Aufrufe
vor 2 Jahren

hinnerk Juni/Juli 2019

16 KULTUR INTERVIEW ALLI

16 KULTUR INTERVIEW ALLI NEUMANN: „Je mehr man Assi ist, desto weiter kommt man“ FOTO: CLARA NEBELING Alli Neumann auf ihrer zweiten Veröffentlichung mit einem Sprungspagat zwischen Schwere und Charme, Scharfsinn und Spaß. hinnerk quetschte die Wahlhamburgerin aus. *ck Warum gesellschaftskritische Texte? Einmal resultiert es daraus, dass ich mich persönlich richtig tangiert fühle, missverstanden oder sogar angegriffen. Das will ich textlich verarbeiten. Bei „Monster“ geht es darum, dass ich jemand bin, der richtig wütend werden kann und in der Wut lieber sein Leben zerstört, als diplomatisch zu sein. Ich glaube, das kennen viele. Ob nun im familiären Bereich oder in einer Partnerschaft. In meinem Fall auch, wenn jemand klugscheißt, inkompetent ist oder einfach nur zu spät kommt. Da kann ich richtig eklig werden. Und daran muss ich arbeiten. (lacht) Einerseits ist diese Eigenschaft etwas, was mich weiterbringt, was mich antreibt, andererseits wäre es schon gut, wenn ich mich manchmal besser unter Kontrolle hätte. Unsere Gesellschaft funktioniert leider aber so: Je mehr man Assi ist und einfach Respekt einfordert, desto weiter kommt man. Auch im Business. Das ist ein totaler Abtörner: Man ist in Konflikt mit diesem Monster, will aber eigentlich ein freundlicher Mensch sein. Bezeichnest du dich als Feministin? Ja. Wobei ich eigentlich ungern in diesen Kategorien denke, weil die zu oft missverständlich gebraucht werden. Das ganze Interview auf hinnerk.de

AVANTGARDE Baldinger in der Affenfaust Tizian Baldinger stellt regelmäßig in Hamburg aus – und sorgte als Teil des Duos Géraldine et Tizian mit „Homage to Damien Hirst“ schon gehörig für Aufsehen. Jetzt ist der Schweizer zurück in der schmucken Stadt am Wasser. Seine „Soloshow“ lädt vom 7. Juni bis zum 7. Juli in die Affenfaust Galerie ein, den eigenen Horizont zu erweitern und ungewöhnliche Kunst zu genießen. Die Vernissage findet am Samstag, dem 7. Juni von 14 bis 18 Uhr statt. „Tizian Baldinger arbeitet primär installativ. Mit bunten Leuchtstoffröhren, Holz, Plastik und Gefundenem baut er schrille Welten. Allerlei FOTO: T. BALDINGER „FLAMINGOS“ Gedanken strahlen hier den Besuchern entgegen und provozieren zum fantasievollen Nach- und Weiterdenken“, verrät die Galerie über die Kunst des Schweizers. „Ein wichtiger Bestandteil seiner Arbeiten ist die Inszenierung seiner Selbst meist in Form von Videos oder Performances. In Baldingers poetischen Installationen betritt man eine Welt, in der man nicht nur dem Künstler, sondern auch sich selbst begegnen kann.“ *rä 7.6. – 7.7., Tizian Baldinger: Soloshow, Affenfaust Galerie, Paul-Roosen-Str. 43, Hamburg, affenfaustgalerie.de/ tizian-baldinger POP-ART NOW IS THE TIME „Von dieser Plastik gibt es auf der Welt genau drei“, freut sich der Leiter der Sammlung über die Jeff-Koons- Plastik „BEAR AND POLICEMAN“, Kurator Dr. Holger Broeker, „wir haben eine davon“. Das ist aber nicht das einzige Highlight, mit der das Kunstmuseum Wolfsburg seine Besucher seit März begeistert. Die Ausstellung „NOW IS THE TIME“ zeigt unterschiedlichste Kunstströmungen und -formen, alle nicht älter als 1968. *rä FOTO: M. RÄDEL Bis 29.9., NOW IS THE TIME – 25 Jahre Sammlung Kunstmuseum Wolfsburg, Hollerplatz 1, Wolfsburg, www.kunstmuseum-wolfsburg.de KULTUR 17

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.