Aufrufe
vor 3 Jahren

hinnerk Bremen August 2018

  • Text
  • Hamburg
  • Bremen
  • Szene
  • Schwule
  • Reihe
  • Kultur
  • Hannover
  • Menschen
  • Spielbudenplatz
  • Wellness

4 HAMBURG Das Motto

4 HAMBURG Das Motto Freie Bahn für Genderwahn! „Was wollt ihr denn eigentlich noch?“, wird in letzter Zeit immer öfter und nicht nur aus blaubrauner Ecke gefragt. Das diesjährige Motto von Hamburg Pride und die visuelle Umsetzung davon sind eine deutliche Antwort. Eine Reform des Transsexuellen-Gesetzes FOTO: TEAM RH PHOTOGRAPHY / INSTAGRAM.COM/ROMAN_HOLST HAMBURG PRIDE und die Einführung einer dritten Option im Personenstand zum Beispiel sind immer noch nicht realisiert – und aktuell sieht es so aus, als ob die Koalition auch wieder einmal nur eine Minimallösung vornehmen möchte, die gerade so den Vorgaben des Verfassungsgerichts entspricht. „Jeder Mensch wird mit einem Geschlecht geboren – seinem eigenen“, sagt die Schirmherrin des HAMBURG PRIDE 2018, Lucie Veith, Gründerin des Vereins Intersexuelle Menschen. Im Grußwort fügt sie hinzu: „Ich freue mich sehr, dass wir hier den menschenunwürdigen Begriff ‚Genderwahn‘ ins Spiel bringen, hoffentlich öffentlich behandeln, zerlegen und für immer entsorgen, denn er wird von einigen Menschen und deren Vereinigungen genutzt, um das Bestreben einzelner Menschen nach öffentlicher und rechtlicher Anerkennung ihres selbstempfundenen Geschlechts lächerlich zu machen, ihnen ihre Grund- und Menschenrechte, die Würde und das Menschsein abzusprechen und Diskriminierungen und Benachteiligungen zu befördern.“ In diesem Sinne: Freie Bahn für Genderwahn! *ck Die Demonstration Der 38. HAMBURG PRIDE startet am 4. August um 12 Uhr an der Langen Reihe und wird mit seinen rund 15.000 Teilnehmenden und etwa zehn Mal so vielen Zuschauenden eine der größten Demonstrationen des Jahres in Hamburg sein. Fröhlich-queere Sichtbarkeit im Herzen der zweitgrößten Stadt Deutschlands und kreativer Protest gegen blau-braune Rückabwicklung gesellschaftlicher Fortschritte rund um die Alster. *ck Das Straßenfest Noch mehr Sichtbarkeit über drei Tage bietet das schönste CSD-Straßenfest der Republik. Der prachtvolle Jungfernstieg und der Ballindamm am Ufer der Binnenalster bilden das optisch so einmalige Ambiente, in dem sich lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Kulturen, Szenen und Nachtleben in all ihrer Vielfalt präsentieren. Das Pride-Zelt als Infound Ticket-Counter von Hamburg Pride e. V. steht Ecke Jungfernstieg/Ballindamm, der Hamburg Pride Musik-Tower thront nicht weit von der Pride-Insel auf dem Jungfernstieg. Das Bühnenprogramm kann sich mit der EuroPride-Vienna-Botschafterin Conchita Wurst, Sookee, Pudeldame, Norwood von der UK-Liveband Rhythm of the 90s und nicht zuletzt BETTY wieder mehr als nur sehen lassen. Diversität bis zu Ende gedacht: Am Jungfernstieg zwischen Neuem Wall und Große Bleichen wird in diesem Jahr ein Areal mit Unisex-Toiletten platziert, die auch an den anderen Toiletten-Standorten ausgeschildert sind. Das wird ein Fest! *ck 3. – 5.8, CSD-Straßenfest, Jungfernstieg/ Ballindamm, Hamburg, S+U Jungfernstieg, Fr. 15 – 24 Uhr, Sa. 11 – 24 Uhr, So. 11 – 22 Uhr, www.hamburg-pride.de

Gay Lesbian Bisexual Transgender+ @Daimler Jeder anders. Alle gleich. Weil wir als Arbeitgeber für eine Kultur der Toleranz stehen. Weil wir jedem Einzelnen mit Wertschätzung begegnen. Unabhängig von Herkunft, Alter, Geschlecht oder sexueller Orientierung. Weil es egal ist, woher man kommt oder wen man liebt. Für diese Überzeugung zeigen wir Flagge. Mit der Daimler Pride Tour gehen unsere Mitarbeiter*innen in vielen Städten auf die Straße und tragen unser Engagement nach außen. Weltweit. Gemeinsam setzen wir ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt. Mehr Informationen: www.daimler.com/pride oder #daimlerpride

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.