Aufrufe
vor 4 Jahren

hinnerk März 2017

  • Text
  • Hamburg
  • Erotik
  • Pulverteich
  • Szene
  • Sauna
  • Reihe
  • Hannover
  • Schwule
  • Kultur
  • Spielbudenplatz

FOTO: ROMAN HOLST /

FOTO: ROMAN HOLST / ROMAN-HOLST.TUMBLR.COM ESSEN & TRINKEN 10 AFTER- SHOW-DINNER MIT RICARDO M. IM RESTAURANT ZEIK Woran merkt man, dass man noch zu den megajungen, knackigen Biestern der Hansestadt gehört? Richtig: daran, dass man das alte Zeik in der Oberstraße nicht mehr kennt. Was schwärmen die Alten! Legendär sei es gewesen. Da traf man sich. Gehobene Journaille (ich wäre also schon damals dabei gewesen!), gut betuchte Hanseaten-Klientel. Dann: große Trauer. Dicht die Bude! Jetzt juchzen sie alle – vom Elbphilharmonie-Spender bis zum König von St. Georg – so laut vor Wiedersehensfreude auf, dass es bis in meine hinnerk Redaktionskonferenz auf der Rücksitzbank meines goldenen Ford Granada Kombis drang. Axel Henkel ist mit seinem Zeik wieder da! 1975 erster Küchenchef vom Landhaus Scherrer, Michelin-Stern, Delice, altes Zeik, zuletzt die Sansibar auf Sylt. Jetzt Zeik 2.0. Ich trete ein, und so muss es damals auch gewesen sein: Gehobene Journaille trifft auf gut betuchte Hanseaten-Klientel. Restaurant Zeik, Sierichstr. 112, U Sierichstraße, Hamburg, www.zeik.de ESSEN „In Gin und Orangen gebeizter Lachs auf Kartoffelrösti, Kabeljau in weißer Trüffelbutter gegart auf Rote-Beete-Carpaccio und Rieslingsauerkraut, Apfeltarte mit Vanilleeis“ – mein lieber Axel, du König von Winterhude verbindest ab jetzt Zeik-Generationen: Auch ich junges Ding juchze vor Freude! TRINKEN Schon gewonnen: Er hat meinen Lieblingsriesling von Robert Weil auf der Karte! Leider nur als Buddel. Daher teste ich den offenen Bio-Riesling aus der Pfalz und einen dunklen Rosé vom selben Weingut. Was ist die Steigerung von juchzen?! BEDIENT WERDEN Mit Restaurantleiterin Maria will man gern mal Karaokesingen gehen. Oder Shoppen. Oder ihr von meinem neusten Show- Praktikanten erzählen. Ruckizucki mit ’nem Schnack auf den Lippen schweben die Teller ein. Dann wieder ganz Profi dezent. Dann wieder Schnack. Maria kann einfach mit der Journaille. SITZEN Moderne Design-Atmosphäre sach ich mal. Nur 24 eng stehende Stühle an Tischen und Bänken. Hinten ein Separee „in modernem Ambiente“, so die Zeik-Website. Um es positiv auszudrücken: Ins Zeik gehe ich des Essens wegen (Postposition, da gehobener Journalismus!). Angenehm: die leisen Jazz- Klänge im Hintergrund. FEIERN Kann Axel bestimmt auch ganz gut. Maria sowieso! Im Separee halt. Zu zehnt. Um es auch hier positiv zu verreimen: „Im Zeik sind die Speisen und Getränke so fein, da muss es keine Feier sein.“ Mannomann, ich sach nur Top!-Journalismus! FLIRTEN Noch immer gayler Single und nach all den jungen, aber hoffnungslos verarmten Jungbiestern endlich Lust auf finanzielle Sicherheit durch die richtige Partnerwahl? Dann geh ins neue Zeik! Hier zu finden: Double-Incometrotz-Single-Gays der mittleren bis gehobenen Altersklasse, für die das Fläschchen Rotwein à 195 Euro ein Witz ist! RICARDO M. IM MÄRZ • 31.3., Pub-Bingo! mit Ricardo M., Klähblatt Pub, Elisabethstr. 4, Westerland/Sylt, 20 Uhr WWW.RICARDO-M.COM

Nachgefragt DANIEL SCHUMACHER: „HAMBURG HAT MEIN HERZ GEWONNEN“ Der kulinarisch Interessierte dürfte den in Regensburg geborenen Daniel schon aus dem „Peter Pane Goldbekplatz Hamburg Burgergrill & Bar“ kennen, alle anderen erfahren jetzt hier mehr über ihn. WARUM BIST DU NACH HAMBURG GEKOMMEN? Weil ich mich in die Stadt verliebt habe! Ich hatte einen guten Job in Regensburg, aber Hamburg hat mein Herz mit seiner HafenCity und eben dem Hafen gewonnen. Ja, Regensburg hat seinen Charme mit der Donau und dem Dom, aber die Stadt wurde mir einfach zu klein ... UND WO LEBST DU IN HAMBURG? In Bramfeld, nicht ganz Hafennähe, aber er ist gut zu erreichen. (grinst) WAS MAGST DU AN DIESEM KIEZ? Oh, meine Wohnung. Es ist eine ruhige Wohngegend, hier gibt es nicht viel, aber man kann sich hier gut zurückziehen. DU ARBEITEST JA ALS BARKEEPER BEI PETER PANE. WAS SCHÄTZT DU DORT AN DER KÜCHE? Ich esse gerne Burger. Ich würde Burger schon zu meinen Lieblingsspeisen zählen. Mein Favorit ist der „Lagerfeuer“, der ist schön scharf mit Barbecue- Soße und Zwiebeln. WIE NUTZT DU HAMBURG PRIVAT? Ich treffe mich gerne mit meinen Freunden und trinke mit ihnen draußen ein Bier – einfach die Stadt erkunden ... GEHST DU IN DIE SZENE? Hm, eher nicht so. Ich gehe durchaus mal mit, aber ich brauche es eigentlich nicht. WAS IST DIR WICHTIG IM LEBEN? Ehrlich zu sein und weiterzukommen! •Interview: Michael Rädel Peter Pane Goldbekplatz Hamburg Burgergrill & Bar, Goldbekplatz 1, www.peterpane.de

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.