Aufrufe
vor 3 Monaten

hinnerk April / Mai 2021

  • Text
  • Menschen
  • Hamburg
  • Album
  • Queere
  • Zeit
  • Buch
  • Deutschland
  • Schwule
  • Christian
  • Pandemie

18 GESELLSCHAFT Du

18 GESELLSCHAFT Du wurdest zwischen 1940 und 1970 geboren und bist lesbisch, schwul, trans*, inter* oder bisexuell? Dann melde dich bei Kathrin unter promotion.lgbti@gmail.com oder 015203512745 STUDIE FOTO: LAURA THONNE / UNSPLASH / CC0 QUEER ALTERN: Was sind deine Pläne? Kathrin Kürsten ist Anfang 40, lesbisch und nach mehreren Jahren in der Pflege im Promotionsstudiengang Pflegewissenschaften an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar eingeschrieben. Für ihre Dissertation erforscht sie, ob und welche Bedürfnisse Queers im Alter haben, die in der Mehrheitsgesellschaft eventuell weniger prioritär sind. Dafür möchte sie deine Erwartungen und Befürchtungen mit dir besprechen. Was und wer interessiert dich genauer? Geht es um Pflege im Alter, Bedürfnisse im sozialen Gefüge? Sexualität? In meiner Masterarbeit habe ich mich für die Bedürfnisse von queeren Menschen in Altenpflegeeinrichtungen interessiert, „Mich trieb die Frage um, was man hätte tun können, damit die beiden einen angenehmeren Lebensabend hätten verbringen können.“ weil ein schwules Paar in meiner Einrichtung lebte und ich mich fragte, warum die beiden – die früher wohl sehr offen lebten – jetzt auf eigenen Wunsch kaum am gesellschaftlichen Miteinander teilhatten. Mich trieb die Frage um, was man hätte tun können, damit die beiden einen angenehmeren Lebensabend hätten verbringen können. Jetzt geht es mir weniger um die Pflege im Alter, sondern darum, was Queers sich für ihr Alter(n) wünschen, denn auch dazu gibt es kaum wissenschaftliche Erkenntnisse. Zwar ist Pflege sicherlich weiterhin Thema, aber ich möchte gerne ein größeres „Feld“ bearbeiten. Eigentlich gehört alles dazu, was die Teilnehmenden mir erzählen möchten. Altern wir anders und wenn ja: warum? Gibt es andere Bedürfnisse im sozialen Gefüge, als heteronormative Menschen sie haben? Und, und, und. Warum interessiert dich das denn ganz persönlich? Siehe oben! (lacht) Die Masterthesis hatte mehr das Ziel, einen akademischen Abschluss zu erlangen, der mich zu einer anderen Berufsausübung berechtigt hätte (höhere Führungsebene in der Pflege). Allerdings hat die Arbeit mein wissenschaftliches Interesse geweckt, weswegen sich auch meine berufliche

Ausrichtung verändert hat. Bei meiner Dissertation geht es mir nun vielmehr um einen weitreichenderen Erkenntnisgewinn. Ich will tatsächlich mehr wissen und meine Ergebnisse aus der Arbeit veröffentlichen und der Scientific Community zur Verfügung stellen, denn national gibt es zu diesem Thema nur sehr wenig. Das heißt, dass meine Grundlagenforschung dazu dienen soll, dass sich andere – seien es Wissenschaftler*innen und/oder Praktiker*innen – anknüpfend Gedanken machen können, wie man die Ergebnisse in die Tat umsetzen kann. Als Lesbe, die sich auch mit dem eigenen Alter(n) auseinandersetzt, möchte ich zusätzlich meinen eigenen Horizont erweitern. Vielleicht ergeben sich aus den Interviews auch Ideen, an die ich gar nicht gedacht hätte. Wie läuft die Datenerhebung ab? Die Datenerhebung würde über offene/ halbstrukturierte Interviews erfolgen. FOTO: CASPAR RAE / UNSPLASH / CC0 Es gibt also kein Frage-Antwort-Spiel, mehr eine Unterhaltung, wovon eine Audioaufnahme gemacht wird, die ich anschließend verschriftliche. Dabei ist der Datenschutz von ganz besonderer Bedeutung. Hierzu erhalten alle Interviewten zuvor noch eine Datenschutzerklärung sowie ein weiteres Informationsschreiben. Alle Informationen werden entsprechend anonymisiert, sodass keinesfalls auf einzelne Personen Rückschlüsse gezogen werden können. Und Menschen welchen Alters sollten sich idealerweise melden? Ich möchte gerne ein großes Spektrum an Meinungen, Interessen und Bedürfnissen abbilden. Deswegen suche ich nach Teilnehmenden, die zwischen 1940 und 1970 geboren wurden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Personen out leben, teilweise oder nicht. Je mehr Perspektiven, desto besser. Wie erreicht man dich? Mir ist bewusst, dass bestimmt noch viele Fragen offen sind. Daher bin ich jederzeit telefonisch unter 01520-3512745 oder per Mail unter promotion.lgbti@gmail.com zu erreichen. *Interview: Christian Knuth GESELLSCHAFT 19 GEBRÜDER GEIST IMMOBILIEN HAMBURG VERKAUF | VERMIETUNG | VERWALTUNG ■ luxuriöses Stadthaus ■ nähe Außenalster ■ ca. 240 m² Wohnfl äche ■ 6,5 Zimmer ■ lichtdurchfl utete Wohnräume ■ eigener Garten ■ Terrasse & Balkon ■ ca. 160 m² Grundstück ■ 3 Geschosse ■ voll unterkellert ■ denkmalgeschützt ■ 2.795.000,00 € Im Falle des Abschlusses eines Kaufvertrages, ist eine Käuferprovision i.H.v. 2,38 % inkl. der derzeit gesetzlichen Mehrwertsteuer aus dem notariell beglaubigten Kaufpreis fällig. WIR BEGEISTERN IMMOBILIEN. GG Immobilien GbR Hamburg | 040 239 38 711 | info@ggi-hamburg.de | www.ggi-hamburg.de

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.