Aufrufe
vor 3 Monaten

hinnerk Dezember 2021 | Januar 2022

Reise BYE BYE SANDBOX

Reise BYE BYE SANDBOX THAILAND FOTO: GOTHAIBEFREE.COM Spontan war früher. Wer bisher nach Thailand reisen wollte, brauchte viel Geduld, ein gutes Dutzend Dokumente, ein Smartphone und zusätzliches Geld für diverse PCR-Tests. Zur Belohnung gab es viel Platz im Flugzeug, oft menschenleere Strände und extra viel thailändische Gastfreundschaft. Ab November dürfen vollständig Geimpfte nun ohne Quarantäne nach Thailand einreisen. Am einsamen Strand der Bang-Tao-Bucht, einem der schönsten Strände der thailändischen Ferieninsel Phuket, sitzt im leichten Nieselregen ein Life Guard. Er trägt das typische Outfit der Lebensretter – knallrote Shorts, gelbes T-Shirt – und einen Mundschutz. Die Uniform erinnert an Baywatch, die Maske wirkt albern. Aber sie ist Pflicht. Wer in Thailand in der Öffentlichkeit unterwegs ist, muss einen Mund- und Nasenschutz tragen. Am Strand legen selbst Thailänder die Hygieneregeln großzügig aus. Solange die Abstandsregeln eingehalten werden, trägt kaum jemand eine Maske. In den Städten, Einkaufszentren oder Hotels wird allerdings penibel darauf geachtet. Das Land leidet unter der Pandemie, in vielen Regionen sind die Infektionszahlen hoch. Wer seit Beginn der Pandemie nach Thailand wollte, musste sich deshalb für 14 Nächte in eine streng überwachte Hotel-Quarantäne begeben. Der Internationale Tourismus kam damit quasi zum Erliegen. EINREISE OHNE QUARANTÄNE Die Regierung hatte sich inzwischen ein Modell ausgedacht, das sie Sandbox nannte. Für vollständig geimpfte Urlauber waren die Inseln Samui und Phuket unter Auflagen und ohne Quarantäne geöffnet. Die Einheimischen sind dort zu großen Teilen geimpft. Wer sieben Tage in der Phuket-Sandbox verbrachte, konnte danach weitere Inseln in der Nähe sowie Krabi, Phang-nga oder Surat Thani bereisen. Nach 14 Tagen durfte man sich im Land frei bewegen. Mit den neuen Einreiseregeln, die ab November auch für Deutsche gelten sollen, wird alles anders. Voraussetzung für die Einreise mit dem Flugzeug ist eine vollständige Impfung mit einem in Thailand zugelassenen Impfstoff, die mindestens 14 Tage vor Einreise stattgefunden hat. Zugelassen sind Impfstoffe von AstraZeneca, Sinovac, Biontech-Pfizer, Johnson & Johnson, Moderna, Sinopharm und Sputnik V. Auch eine Einreise mit einer Kreuzimpfung ist möglich. Weiterhin verpflichtend ist ein RT-PCR-Test vor Abflug sowie ein weiterer Test bei Ankunft in Thailand. Als Belohnung darf man in den kommenden Wochen ein Thailand erleben, das so scheint, als sei es vom Tourismus unberührt: Ruhe statt Party, einsame Strände statt überfüllter Hotelanlagen. Und für die LGBTIQ*-Community ist Phuket sowieso ein Glücksgriff, da die Szene in Patong und am gleichnamigen Strand zu den lebhaftesten nach Bangkok zählt. UNTERWEGS AUF PHUKET Zu erleben gibt es auf Phuket genug. Auf dem Gipfel des Khao Nakkerd sitzt der „Große Buddha von Phuket“. Offiziell wurde die 45 Meter hohe Statue 2008 fertiggestellt. Gebaut wird trotzdem weiter. Jeder Besucher kann eine kleine Marmorkachel erwerben, mit der der Sockel der Statue verkleidet wird. Die Aussicht von der Plattform über die Insel ist grandios. In der Chalong Bay Distillery werden verschiedene Sorten Rum und Gin aus heimischem Zuckerrohr gebrannt. In der stylishen Brauerei kann man nicht nur Hochprozentiges pur oder gemixt probieren, man kann hier auch ausgezeichnet speisen. Wie wächst Reis und wie wird er verarbeitet? Woher kommt Kautschuk und wie wird er gewonnen? Und wieso gehören Phukets Ananas zu den süßesten der Welt? Spannende Einblicke in die Geschichte und Gegenwart der Landwirtschaft gibt es zum Beispiel in der Old Phuket Farm im Herzen der Insel. *Carsten Heider INFO Es wird unbedingt empfohlen, sich hinsichtlich Aktualisierungen der Reisebestimmungen zu informieren. www.thailandtourismus.de www.gothaibefree.com

Das ist das Schöne an der Sache. In Key West lebt man und lässt leben. Wir feiern stolz die Vielfalt. Du fühlst es in dem Moment in dem Du ankommst und zählst bereits die Tage bis Du wieder da bist. Ob Key Wests farbenfrohe Geschichte, die eklektische Kunstszene, Gay-Touren, Resorts ohne Kleiderzwang oder das legendäre Nachtleben, unsere Weite und unsere Offenheit sind der Stoff, aus dem LGBTQ-Urlaube gemacht sind. fla-keys.com/gaykeywest +49 - (0)221 476712 14 Informiere Dich auf unserer Webseite über die aktuellen Gesundheitsund Hygienemaßnahmen in den Florida Keys & Key West.

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.