Aufrufe
vor 4 Monaten

hinnerk Juni/Juli 2022

  • Text
  • Menschen
  • Hamburg
  • Deutschland
  • Musik
  • Kunst
  • Album
  • Berlin
  • Queere
  • Welt
  • Gesellschaft
  • Maenner.media

30 Kultur FOTO: RACHELE

30 Kultur FOTO: RACHELE PEDROCCHI ANDREAS LANGSCH ROBERT ALAN SCHMIDT & C0 DON CLARKE WOLFGANG TREPPER FOTO: JOHANNES KIEFER FOTO: INGO BOELTER PREMIEREN! Offenbar wurde die in der Zwangspause sich anzustauen drohende kreative Energie der Kulturschaffenden doch auch in viel Neues abgeleitet. Neben der neuen Eigenproduktion „Die Königs schenken nach“ (Premiere am 2. Juni), sind alleine im Juni vier Hamburg-Premieren bekannter und weniger bekannter Helden der Bühne zu bestaunen. *ck ANDREAS LANGSCH „Der Kavalier der Zukunft“ nennt Andreas Langsch sein aktuelles Programm. Im Ankündigungstext steht, er gehöre der Generation Y an. Piano-Yoga ist seine Antwort auf die Probleme dieser stressgeplagten Selbstoptimierfetischisten. Was das ist, zeigt er vielleicht Anfang Juni auf der Bühne. Oder er zeigt Fotos aus Australien. 3. + 4.6. WOLFGANG TREPPER Ein bisschen erinnert er an Oliver Kalkofe. Jedenfalls liebt er das TV-Programm mindestens so stark, wie dieser. Auch im neuen Programm werden Schlager und Co wieder heftig und berechtigt aufs Schärfste verballhornt. 12. – 14.6. ROBERT ALAN „Ich bin Batman“ heißt das neue Programm des 1986 in einer Hüpfburg zur Welt gekommenen Comedians. Seine Mutter sei der Urknall gewesen und sein Vater taub. So steht es geschrieben. Robert Alan verdient das Geld für seine Drogen seit Jahren u. a. im Quatsch Comedy Club, bei „Nightwash“ oder eben hier, im legendären Schmidt Theater. Er ist außerdem ein begnadeter Tänzer, dessen Balzverhalten an den großen Dieter Hildebrandt erinnert. 19.6. DON CLARKE In seinem brandneuen Programm „Fett and Furious!“ nimmt der preisgekrönte Comedian im eng anliegenden schwarzen Hoodie das Publikum mit auf einen wilden Ritt. Als fünffacher Vater will er immer noch Party machen – und weiß auch, wie das geht! Einer der wenigen, der ein Alsterwasser so trinkt, dass die Zitronenlimo im Glas bleibt. Ein Mann mit einem gespannten Verhältnis zu Mozzarella und Pute und einer Vorliebe für Raufaser mit scharfem Senf. Er hat das Essen beim Imbiss für sich entdeckt, geht vorsichtshalber aber nur noch fünfmal die Woche hin. Herrje! 20.6. Nichts dabei? Noch queerer wird’s mit Elke Winter (5. + 6.6.) und Gustav Peter Wöhler am 13.6. Und alle Infos und Karten dafür gibt es hier: www.tivoli.de

AUSGEZEICHNET Privates Theater in Deutschland Vom 21. Juni bis 03. Juli 2022 werden zum zehnten Mal die bundesweiten PRIVATTHEATERTAGE in Hamburg ausgerichtet. Gezeigt werden zwölf herausragende Inszenierungen von Privattheatern aus dem gesamten Bundesgebiet. Diese haben sich für den Wettbewerb mit ihren Produktionen beworben. Eine neunköpfige Jury hat diese Theater besucht und unter den vielen Bewerbungen die Produktionen für die Monica Bleibtreu Preise nominiert. Zum zehnjährigen Jubiläum lässt sich ein Bewerbungsrekord verbuchen: insgesamt haben sich die Privattheater mit 119 Inszenierungen in den drei Kategorien „(Moderner) Klassiker“, „(Zeitgenössisches) Drama“ sowie „Komödie“ beworben – damit sind 26 Bewerbungen mehr eingegangen als bei den 9. PRIVATTHEATERTAGEN. Über 147 000 Kilometer hat die neunköpfige Expertenjury daraufhin zurückgelegt, um die zwölf besten Produktionen auszuwählen. Diese werden im Rahmen der FOTO: ANDREAS PRAEFCKE, CC BY 3.0,COMMONS.WIKIMEDIA.ORG 10. PRIVATTHEATERTAGE sowohl einem kulturinteressierten Publikum als auch einer unabhängigen, namhaften Jury in Hamburg präsentiert. Eröffnet wird das Festival im Altonaer Theater. Den Abschluss bildet die Gala mit der Verleihung der Monica Bleibtreu Preise in den drei Kategorien am 3. Juli in den Hamburger Kammerspielen. In der Kultur 31 Zwischenzeit wird jeden Abend an einer der acht Hamburger Spielstätten eine Inszenierung zu sehen sein. Neben den drei Preisen in den einzelnen Kategorien wird ein weiterer Preis ausgelobt: der Publikumspreis. www.privattheatertage.de “SEXY, SPECTACULAR, SPARKLING“ The Advertiser Adelaide Arrangement by Peter Rix, Organised Pandemonium Pty Ltd and RGM Productions VERFÜHRERISCH - SEXY - LAUT “SENSATIONALLY ENTERTAINING... A HIT!” The London Times WELCOME TO WONDERLAND... BOOGIE WONDERLAND! Das DISCO-VARIETE-INFERNO aus Sydney DIRECTOR: Craig Ilott MUSIC DIRECTOR: Joe Accaria CHOREOGRAPHER: Amy Campbell TICKETS: 040/4711 0 644 oder velvettheshow.de

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.