Aufrufe
vor 2 Monaten

gab September 2021

18 STUTTGART DRAUSSEN L

18 STUTTGART DRAUSSEN L VEP P – PEN AIR FOTO: MARCO BASTIONE Nochmal extra lauschig wird’s mit der dritten Ausgabe der Lovepop Open-Air-Session, die im September wieder an Friedas Pier am Neckarufer steigt. Mit entspannter Musik, leckerem Catering und feinen Drinks kann man hier einen unglaublich lässigen Sonntag verbringen. Atmosphärisch abgefedert gibt sich der Industrie-Look von Friedas Pier – einer ehemaligen Kohle-Verladestation – und des Sonnendecks auf dem zum Club umgebauten Frachtschiff „Wilhelm Knipscheer“ inklusive Barbereich. Auf eben diesem Sonnendeck bringt das DJane-Duo Käry (Frankfurt) und Lisa la Vocal (München) den beliebten Lovepop-Wildstyle-Soundtrack mit Pop, Dance, Black und Queer-Classics. Auf dem Pier geht’s mit den Stuttgarter DJs Martin Rapp und Marco Bastione musikalisch viel elektronischer zur Sache. Als zusätzlicher Kick sind die Performer*innen Falabares & Friends mit Jonglage und weiteren Gaukeleien auf dem Gelände unterwegs. Lässig! *bjö 12.9., Fridas Pier, Uferstr. 107, Stuttgart, 15 Uhr, www.lovepop.info, www.fridaspier.de FOTO: TH G, PIXABAY.COM, GEMEINFREI FOTO: FRIDAS PIER Marco Bastione LebenSlauf Stuttgart Regelmäßig organisiert der Stuttgarter Sportverein Abseitz den LebenSlauf, einen Benefizlauf, dessen Erlöse bislang der AIDS-Hilfe Stuttgart zu Gute kamen. Wegen Corona musste der Lauf im vergangenen Jahr erstmals in einer „virtuellen“ Version stattfinden: Acht Tage lang konnten Läufer*innen ihre 5- oder 10-Kilometerstrecke zu einem individuellen Zeitpunkt absolvieren, das Ergebnis wurde anschließend per App getrackt und übermittelt. So wird der LebenSlauf nun auch 2021 organisiert; der Laufzeitraum ist vom 12. bis 19. September. Am 19. September wird es außerdem ein Freiluft-Abschlusstreffen geben, mit Beteiligtenprämierung und Kaffee und Kuchen, zu dem alle Läufer*innen herzlich eingeladen sind. Die Erlöse des LebenSlaufs gehen in diesem Jahr erstmals nicht an die AIDS-Hilfe; der Lauf steht 2021 unter dem Motto „Wir lassen niemanden zurück“ und unterstützt die Organisation Just Human e.V. sowie das Regenbogen Refugium des Zentrum Weissenburg; beide engagieren sich für Rechte und bessere Lebensbedingungen von LSBTIQ*-Geflüchteten. Dazu erklärt Kerstin Bosse von Abseitz: „Nach 2020 dachen wir den LebenSlauf gänzlich einstellen zu müssen, da sich zunächst keine neues Orgateam finden ließ. Dann sind aber mehrere Abseitz-Mitglieder den Vorstand herangetreten, die auf die Situation von LSBTTIQ*-Geflüchteten aufmerksam gemacht haben und auch schon in diesem Umfeld ehrenamtlich tätig sind. Im Unterschied zur Situation dieser LSBTTIQ*-Gruppe hat sich die Situation von Menschen mit HIV durch medizinische Fortschritte wesentlich verbessert. Der Abseitz-Vorstand wollte mit diesem neuen Solidaritätsziel der Entwicklung gerecht werden und dazu beitragen, dass auch innerhalb der LSBTTIQ*-Community der Nichtgeflüchteten verstärkt auf die Situation von LSBTTIQ*-Geflüchteten in unserer Region, aber auch in den großen Lagern wie in Griechenland, aufmerksam gemacht wird und eine Sensibilisierung für diese Not stattfindet“. *bjö 12. – 19.9., Stuttgarter LebenSlauf, Anmeldung über www.stuttgarterlebenslauf.de 19.9., Abschlusstreffen an der Johann- Friedrich-von-Cotta-Schule, Sickstr. 165, Stuttgart, 14 Uhr

STUTTGART 19 FOTO: JAN ROTBAUER, STUDIOMERKAS.DE KUNST MERKASSO Welt Der Künstler Nikola Merkas zeigt derzeit seine Ausstellung „MERKASSO Welt“ in Laura’s Künstlertreff, in direkter Nachbarschaft zu Toms‘ Bar. Merkas‘ Kunst ist im wahrsten Sinne des Wortes eine „technische Spielerei“: Portraitfotos oder andere Digitalbilder können mittels eines von Nikola Merkas entwickelten Filters digital so stark verfremdet werden, dass völlig neue Bildwelten entstehen, die das Original nur noch erahnen lassen. Seine Vektor-Art ist minimalistisch und modern. Und man kann sogar eigene Bilder vom Künstler bearbeiten lassen. Am 3. und 24. September ist Nikola Merkas persönlich in der Galerie und stellt seine Arbeiten und seine Technik vor. *bjö 3. und 24.9., Laura’s Künstlertreff, Pfarrstr. 15, Stuttgart, Nikola Merkas ist jeweils ab 20 Uhr vor Ort, www.studiomerkas.de Seefeld Frankfurt | Scheffelstraße 1 60318 Frankfurt am Main | Tel.: 0 69/95 50 86 39 Restaurant & Biergarten www.seefeld-frankfurt.de willkommen@seefeld-frankfurt.de F E I N K Ö S T L I C H E S A U S T I R O L , S A I S O N A L U N D I M M E R F E I N – M I T H E R Z & G E N U S S ! FOTO: IAN DOOLEY, UNSPALSH.COM, GEMEINFREI COMMUNITY Weissenburg: Das Sommerfest Es ist schon lange eine schöne Community-Tradition: Das Sommerfest des Zentrum Weissenburg, immer hübsch Anfang September. Zum Glück kann das Team die Hofeinfahrt und den Innenhof nutzen und damit coronakonform feiern. „Ihr seid herzlich eingeladen, euch zu zeigen, euch bei uns zu treffen und durch euer Kommen und euren Verzehr den Weissenburg e.V. und das Café aktiv zu unterstützen“, schreibt das Team in seinem Newsletter. Schaut auf der Website nach Updates und zusätzlichen Programmpunkten! *bjö 5.9., Zentrum Weissenburg, Weissenburgstr. 28 A, Stuttgart, www.zentrum-weissenburg.de Solinger Schneidwaren Eigene Schleiferei Töngesgasse 21, 60311 Frankfurt Tel. 069/283224, www.dotzert.de

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.