Aufrufe
vor 4 Jahren

hinnerk März 2018

16 NORDDEUTSCHLAND

16 NORDDEUTSCHLAND Community VERFOLGUNG AUFARBEITEN In der Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel werden erstmals Verurteilungen und Strafvollzug von Männern, die nach § 175 verurteilt wurden, aufgearbeitet. Finanziert wird das Forschungsvorhaben im Rahmen der Kampagne „Für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Niedersachsen“. Zur umfassenden Aufarbeitung ist es wichtig, sich nicht ausschließlich auf Akten zu konzentrieren. Die Männer, ihre An- und Zugehörigen, die unter diesem Unrecht gelitten haben, verurteilt und inhaftiert wurden, sollen zu Wort kommen können. Wir bitten daher Männer, die wegen § 175 in Wolfenbüttel inhaftiert waren, sowie deren An- und Zugehörige, Kontakt aufzunehmen unter maria.bormuth@ stiftung-ng.de, 0531 4881612. Sofern dies gewünscht ist, wird Anonymität selbstverständlich gewahrt. MIT VERFOLGTEN ARBEITEN Zum 1. April 2018 sucht das Rat&Tat-Zentrum einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin für die Beratung queerer Geflüchteter und die Anleitung des Queer-Refugee-Cafés in Teilzeit (10 Stunden). Die Aufgaben sind die „pädagogische, empowernde Leitung des Cafés für LSBTIQ*-Geflüchtete, -Migrant_innen und -BPoC, Koordinationsaufgaben im Rahmen des Projektes, Verweisberatung zu Asyl-, Jobcenter- und Sozialfragen und die Kooperation mit der politischen Gruppe Queeraspora“. Mitbringen solltest du unter anderem „Erfahrung in der Anleitung von Gruppen, Basiskenntnisse zu Asylfragen und zu den wichtigsten Asylgesetzen und, Praxiskenntnisse zu Mehrfachdiskriminierungen, insbesondere von queeren Geflüchteten.“ Bewerbungen und Rückfragen bitte per E-Mail an bewerbung@ ratundtat-bremen.de Partyveranstalter mit Gespür für die COMMUNITY In diesem Jahr wird Norddeutschlands größtes Partyprojekt VOLUME schon acht Jahre alt. Wir fragten bei Steffen Bartels nach, was seine Motivation ist. Wer und was verbirgt sich hinter der Firma bluevine? Zwei ambitionierte Personen, die gerne Events für die Community organisieren und veranstalten. Immer mit dem Ziel, jedes Mal ein Stückchen besser zu werden, indem wir, im Vergleich zu anderen Veranstaltungen, unsere Gäste durch offenes Feedback mit in die Organisation einbeziehen. Neben den Events (VOLU- ME, Toxic, Gaywiesn) betreibt Bluevine Internet-Portale für die Community, wie zum Beispiel Deutschlands größten CSD- Kalender www.CSD-Termine.de. Für 2018 ist unter www.gay-party.de ein bundesweites Verzeichnis für Party-Termine in Planung. Wie ist die VOLUME entstanden? Wir haben bei uns in der Region den Bedarf gesehen, dass eine derartige Großveranstaltung wie die VOLUME mit entsprechendem Show-Programm, das auch Menschen weit über die Landesgrenzen zu uns zieht, einfach fehlt. Durch eine intensive Vorbereitungsphase bei der Konzeption hat sich eine Dynamik und Leidenschaft entwickelt, die bis heute ungebremst ist. Ist die VOLUME wirklich, wie ihr behauptet, die größte Party in Norddeutschland? Bis auf die Veranstaltungen von den Kollegen in Hamburg kennen wir keine Community-Party unserer Art, die auch nur in die Nähe von unseren Gästezahlen, Showprogramm und Locationgröße kommt. Jedenfalls wäre uns keine bekannt. Wichtig ist bei dieser Frage zu beachten, dass wir uns nicht mit den einmalig im Jahr stattfindenden Veranstaltungen oder sonstigen Festivals vergleichen. Der FUNPARK ist nicht nur die mit Abstand größte Location der Region, sondern auch die zweitgrößte Diskothek in Niedersachsen. Plant ihr in nächster Zeit für die Community in Norddeutschland noch was Neues? Wir versuchen uns ja generell ständig zu verbessern und planen daher jede VOLU- ME so, dass sie einzigartig wird. Parallel dazu haben wir Planungen in weiteren Bereichen wie Online-Portale, weitere Veranstaltungsreihen etc. Natürlich gibt es auch 2018 wieder eine Pride Edition der VOLUME am 19. Mai und die Gay-

INTERVIEW wiesn Hannover am 15. September 2018. Ach ja – eine neue Partyreihe ist ebenfalls in der Mache. Nach eurer ersten CSD-Party im vergangenen Jahr in Hannover wurden an den CSD-Verein 1.000 Euro gespendet. Darf der Verein auch in diesem Jahr wieder mit einer Spende rechnen? Wir unterstützen die Community in Hannover nicht nur einmalig, sondern fortlaufend. So sind wir nicht nur Fördermitglied im andersraum e. V. (Ausrichter des CSD Hannover), sondern auch im anders queer e. V. (Betreiber der Bar „Schwule Sau“). Zusätzliche einmalige Spenden sind vom Erfolg der jeweiligen Veranstaltung abhängig – die Pride Edition der VOLUME im vergangenen Jahr war deutlich erfolgreicher als erwartet. *Interview: Mathias Rätz 3.3., VOLUME XXL, Funpark, Hannover, Expo-Plaza 9, 22 Uhr, www.volume-party.de

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.