Aufrufe
vor 4 Jahren

GAB Oktober 2017

14 STUTTGART FOTOS: ANDY

14 STUTTGART FOTOS: ANDY MEISTER INTERVIEW präsentiert erklärt und das Zelt war gleich beim ersten Mal voll. Eine bessere Werbung hätte ich nicht bekommen können. Wie ist es damals zum Event gekommen? Ich kannte den Gay Sunday aus der Bräurosl auf dem Münchner Oktoberfest. Als ich dort zum ersten Mal zu Gast war, war mir sofort klar, so etwas brauchen wir auch auf dem Cannstatter Volksfest in Stuttgart. Was hat sich seitdem verändert? Es kommen immer mehr Gäste aus dem benachbarten Ausland. Die Veranstaltung ist weit über die Grenzen Baden Württembergs bekannt. Gaydelight steht als Marke für ein Premium Event, das auch nach über 15 Jahren nicht an Attraktivität verloren hat. GAYDELIGHT Bereits mehr als 15 Jahre gibt es die schwul-lesbische Festzeltsause Gaydelight auf dem Cannstatter Wasen – ein Dauerbrenner der Stuttgarter Partyszene! In diesem Jahr steigt das Fest am 5.10. Das GAB Magazin hat Veranstalter Theo v. Pagliarucci zum Interviewed. *bjö Die Festzeltsause Theo, kannst du dich noch an die erste Gaydelight-Festzeltsause erinnern? Ich erinnere mich bestens an die erste Gaydelight beim Wasenwirt. Der Veranstalter vom Cannstatter Volksfest, wollte damals die Werbung dafür verbieten. Davon hat die Bild-Zeitung Wind bekommen und tagelang groß darüber berichtet. Die Community hat sich sofort solidarisch Was können wir im Festzelt und zur Carry-On-Party erwarten? In diesem Jahr haben wir im Festzelt eine neue Band am Start: Die Partyband Hautnah sorgt für die musikalische Stimmung und wird dabei von SWR3-DJ Royal tatkräftig unterstützt. Bei der Carry On Party im Aer Club, ist zum ersten Mal DJ JoeJoe dabei. Er lässt die guten alten Zeiten aus dem Studio 54 auferstehen. Darauf freue ich mich schon wahnsinnig. Denn es wird garantiert a Night to remember! 5.10., Festzelt Zum Wasenwirt, Cannstatter Wasen, Stuttgart, 18 – 23 Uhr Carry-on-Party ab 23 Uhr im Aer Club, Büchsenstr. 10, Stuttgart, www.gaydelight.de

STUTTGART 15 V.l.n.r.: Muhterem Aras, Schirmherrin und Präsidenten des Landtags Baden-Württemberg, Franz Kibler von der AIDS- Hilfe Stuttgart, Thomas Weber von der DAK-Gesundheit und Kerstin Bosse, Vorsitzende des Vorstands von Abseitz FOTO: AIDS-HILFE STUTTGART Zufrieden: LebenSlauf Zufrieden ist Franz Kipler, Geschäftsführer der AIDS-Hilfe Stuttgart, mit dem Ergebnis des diesjährigen LebenSlauf, dem Benefizlauf zu Gunsten der AIDS-Hilfe Stuttgart, der von der AIDS-Hilfe und dem Sportverein Abseitz zum elften Mal organisiert wurde. 242 gemeldete Läufer und Läuferinnen nahmen teil, darunter auch die LebenSlauf- Schirmherrin und Präsidentin des Baden-Württembergischen Landtags Muhterem Aras sowie der Stuttgarter Bundestagsabgeordnete Stefan Kaufmann. Mit Unterstützung der DAK Stuttgart, die 3.500 Euro spendete, und einer „Aufrundung“ seitens des Abseitz-Sportvereins, kamen für die AIDS-Hilfe Stuttgart 6.400 Euro an Erlösen zusammen. *bjö www.aidshilfe-stuttgart.de VORMERKEN Mit der Tante in die Kiste Die Stuttgarter Chöre Rosa Note und Musica Lesbiana machen gemeinsame Sache und geben am 4.11. ein Doppelkonzert im Bürgerhaus Möhringen. Der lustige Titel „Mit der Tante in die Kiste“ bezieht sich dabei (auch) auf die beiden dargebotenen Programme: „Charlies Tante – oder guter Rat muss nicht teuer sein“, heißt das Programm von Musica Lesbiana, das Antworten auf fast alle brennenden Fragen des Lebens und Liebens parat hält; die Rosa Note schafft mit „Kistenflimmern“ eine Hommage an die Fernseh-Stars von anno dazumal und heute. Am besten jetzt schon Tickets sichern! *bjö 4.11., Bürgerhaus Möhringen, Filderbahnplatz 32, Stuttgart, 19 Uhr, Tickets über www.reservix.de, www.musicalesbiana.de, www.rosanote.de FOTO: WWW.ROSANOTE.DE FOTO: WWW.MUSICALESBIANA.DE interiors stimpert fotografie

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.