Aufrufe
vor 10 Monaten

hinnerk Juni/Juli 2020

  • Text
  • Wirklich
  • Wochen
  • Genau
  • Berlin
  • Deutschland
  • Buch
  • Zeit
  • Musik
  • Hamburg
  • Menschen
Seit 1993 ist hinnerk DAS (erst schwule) und heute queere Magazin für Hamburg und Norddeutschland.

NIVEA IST FÜR ALLE DA

NIVEA IST FÜR ALLE DA UNSERE INITIATIVE #FÜRMEHRMITEINANDER nivea.de/miteinander

INTRO 3 Inhalt epaper.männer.media Alle Magazine online! KOLUMNE Liebe in Zeiten von Corona. Carsten Haider fordert: Geht nach Hause! Freut euch auf Shopping, Konsumanreize und Sex in ungefähr tausend Tagen! Löscht bis dahin eure Dating-Apps! Kostenlos Liebe Queers, AUSSTELLUNG Ab dem 10. Juni beschäftigt sich das Auswanderermuseum BallinStadt mit dem Thema Homosexualität als Flucht- bzw. Auswanderungsgrund. BREMEN Während der Staatsschutz Ermittlung gegen den umstrittenen Pastor Olaf Latzel wegen Volksverhetzung aufgenommen hatte, stellte der CSD Bremen e. V. einen Strafantrag wegen „aller in Betracht kommender Straftaten“. DESIGN Das Zuhause ist Rückzugsort, kann Ort der Familie sein, ist aber auf jeden Fall der Platz, an dem man viel Zeit verbringt. Um zu entspannen, zu kochen, Musik zu hören, zu lesen, zu lachen, Freunde zu empfangen, kurz gesagt: Ein Ort, um du selbst zu sein. Und der sollte dir gefallen. Sichtbarkeit ist der Anfang jeder Emanzipationsbewegung und bleibt der Motor ihres Erfolges. Erst das Ausbrechen aus den verhangenen und abgeschotteten Bars und Cafés, viele davon wie The Stonewall Inn in zwielichtigen Halbwelten, später die bis heute anwachsenden CSDs, sind in erster Linie Bewusstmachung bei denen, die uns nicht kennen und Fedehandschuh an die, die uns Unsichtbar halten. Auch in der Community selbst ist Sichtbarkeit das zentrale Thema, wenn nach Lesben, Bisexuellen und Schwulen inzwischen auch endlich Transgender, Trans- und Intersexuelle durch beständiges Zeigen und Aufzeigen aus der regenbunten Menge heraustreten können und stolz ihren Platz in der Gesellschaft fordern. Covid19 drohte dieser Bewegung in diesem Jahr ihre wichtigste Plattform zu nehmen. Der Aufschrei über die CSD-Absagen war richtig und wichtig, genau wie auch die Versicherung, dass digitale Konzepte kein Ersatz sein können. Aber sie sind ein bis heute vernachlässigtes Tool, um endlich den seit Jahren geforderten und ersehnten Schritt in die Zukunft gehen zu können. Ein Hybrid aus im Netz weder an Zeit noch Ort, noch Raumgröße und Bewegungsmöglichkeit ihres Publikums gebundenen Formaten der Aufklärung und des kraftvollen Protestes auf den Straßen wird nach Corona der Standard sein, hinter den niemand mehr zurückkehren möchte. Sichtbarkeit ist ein auch hierzulande wieder wichtiger werdender Kampfbegriff, dessen gelebte Bedeutung Queers unter Verfolgung in Polen, Russland, Uganda oder Saudi Arabien nicht hoch genug würden einordnen können. In disem Sinne: #donthideyourpride! Deine hinnerk Redaktion www.hinnerk.de www.facebook.com/hinnerk.magazin

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.