Aufrufe
vor 2 Jahren

GAB Oktober 2018

  • Text
  • Frankfurt
  • Sauna
  • Erotik
  • Eintritt
  • Szene
  • Gasse
  • Kultur
  • Metropol
  • Stuttgart
  • Konrad

12 FRANKFURT Community

12 FRANKFURT Community FOTO: HOLGERSFOTOGRAFIE, PIXABAY.COM, GEMEINFREI THEMA: HIV UND PSYCHE HIV-Patienten sehen sich nach wie vor mit Stigmatisierung und Diskriminierung konfrontiert, was bei vielen zu sozialem Rückzug, Depression führt. Beim Thementag der AIDS-Hilfe sprechen dazu der HIV-Mediziner und Wissenschaftler Prof. Dr. Jürgen Rockstroh aus Bonn und die Fachärztin für psychosomatische Medizin und Psychotherapie Dr. Ute Engelbach aus der Frankfurter Uniklinik. Die anschließende Diskussion mit weiteren Gästen wird von Jascha Habeck moderiert. 24.10., Gewerkschaftshaus, Wilhelm-Leuschner- Str. 69 – 77, Frankfurt, 16 bis 19 Uhr, www.frankfurt-aidshilfe.de FOTO: QUEERAMNESTY 20 JAHRE QUEERAMNESTY Eine Ausstellung dokumentiert die Entwicklung von Queeramnesty Deutschland, den „Amnesty International“- Gruppen, die sich weltweit für Menschenrechte von LSBT*IQ einsetzen. Das Herz der Ausstellung bilden Portraits afrikanischer LGBT*IQ- Aktivisten und Aktivistinnen aus Kamerun, Uganda und Kenia, die sich zum Teil unter Lebensgefahr für ihre Rechte einsetzen. Die Ausstellung ist bis zum 30.11. im LSKH zu sehen. *dr 28.10., LSKH, Klingerstr. 6, Frankfurt, 16 – 20 Uhr, www.queeramnesty.de LAUF FÜR MEHR ZEIT 2018 4577 Läufer und Läuferinnen setzen Zeichen für Solidarität und Akzeptanz Bei bestem Sportwetter konnte der Lauf für mehr Zeit, der Benefizlauf zu Gunsten der AIDS-Hilfe Frankfurt, 4577 Leute dazu motivieren, gemeinsam ein Zeichen für Solidarität und Akzeptanz für Menschen mit HIV und Aids zu setzen. „Viele treten für eine offene Gesellschaft ein, und der Lauf für mehr Zeit ist ein wichtiges Zeichen dafür“, resümierte AIDS-Hilfe-Vorstandsfrau Verena David. „In den aktuellen Zeiten müssen wir zusammenstehen, es geht nicht anders“. Die bunte Mischung der Laufenden und der Gäste des Festes auf dem Opernplatz war ein zusätzliches Zeichen gelebter Diversität. Die angestrebte Teilnehmendenzahl von 5000 konnte zwar nicht erreicht werden, aber Christian Setzepfandt von der AIDS-Hilfe, der mit Tim Frühling den Lauf moderierte, ist sich sicher, 2019 die 5000er Marke zu knacken. 121.000 Euro Spendensumme kamen zusammen, unter anderem durch die Sponsorenläufer, die im Vorfeld Geld im Freundes-, Bekannten- und Kollegenkreis sammeln. Spendenkönig wurde in diesem Jahr erneut der Arzt Leo Locher mit 14.100 Euro. LSBTIQ*-Kompetenz mit neuem Zentrum Das neueste Projekt der AIDS-Hilfe Frankfurt, für das unter anderem die Spendensumme aus dem Lauf für mehr Zeit verwendet wird, ist ein geplantes Kompetenzzentrum für Themen geschlechtlicher und sexueller Minderheiten. Die bereits bestehenden Angebote mit psychosozialer Beratung und Therapie, Information, Prävention, Fortbildungen uns STI-Tests sollen darin zentral gebündelt werden; zusätzlich soll das psychotherapeutische Angebot weiter ausgebaut und ein Bereich für medizinisch-ärztlichen Versorgung eingerichtet werden. Insbesondere für diesen Bereich wird die enge Kooperation mit ortansässigen Ärztinnen und Ärzten weiter ausgebaut und Sprechstunden mit wechselnden Spezialistinnen und Spezialisten geplant. Mit dem bislang noch namenlosen Kompetenzzentrum möchte die AIDS-Hilfe Frankfurt eine Anlaufstelle bilden, für eine ganzheitliche Versorgung von Bedürfnissen von geschlechtlichen und sexuellen Minderheiten. Hessenweit wäre sie damit die erste Einrichtung dieser Art. *bjö www.frankfurt-aidshilfe.de FOTO: ELHIT

FRANKFURT 13 GAB COVERMODEL 2018 Ein echter Frankfurter Bub! Ein echter Frankfurter Bub ist das von den GAB-Lesern und Leserinnen gewählte GAB- Covermodel 2018: Peter kommt aus Frankfurt, lebt in Frankfurt und mag die Szene Frankfurt, ab und an trifft man ihn im Lucky’s oder im Schwejk. Der sympathische 20-jährige macht derzeit eine Ausbildung zum Erzieher und hat mit Fotoshootings bisher nie etwas zu tun gehabt. Dass er überhaupt am Covermodel-Casting in der GAB-Lounge beim CSD Frankfurt teilgenommen hat, dafür haben andere gesorgt: „Meine Freunde, mit denen ich auf dem CSD war, wollten mich überreden, bei einer Aktion mitzumachen. So haben sie es genannt“, erzählt Peter. „Ich wusste zuerst gar nicht, um was es geht“. Erst am GAB-Stand klärte sich alles auf – und Peter war gleich dabei. „Dass ich allerdings gewinnen würde, das hätte ich mir nie vorstellen können“, meint er lachend. In den Sozialen Netzwerken hat er für seine Kanditatur im Voting geworben, und neben seinem Freundeskreis auch andere GAB-Leser und Leserinnen begeistern können. In den kommenden Wochen findet nun das Shooting im Studio des Fotografen Hans Keller statt, über das wir in den kommenden Ausgaben berichten werden. *bjö FOTO: PRIVAT Mut statt Feigheit Am 28.10. Beide Stimmen Jetzt erst recht für Gleichstellung und Akzeptanz! FDP FDP Landesverband Hessen Adolfsallee 11 | 65185 Wiesbaden Telefon: 06 11 / 99 90 60 E-Mail: hessen@fdp.de www.fdp-hessen.de www.facebook.com/FDPHessen twitter.com/fdphessen instagram.com/fdp_hessen

Magazine

rik Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
blu November/Dezember 2020
Leo November/Dezember 2020
blu November/Dezember 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo November/Dezember 2020
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Dezember 2020 / Januar 2021
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.