Aufrufe
vor 4 Jahren

GAB Oktober 2017

30 PARTY Party-Tipps

30 PARTY Party-Tipps FOTO: GREENSHOOT MILK’N’CREAM Mixed Music, kunterbunt gemischt, aber ohne House und Electro-Tracks – das ist das Geheimnis der Milk’n’Cream- Party. Im Oktober sorgt die Kölner Drag-DJane Miss Delicious (Foto) für die richtige Mixtur. Drag-Power gibt’s natürlich auch an der Türe: Jessica Walker lässt es sich wie immer nicht nehmen, die Gäste der Milk’n’Cream-Party persönlich zu begrüßen und den Abend zu hosten. 7.10., Circus, Bleichstr. 46, Frankfurt, 23 Uhr, www. milkncream.de FOTO: ALPHAMALEMEDIA.COM SHOW ME YOURS ... Ganz schön beliebt sind die „Nackt“-Partys im Frankfurter Jerome Kino und Shop: Unter dem augenzwinkernden Motto „Show me yours, I’ll show you mine“ lassen die Gäste der Cruising-Party einfach alle Hüllen fallen; regelmäßige Termine sind jeder Sonntag ab 12 Uhr sowie der zweite und letzte Mittwoch des Monats ab 18 Uhr. Der Oktober beschert zwei zusätzliche Feiertage: Zum Tag der Deutschen Einheit am 3.10. sowie zum Reformationstag am 31.10. herrscht daher jeweils ab 12 Uhr Textilfreiheit im Jerome Kino. *bjö „Nackt“ jeden Sonntag ab 12 Uhr, zusätzlich am 3., 11., 25. und 31.10. jeweils ab 12 Uhr, Jerome, Elbestr. 17, Frankfurt STUTTGART Climax Inst., Lovepop, Avoid, Gaymax & Mottnic präsentieren UNITED FOTO: HARDTONMUSIC Gemeinsam ist man stärker und hat mehr Spaß: Das dachten sich die Macher der Stuttgarter Gay-Partys Gaymax, Lovepop, Mottnic und Avoid. Gemeinsam mit dem Klub Climax Inst., der im Oktober sein 21. Jubiläum feiert, entstand die Idee für eine gemeinsame Mega-Party-Sause außerhalb der CSD-Saison. Gesagt – getan: Am 2.10., dem Vorfeiertag zum Tag der Deutschen Einheit, steigt nun die große, gemeinsame „United“- Party – und das in gleich zwei Klubs: Im Climax Inst. und im nur wenige Minuten entfernten Keller Klub; für beide Locations zahlt man natürlich Elektronisches Oktoberfest nur einmal Eintritt, so dass man nach Belieben den Klub wechseln kann. Nicht nur dass die vier unterschiedlichen Partyreihen mit ihren ganz eigenen Ideen für jede Menge Abwechslung sorgen – als buntes Knallbonbon kommen außerdem die Disco-Wopper Hard Ton zur „United“: Das italienische Duo mit DJ Wawashi und dem Heavy-Metal-Sänger Max produziert eigene Songs mit einer wilden Mischung aus Italo-Disco, Acid und 80er-Pop, die durch Max’ legendäre Live-Performances wuchtig und schrill in die Klubs kommen. Für die „United“ gibt’s passend zur wilden Show auch ein energiereiches DJ-Set von Hard Ton. Zusätzlich feuern die DJs Michael „Clash“ Gottschalk vom Climax Inst., die Hausbois der Gaymax-Party, DJ AD! von der Avoid sowie Martin Rapp von der Lovepop-Party ihre Sounds auf die Dancefloors. United – come together right now! Das gibt `ne Sause! *bjö 2.10., Climax Inst., Calwer Str. 25, und Keller Klub, Rothebühlplatz 4, Stuttgart, 23 Uhr, www.climax-institutes.de, www.kellerklub.com Die coole bluebar wird zünftig – zumindest für eine Woche im Oktober, wenn „Elektronisches Oktoberfest“ gefeiert wird. Vom 11. bis 15.10. gibt’s eine frische Wiesn Deko und zusätzliche optische Veränderungen in der Bar, Live Gogo- Performances, Festbier vom Fass, Brezn und Obatzda, das Personal kommt in Tracht, Pracht und Dirndl und jeder Gast, der ebenfalls im Oktoberfest-Look kommt, hat freien Eintritt (ansonsten kostet es fünf Euro ab 2 Uhr früh). Wiesn-Look lohnt sich, denn täglich zwischen 19 und 2 Uhr gibt’s original Oktoberfest-Competitions wie Maßkrug halten, Wett-Nageln oder die Wahl zum feschesten Bua in Lederhosen – alles mit original bayerischer Moderation. Ab 2 Uhr startet die After Hour unter dem Motto „elektronische Musik trifft Wiesn Atmo“. Zwei special-Events gibt es außerdem: Am Freitag, dem 13.10., ab 2 Uhr ist die monatliche Shameless-Party ebenfalls im Oktoberfest-Rausch, am Samstag, dem 14.10., heißt es ab 2 Uhr früh „We ♥ Bavaria“ mit DJ Steve K. – a Gaudi wird des! *bjö 11. – 15.10., bluebar, Alte Gasse 34, Frankfurt, 19 Uhr bis open end, www.facebook.com/bluebarfffm/ FOTO: LOVEPOP.INFO Lovepop vs Pink 90s Ein DJ-Trio sorgt im Oktober für den richtigen Lovepop-Sound: Für den Hauptfloor hat sich DJ NT die Karlsruher DJane Käry an die Seite geholt; zusammen zelebrieren sie eine besonders wilde Mischung aus Pop, Dance, House, Hip Hop und Wildstyle Classics. Als Premiere der Lovepop wird auf dem zweiten Floor unter dem Motto „Pink 90’s“ der Sound der 90er gespielt. Die Soundperlen hat hier DJ Mario alias Männerschwarm Mr Kuschelzombie ausgegraben: Pop, Rock und Eurodance stehen hier auf der Playlist. Um die Welcome- Shots kümmert sich das Team des CSD Stuttgart. *bjö 14.10., Lehmann, Seidenstr. 20, Stuttgart, 23 Uhr, www.lovepop.info FOTO: TIM RECKMANN / PIXELIO.DE

DJ im Fokus: Zinner FOTO: JÜRGEN THOMAS PHOTOGRAPHY PARTY 31 Als Experte für Deep- und Tribal-House ist DJ Zinner inzwischen in ganz Deutschland und dem europäischen Ausland unterwegs; in Frankfurt zum Beispiel regelmäßig zur „Bear Lounge“ am ersten Samstag jeden Monats im Lucky’s, oder als Gast des Radiosenders Sunshine Live. „Witzigerweise habe ich zuerst mit dem Produzieren angefangen, das DJing kam dazu, weil ich meine Tracks mit bekannten Songs zu einem eigenen Stil kombinieren wollte“, erzählt Zinner. Sein erster Gig war im Mannheimer Klub „Tiffany“, wo er einen DJ-Contest gewonnen hatte und einen kompletten Abend spielen durfte. Sein Song „Sumatra“ erreichte Platz 20 der Dance Top 50 Charts und der „Zinner & Orffee“ Remix von Cocos „Immer wenn ich tanz’“ wurde in der RTL 2-Daily Soap „Berlin Tag und Nacht“ gespielt. Seine Botschaft an die Community: „Versucht nicht irgendwelchen Trends hinterher zu rennen oder andere zu kopieren. Seid einzigartig und habt Spaß bei dem, was ihr tut“. *bjö Erster, selbstgekaufter Tonträger: „Man in the Mirror“ von Michael Jackson Musik-Stil: Deep- und Tribal-House – je nach Location mal chilliger, mal treibender Aktueller Hit: Zinner & Orffee „Someday“ www.facebook.com/thorsten.zinner Berlin, Berlin! Unter dem Motto „Sauer Gespritzte trifft Berliner Weiße mit Schuss“ gab es im Mai die erfolgreiche Premiere der ersten „Berlin“-Party für Lesbians and Friends im LSKH. Jede und jeder ist willkommen, die Party versteht sich als gemeinschaftliches Projekt, denn das lässige Miteinander soll im Vordergrund stehen. Neben typischen Berliner Mix-Getränken mit Club Mate und Frankfurter Äppler ist vor allem der Sound berlingeprägt: Musik aus Berlin, Musik über Berlin und einen gehörigen Schuss Oriental Beats steuert das DJ-Team Simone und Tom dazu. *bjö 7.10., LSKH, Klingerstr. 6, Frankfurt, 20:30 Uhr, www.facebook.com/lskhfrankfurt FOTO: LSKH

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.