Aufrufe
vor 4 Jahren

GAB Oktober 2017

12 REGION FOTO:

12 REGION FOTO: 2017 JOSEF PERSSON / HELSINKI FILMI OY WEITERSTADT Queer Filmfestival Mit einer beeindruckenden Bandbreite an LSBTIQ*-Themen startet Ende Oktober das 21. Queer Filmfest im Kommunalen Kino Weiterstadt. Das Team um Jochen Politt hat ein zweiwöchiges Programm zusammengestellt, das von aktuellen Kinofilmen bis zu queer Klassikern und den beliebten Kurzfilmprogrammen reicht: Coming of Age-Storys, Dokumentationen, Homosexualität in fremden Kulturen, Homosexualität und Religion oder HIV und Gesundheit bis hin zu Trans*-Geschichten und sogar ein Kinderfilm werden gezeigt. Den Auftakt macht am 25.10. die 2017 mit einem Teddy Award ausgezeichnete internationale Koproduktion „Eine fantastische Frau“, die die Geschichte von Marina erzählt: Die Kellnerin und Hobby-Sängerin ist mit dem 20 Jahre älteren, wohlhabenden Orlando zusammen; das gemeinsame Glück erleidet ein jähes Ende, als Orlando unerwartet stirbt. Marina muss sich nun Tom of Finland mit der Familie ihres Geliebten auseinandersetzten, die alles daran setzt, die Transfrau aus ihren Eine fantastische Frau Reihen zu jagen. Dem Eröffnungsfilm voran geht zur Einstimmung eine tolle Revue mit Crystal Blueeye und Bastian von der Travestie-Truppe „Die Herren Damen lassen bitten“ über die Bühne. Weitere Film-Highlights sind der Spielfilm über das Leben des berühmten Zeichners „Tom of Finland“, die Dokumenation „Queercore“ über das subversive Schaffen des kanadischen Filmemachers Bruce LaBruce, oder das unter anderen mit Bruno Ganz und Kristian Scott Thomas starbesetzte Drama „The Party“. *bjö Mehr Infos zu Filmen und Spielzeiten über www.queer-weiterstadt.de FOTO: ARNE HÖHNE PRESSE, PFIFFL MEDIEN

WIESBADEN Badhaus.Bar beflügelt! Langsam hält auch der Herbst in der Wiesbadener Badhaus.Bar Einzug; aber das ist eigentlich ganz schön, denn damit kommen auch die beliebten Donnerstag-Pianoabende namens „beflügelt“ zurück. Tango, Crossover, Latin, Jazz Pop und Chansons, live gespielt am historischen Bechstein-Flügel, unter anderem vom Jamaikaner Thomas, der in Wiesbaden lebenden Pianistin Lazara Cachao López, Tochter des legendären Bassisten Orlando „Cachaíto” López des Buena Vista Social Clubs. Dazu serviert das Thekenteam spezielle Cocktails! *bjö Donnerstags, Badhaus.Bar, Häfnergasse 3, Wiesbaden, 21 Uhr, www.badhaus-bar.de FOTO: BADHAUS.BAR REGION 13 KARLSRUHE Benefiz-Kunstversteigerung Der Förderverein der AIDS-Hilfe Karlsruhe lädt am 22.10. in den Gartensaal des Schloss Karlsruhe zur jährlichen Benefiz- Kunstversteigerung zu Gunsten der AIDS-Hilfe Karlsruhe/ Zentrum für sexuelle Gesundheit. Unter den Hammer kommen nicht nur Werke bekannter Künstlerinnen und Künstler, sondern auch Raritäten aus Nachlässen und Schenkungen. Auktionator Harald Schwiers und Georg Schweitzer alias „Clown Schorsch“ garantieren einen kurzweiligen und vergnüglichen Kunstnachmittag. *dr 22.10., Gartensaal Schloss Karlsruhe, Schlossbezirk 10, Karlsruhe, 15 Uhr (Vorbesichtigung ab 13 Uhr), www.aidshilfe-karlsruhe.de FOTO: FRANK HÜGLE MAINZ Rosa Käppscher FOTO: TIROPIX Die Mainzer Regenbogensitzung des ersten queeren Mainzer Fassenachtvereins „Rosa Käppscher“ findet in der kommenden Saison zum erstmals an zwei Abenden statt – am 2. und 3.2.2018; der Samstagstermin ist bereits komplett ausverkauft, für die Freitagssitzung gibt es noch Resttickets. Die Mischung aus rosa Programm und Klassikern der Mainzer Fastnacht mit anschließender Party kommt offensichtlich sehr gut an! Wer 2018 dabei sein möchte – schnell reservieren! *bjö 2. und 3.2.2018, Bürgerhaus Ginsheim, Frankfurter Str. 39, Mainz, Restkarten für den 2.2.2018 gibt’s über www.rosa-kaeppscher.de Seit Jahren Küchenstudio Brendel GmbH Rödelheimer Landstraße 106 | 60487 Frankfurt am Main Telefon: 069 / 707 58 26 info@kuechenstudio-brendel.de www.kuechenstudio-brendel.de Montag - Freitag: 10.00 bis 12.30 Uhr 13.30 bis 18.00 Uhr Samstag: 10.00 bis 13.30 Uhr © zur nieden & partner • znp.de

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.