Aufrufe
vor 3 Jahren

hinnerk Bremen August 2018

  • Text
  • Hamburg
  • Bremen
  • Szene
  • Schwule
  • Reihe
  • Kultur
  • Hannover
  • Menschen
  • Spielbudenplatz
  • Wellness

14 STADTGESPRÄCH

14 STADTGESPRÄCH MUSICALSHOW präsentiert FOTO: MECHTHILD FLEMMING KIEZ DIVA Das wohl kiezigste Stück, das auf dem Kiez laufen kann, feiert in diesem Monat seine Premiere. Auf dem Kiez natürlich. Gemacht von DEN Kiezgewächsen der 1990er und frühen 2000er, die hier ihre Karrieren starteten. Und weil hinnerk bzw. der schreibende Redakteur komplett voreingenommen ist (positiv!), überlassen wir es lieber gleich den beiden Machern von KIEZ DIVA, ihr Baby vorzustellen. Warum sollen hinnerk Lesende ab dem 15. August dringend im Schmidtchen vorbeischauen, lieber Thomas, lieber Ole? THOMAS HERMANNS, BUCH: Jeder hinnerk Leser und jede Leserin ist doch im Herzen eine KIEZ DIVA! Die Show „Kiez Diva“ mit Iris Schumacher feiert den Kiez der 1990er-Jahre, den „kleinen dreckigen Broadway Deutschlands“, die Zeit vor Binge Drinking und mit mehr Balladen … Die Zeit, in der überall auf der Reeperbahn neue Shows, kleine und große Musicals gespielt wurden und mindestens so viel auf der Bühne gearbeitet wie nachher in den Kneipen getrunken wurde. Das war genau die Zeit, in der ich nach Hamburg kam, um genau diese glitzernde kleine Showmeile zu erobern – und dann ab 1992 in Mojo Club und Imperial Theater den Quatsch Comedy Club zu etablieren. Iris Schumacher war überall dabei und mittendrin (sie ist die einzige Musical-Darstellerin, die in allen BIG-FIVE-Häusern – Schmidt, Tivoli, Imperial, St. Pauli und Operettenhaus – gespielt hat) und erzählt und singt die ganze Wahrheit; die Anekdoten, Gerüchte und Geschichten der Meile zwischen Asbest (Mojo) und Transenstrich (Ecke Gr. Freiheit/Schmuckstraße) und beantwortet dabei wichtige Fragen wie: Kann man Grease noch singen, wenn man Dannys Hoden vorher gesehen hat? Was macht eine Piaf, wenn sie nach dem dritten Padam einen Blackout hat? Wie viele schwule CATS-Darsteller braucht es an einem Sonntagabend, um die WunderBar leer zu trinken? Und: Wann kauft Corny das Operettenhaus? All das und die größten Musical-Hits – nur bei „Kiez Diva“. FOTO: MICHAEL RÄDEL OLE LEHMANN, REGIE: Thomas hat ja so recht, denn ich bin ja selbst eine hinnerk Leserin und auch eine kleine KIEZ DIVA (1,94 m!). Deswegen kann ich allen queeren hinnerk Leser*innen diese Show nur empfehlen. Wer die 1990er-Jahre auf dem Kiez miterlebt hat, wird sich freuen, alles noch mal aufleben zu lassen. Wer in dieser Zeit erst geboren wurde, kann in dieser Show lernen, was ihre queeren Mamis und Papis alles so getrieben haben. Und wer sich nicht mehr an die Zeit erinnern kann, weil er den Kiez wirklich gelebt hat, dem hilft Iris mit wahren Anekdoten wieder auf die Sprünge! Wir erwarten aus dem Publikum so Zwischenrufe wie „Ach jaaa!“ oder auch „Oh mein Gott. So war es wirklich!“ bis hin zu einem leisen, schüchternen „Das war ich!“ Außerdem darf man sich die unglaubliche Stimme von Iris Schumacher nicht entgehen lassen. Also, kommt in die Show und lacht, weint, feiert, trinkt mit Iris und den Musicalhits der Reeperbahn! FOTO: KIKEPHOTOGRAPHY 15.8. – 1.9., Kiez Diva, Schmidtchen, Klubhaus St. Pauli, Spielbudenplatz 21/22, U St. Pauli, www.tivoli.de

TIPP AB IN DIE HAUPTSTADT! FOTOS: WWW.KULT-KIEZTOUREN.DE LICHTHOF Theater / „Montagskinder“ © Andreas Schlieter STADTGESPRÄCH 15 T H E AT E R N AC H T H A M B U R G Anfang Juli besuchten Eddy Kante, Olivia Jones, Veuve Noir und Eve Champagne das neuste Mitglied der Olivia- Jones-Familie. Der Grund für deren Reisen hatte durchaus Unterhaltungswert: „Im Juli startete meine Kieztour richtig durch“, freut sich Dragqueen Gloria Glamour. „Ich mache die Kieztouren in Berlin ja für Olivia Jones. Es waren einige Sternchen dabei.“ Die zeigten sich begeistert: 08.09.2018 JULIAN F. M. STÖCKEL (will zu Weihnachten mit allen Freunden die Tour machen): „Ich bin alte Berlinerin und hier geboren. Es ist sehr fundiert, und was Gloria erzählt, kann man nur erzählen, wenn man sich hier sehr gut auskennt.“ MICAELA SCHÄFER (will mit ihrer Mutter und Oma wiederkommen): „Mir hat die Kieztour wahnsinnig gut gefallen. Ich wohne seit 33 Jahren in Berlin, vieles kannte ich, aber die Hintergründe. Das war superinteressant, hat wirklich in Berlin gefehlt. Ich kann die Tour definitiv weiterempfehlen. Gloria macht das super und vor allem überhaupt nicht trocken.“ 1. September ’18 Und was wird geboten? „Ku’damm, Kiez und Currywurst mit waschechtem schwarzen Humor“. Oha. Ist das dann eine einmalige Sache? Nein! „Die Touren laufen den ganzen Sommer.“ Wir sind gespannt. Alle Termine findest du hier: www.kult-kieztouren.de Ab 22 Uhr Finale in der Hamburger Kunsthalle: Verleihung des Buchhandlungspreises 2018 der Behörde für Kultur und Medien Hamburg Programm und alle Infos online unter: www.langenachtderliteratur.de Gestaltung: xkontor.net | Foto: cloud studio, stocksy

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.