Aufrufe
vor 3 Monaten

hinnerk April / Mai 2021

  • Text
  • Menschen
  • Hamburg
  • Album
  • Queere
  • Zeit
  • Buch
  • Deutschland
  • Schwule
  • Christian
  • Pandemie

28 PEOPLE UNSER MANN

28 PEOPLE UNSER MANN FÜR DEN ESC Es sind noch ein paar Wochen hin, aber im Mai soll es soweit sein, der „Eurovision Song Contest“, jeder Musikwettbewerb, der uns Lena brachte, ABBA zu Weltstars und Dana, Verka und Conchita zu queeren Heldinnen machte, soll stattfinden. Mit einem neuen Kandidaten für Deutschland. Der Wahlberliner Musical-Darsteller und Singer-Songwriter Jendrik Sigwart soll 2021 für Deutschland in Rotterdam beim Eurovision Song Contest antreten und sein funkiges „I Don‘t Feel Hate“ – singen. Der gebürtige Hamburger Queer hatte sich ganz frech und äußerst überzeugend via Instagram beworben, nachdem der eigentlich geplante Vorjahreskandidat Ben Dolic seinen Rückzug bekannt gegeben hatte. Gelernt hat Jendrik sein Können am lnstitut für Musik der Hochschule Osnabrück, zu sehen war er unter anderem schon bei „Hairspray“ in Dortmund, „Wahnsinn! Das Musical“ und „Berlin, Berlin“. *rä www.instagram.com/mynameis_jendrik KLATSCH & STERNE SCHWULE KUNST Den Dresdner Künstler Søren Zschocke haben wir dir schon einmal mit einem Interview nähergebracht. Jetzt hat er ein neues Projekt am Start: art.berghain. „Kunst hat immer auch mit Freiheit zu tun, und Freiheiten gab es vor Corona im Berghain auch zu erleben. Wenn jetzt die Kunst wieder gehen darf und nur die Party wiederkäme, so ist das für mich unglaubwürdig. Kunst darf alles, begeistern und provozieren. So auch das Berghain, aber nur gemeinsam mit den Kunstwerken“, so der Künstler. *rä www.instagram.com/art.berghain, www.instagram.com/studiozschocke FROM AUSTRIA WITH LOVE: QUEER RAINBOW FAMILY Eine 28-jährige Österreicherin aus Tirol gründete im Juni 2019 die Facebook- Gruppe „Queer Rainbow Family“, inzwischen ist es ein Erfolgsprojekt mit 6.300 Mitgliedern, einer monatlichen Interaktionszahl von ca. 100.000 Reaktionen, 65.000 Kommentaren und 1.800 Beiträgen. Hut ab! Was macht das Projekt denn so besonders? „Wir sind eine Facebook-Gruppe, die sich von anderen in vielen Dingen unterscheidet, beispielsweise veranstalten wir (wenn nicht gerade Corona ist) monatliche Gruppentreffen, die in ganz Deutschland und Österreich verteilt sind, bisher hatten wir ca. 11 Gruppentreffen

PEOPLE 29 mit bis zu 50 Teilnehmern. Des Weiteren unterscheidet sich unsere Gruppe mit eigenem Merchandising, welches ich vor ein paar Monaten ins Leben gerufen habe. Viele unserer Mitglieder sind einsam und haben Angst, sich der Außenwelt so zu zeigen, wie sie sind“, so Bettina Scherwitzl via E-Mail. „Unsere Gruppe hat ihnen so viel Rückhalt und Sicherheit gegeben, dass sie sich tatsächlich so zu leben trauen, wie sie es schon immer wollten, und als Unterstützung trugen sie unsere Mütze mit Logo oder Schlüsselanhänger, Armbänder ... Viele junge Mitglieder haben in der Schule unsere Kugelschreiber dabei. Andere tragen unser Shirt und wiederum andere trinken aus unserer Tasse, wenn sie sich zu Hause einsam fühlen. Andere finden ihre große Liebe! Beim Schreiben dieser Zeilen habe ich Gänsehaut, weil es einfach so unfassbar berührend ist, was man im Leben mit einer tollen Community erreichen kann“, fährt sie fort. „Unser bisheriges Merch ist derzeit ausverkauft, die Erlöse spendete ich an Organisationen wie Ärzte ohne Grenzen, Regenbogen Kinderhospiz oder 4 Pfoten. Die Zeit für Produktion, Versand usw. habe ich natürlich ehrenamtlich investiert.“ Klasse, sollte man unterstützen! *rä www.queer-rainbow-family.lgbt, www.facebook.com/QueerRainbowFamily SO EIN SEXY FINNE Mit Tomi Saario schickt das dünn besiedelte Waldland Skandinaviens einen Künstler ins Rennen, der sich deutlich von Landsmännern wie Lordi, Jimi Tenor oder den Leningrad Cowboys unterscheidet. Der Singer-Songwriter Tomi Saario überzeugt mit bluesigem Pop und Model-Optik. Über seine neue Single „Someone Like You“ verrät der Musiker via E-Mail: „Die Inspiration für diesen Song lag weniger in meinen Erfahrungen als vielmehr darin, mich musikalisch von einer Mischung aus Alt und Neu inspirieren zu lassen. Für mich ist ‚Someone Like You‘ wie das liebe Kind von ‚Sexual Healing‘ (Marvin Gaye) und ‚Can‘t Feel My Face‘ (The Weeknd). Ich mag den Gedanken, dass die Zukunft der Musik oft in der Vergangenheit zu finden ist. Ich möchte auch ein großes Lob an HitImpulse aussprechen, die meine Vision erkannt haben und den Track dope klingen lassen“. Popmusik, die den Frühling noch herrlicher macht, die Sorgen vertreibt und entstresst ... Eigentlich kommt solch schöner Pop ja meist aus Schweden, die finnische Kunstszene setzt meist mehr auf Rock und dunklen Elektro. Tomi Saario zeigt uns die andere Seite dieses kreativen Lands. Kiitos! *rä www.facebook.com/TomiSaariomusic NUR 14 Cent/ Min. GAYBOYS LIVE AM TELEFON RUF AN! ZEITREISE MIT NEIL UND CHRIS Am 23. April wird „Discovery: Live in Rio 1994“ erstmals digital als 2CD und DVD veröffentlicht. Die Pet Shop Boys hatten damals nach ihrer umjubelten, wie gleichzeitig aber auch finanziell völlig aus dem Ruder gelaufenen Megaproduktion „Performance“ einfach Lust auf Tanzen. Und wohl auch damit dieses für die Pop-Perfektionisten so ungewöhnlich spontane Erlebnis seine Goldjacket- und Go-Go-Schweiß-Patina nicht einbüße, entschieden sie sich für eine DVD in „normaler“ TV-Auflösung ohne HD-Chi-Chi. Das muss man* sacken lassen. Am besten mit Magaritas, Champagner und Rotwein. Und mit „One in a Million/Mr Vain“, „It‘s a Sin“, „Paninaro“ (Chris dancing!) und „Can You Forgive Her?“. *ck/rä www.petshopboys.co.uk LERNE HEISSE MÄNNER KENNEN 0180 50 96 97 98* SD - 14 Cent/Min. aus d. deutschen Festnetz Mobilfunktarif max. 42 Cent/Min.

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.