisterung für PrEP“ oder Ähnliches stehen. Dieses Rezept muss dann in einer der Kooperationsapotheken abgegeben werden, die dann die Verblisterung in Auftrag gibt und das Medikament nach ca. zwei Tagen Bearbeitungszeit aushändigen kann. Die Deutsche AIDS-Hilfe begrüßt den Schritt Tenberkens, wird doch die PrEP so einem wesentlich größeren Personenkreis unter ärztlicher Betreuung zugänglich. Nach wie vor fordert sie aber eine Übernahme durch die Krankenkassen – was bei diesem Preis auch mit einer noch günstigeren Kosten-Nutzen-Rechnung sinnvoll wäre. DIESE APOTHEKEN SIND DABEI • Leibniz-Apotheke Hannover • Alexander Apotheke Sankt Georg, Hamburg Die Liste der Kooperationsapotheken wird unter www.dahka.de laufen aktualisiert! *ck

HAMBURG 5 präsentiert SZENE Haus der Vielfalt“ Es könnte wahr werden: Auch Hamburg bekommt aller Voraussicht nach ein Wohnprojekt für Schwule, Lesben, Heterosexuelle, Menschen mit und ohne Behinderungen, gleich welcher Kultur und Religion. Stimme zu verleihen“. Der Reinerlös aus den Eintrittsgeldern des Konzerts im Schmidtchen kommt der AIDS-Hilfe Hamburg e. V. zugute. Mit dabei sind 2017 Diana Böge, Nathan Elcox, Terri B! Green, Jessica Jäde, Dino di Iorio, Svenja Lanquillon, Wilson D. Michaels und Marck Stevens. Alle werden ohne Gage für den guten Zweck auf der Bühne stehen und wer noch mehr Gutes tun will, nimmt an der von der AIDS- Hilfe organisierten Tombola mit unzähligen Gewinnen im Gesamtwert von mehreren tausend Euro teil. Sämtliche Einnahmen landen ebenfalls im Spendentopf. hinnerk freut sich und empfiehlt den Kartenvorverkauf im Netz! *ck 22.10., SING 4 LIFE, Schmidtchen, Klubhaus St. Pauli, Spielbudenplatz, Hamburg, S Reeperbahn, 19 Uhr, www.sing4life.de Zusammen mit anderen Baugemeinschaften ist die AIDS-Seelsorge Hamburg Teil eines Bauprojektes geworden, das derzeit in Hamburgs Nordosten, angrenzend an die City Nord, entstehen soll: das Pergolenviertel. Kennzeichnend sind großzügig angelegte Wohnblocks inmitten von ausgedehnten Grünflächen, die mit Torbögen (den sogenannten Pergolen) durchbrochen sein werden. Von den insgesamt gut 1.400 Wohnungen wird die PergolenWohnen e. G. 35 Wohnungen umfassen und zusammen mit der Baugemeinschaft Bunte Bande (mit knapp 20 Wohnungen) versuchen, ein zukunftsweisendes Wohnprojekt auf die Beine zu stellen. Da das Zeichnen von Baugenossenschaftsanteilen nicht ganz billig sein wird, wird ein Fonds geschaffen, aus dem diejenigen eine Förderung erhalten können, die selbst die Kosten nicht aufbringen können. Keiner soll aus finanziellen Gründen draußen vor bleiben. Interessenten – sowohl Menschen, die sich auf solch ein Wohnprojekt einlassen wollen, wie auch Förderer, die den geplanten Unterstützungsfonds mit aufbauen wollen – können sich am 24. Oktober in den Räumen der AIDS-Seelsorge bei einer Infoveranstaltung inspirieren lassen. Auch sonst stehen Pastor Detlef Gause und sein Team für die Beantwortung von Fragen bereit. *ck 24.10., Wohnprojekt Haus der Vielfalt, AIDS-Seelsorge, IFZ, Rostocker Str. 7, Hamburg, Bushaltestelle Gurlittstraße, 19 Uhr, www.aidsseelsorge.de Foto: Markus Rock Désirée Nick „Die letzte lebende Diseuse – Blandine Reloaded“ Am Flügel: Volker Sondershausen Nur eine Vorstellung: 13. Oktober 2017, 20 Uhr Gräpelweg 8 · 21029 Hamburg-Bergedorf Kartentelefon: (040) 725 70 265 · www.theater-bergedorf.de LICHTWARK BERGEDORF THEATER HAUS IM PARK

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.