Aufrufe
vor 3 Jahren

hinnerk Bremen/Niedersachen Mai 2018

  • Text
  • Hamburg
  • Hannover
  • Schwule
  • Kultur
  • Szene
  • Bremen
  • Reihe
  • Infos
  • Wellness
  • Musik

14 ESSEN & TRINKEN

14 ESSEN & TRINKEN Ricardo M. im Hansekai AFTER-SHOW- DINNER Ich sage es gleich vorweg: Das Hansekai ist mein neuer Sommer-Geheimtipp. Raus aus der überfüllten City, ab in den neuen Stadtteil Wilhelmsburg! Neu? Ja, hier wird gebaut und gebaggert (dazu unter dem Stichwort „Alexandros“ später mehr), dass ich erst gar nicht hinfinde: Baustellen, gesperrte Straßen, Durchfahrtsverbotsschilder. Schließlich muss ich sogar meinen Führerschein riskieren, um hinzukommen. Durch ein Neubau-Ensemble aus Beton und Stahltreppen hindurch kommt dann der Klopper: Direkt am Kanal gelegen sitzt man wunderschön am Wasser an Tischen, auf Sonnenliegen oder Kissen, und abends sonst auch gemütlich drinnen. Und wer mich unbedingt heiraten möchte: Das feiern wir dann im Hansekai. Jawort auf der 250 Quadratmeter großen Dachterrasse mit Blick auf Hamburgs Skyline in der Ferne. Inhaber Nima Fard – auch nicht von schlechten Eltern! – hat vor zwei Jahren mit der Eröffnung des Hansekais Mut bewiesen und setzt zusammen mit seinem Geschäftspartner hier im noch versteckten Eckchen Hamburgs ganz auf die Zukunft des sich gerade zu meinem Erstaunen sehr wandelnden Wilhelmsburg. Schon kommt Kellner Alexandros in Röhrenjeans und Sneakern an meinen Tisch und ich weiß schon, wen ich heirate ... Sorry, Jungs! Hansekai, Jaffestraße 12, S Hamburg-Wilhelmsburg, Hamburg-Wilhelmsburg, www.hansekai.hamburg FOTO: ROMAN HOLST / INSTAGRAM.COM/ROMAN_HOLST FOTO: JCHH ESSEN Optisch – wie mein trainierter, südländischer Partner in spe – sehr lecker: knackig wie seine Waden der Salat, knusprig-saftig wie – o. k., das lasse ich weg – der Trüffel-Burger mit Beef. Letzterer ertrinkt leider in zu viel Trüffelmayo, Pilzen und süßem Schaumbrötchen. Das Salatdressing ist das Gegenteil vom Kellnerlein: total sauer zu mir. TRINKEN Große Bierauswahl für lustige Sommer- Outdoor-Männerrunden am Kanal. Gute Cocktails vorweg. Jeder Drink schmeckt hier besser dank Hafen-Kanal-Industrie- Romantik-Blick. SITZEN Kann man beim Hansekai nicht nur außergewöhnlich viel, sondern auch außergewöhnlich schön. Eine Riesenaußenterrasse direkt am Jaffe-Davids-Kanal mit tollem Blick auf hamburgtypische Hafenindustrie. Innen: kleiner, gemütlicher Raum mit fünf Tischen. FEIERN Dafür ist der Hansekai wie gemacht. Und ich sage es ganz offen: Das hier ist die Location- Entdeckung des Jahres! Man kann hier sogar direkt mit ’ner Barkasse anlegen, zur Terrasse am Kanal gesellt sich noch eine riesige Dachterrasse mit Hamburg-Panorama. BEDIENT WERDEN Werde ich von allen Seiten von meinem Alexandros. Mit Blick auf mein sensationelles TOP!-Bewertungssystem frage ich mich allerdings, ob diese Bezeichnung überhaupt auf meinen Alex zutrifft ... FLIRTEN Tue ich den ganzen Abend mit Alexandros, Anfang/Mitte zwanzig, Kussmund, ein Traumlächeln, und der Figur nach isst er hier niemals einen Burger. Im Sommer sicherlich interessant: biertrunkene Jungs, die runter in den Kanal springen. Und die brauchen dann dringend eine Helping Hand, damit sie wieder hochkommen ... RICARDO M. IM MAI/JUNI 26.5., Club-BINGO! mit RICARDO M., Club 20457, Osakaallee 8, Hamburg, U Überseequartier, U Meßberg, 20 Uhr 1.6., Pub-BINGO! mit RICARDO M., Klähblatt Pub, Schiffbrücke 11, Flensburg, 20 Uhr www.ricardo-m.com

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.