Aufrufe
vor 5 Monaten

gab November 2022

  • Text
  • Maennermedia
  • Zeit
  • Mannheim
  • Infos
  • Frankfurter
  • Musik
  • Beratung
  • Kino
  • Schwule
  • November
  • Frankfurt

24 DESIGN FOTO: DAVID

24 DESIGN FOTO: DAVID HELMRICH / MODELS: EAST WEST MODELS SMART AUS DER REIHE TANZEN Ein echtes Frankfurter Unikat ist der Modedesigner und Herrenausstatter Cem Abaci – das zeigt ein Besuch in seinem Ladengeschäft. FOTO: DANIEL BALDUS In einer ruhigen Seitenstraße der Goethestraße, eine der Top-Adressen in Frankfurt, findet man heute sein zweistöckiges Geschäft samt Atelier. Hier trägt alles Abacis Handschrift. „Mein Laden ist für mich wie ein Tempel für individuelles Herrendesign“, erklärt Abaci mit zurückhaltendem Stolz. Eines seiner markanten Design-Markenzeichen sind schmal geschnittene Anzüge und Hemden samt passender Accessoires, dazu gibt es feine Jacken und Mäntel von sportlich bis klassisch, zum Teil aus Kamelhaar oder Kaschmir. Ledertaschen für jede Gelegenheit und eine eigene Duftserie gehören ebenfalls zum ABACI-Universum. Im Erdgeschoss wird die umfangreiche, eigene Casual- Kollektion ergänzt von ausgewählten Marken für Schuhe, Jeans, Daunenjacken und Unterwäsche. Der erste Stock zeigt ausschließlich eigene, exquisite, zum Teil handgenähte Businessanzüge aus feinsten italienischen Stoffen sowie festliche Abendgarderobe, dazu kommt das Atelier für Maßanfertigungen. „Man findet hier für praktisch jeden Anlass die passende Kleidung“, resümiert Cem Abaci. Alle Entwürfe von Cem Abaci haben einen modernen Twist, eine lässige Eleganz, die sich wie ein roter Faden durch alle Teile jeder Kollektion zieht. Muster und Farben spielen dabei eine wichtige Rolle: „Mein Motto ist Evolution – keine Revolution“, erklärt der Designer. „Die Kunst ist, innerhalb der kulturellen oder gesellschaftlichen Grenzen zu bleiben, sie dabei aber behutsam auszuweiten. Meine Designs verbinden Sinn mit Sinnlichkeit, also Funktionalität mit Haptik, Optik, Proportionen und Passform.“ Damit sieht FOTO: MARC WITTENBORN er die aktuell omnipräsente Sportswear gelassen: „Ich empfinde das als Bereicherung, ein neues Feld, das ich in meine Entwürfe einarbeiten kann“, erklärt Cem Abaci und ergänzt: „Meine Kleidung ist und war schon immer bequem und ich habe auch früher schon mit Sportswear-Elementen gearbeitet“. Mit smarter Selbstverständlichkeit stilvoll aus der Reihe tanzen – dafür steht das Frankfurter Label ABACI. *bjö ABACI, Alte Rothofstr. 9, Frankfurt, www.abaci.de

WINTER Kuschelfüße: Birkenstock DESIGN 25 Warme Füße kuschelig eingepackt und mit viel Laufkomfort? Mit den neuen Wollfilz-Hausschuhen von Birkenstock gibt‘s das sogar in vielen modischen Farben! Die deutsche Traditionsmarke ist bekannt für Schuhe mit dem bequemen Korkfußbett, das bereits 1896 vom Schumacher Johann Adam Birkenstock entwickelt wurde. Zunächst nur als Einlegesohle konzipiert, entstanden daraus später die inzwischen weltweit bekannten Birkenstock Sandalen und Clogs. FOTO BIRKENSTOCK Insbesondere beim Design hat Birkenstock in den vergangenen Jahren aufgeholt und bietet eine breite Palette an Schuhformen von der Sandale über den Halbschuh bis zum Chelseaboot oder hat in speziellen Sondereditionen sogar mit bekannten Designern wie Dior, Rick Owens oder Student*innen der Londoner Central St. Martins Universität für Künste zusammengearbeitet. Das ultra-bequeme Fußbett bleibt weiterhin das Markenzeichen von Birkenstock. Das gilt auch für die Wollfilz-Hausschuhe „Zermatt“, deren Einlegesohle man passend zu den Jahreszeiten austauschen kann: Neben dem Standard-Fußbett gibt es eine Soft- und eine kuschelig-warme Lammfell-Einlage für den Winter. Auswahl hat man bei den Zermatt-Clogs auch bei den Farben: Es gibt sechs natürliche Töne, von dezentem Anthrazit oder Dunkelblau bis zu zartem Beryl oder Light Rose. Tipp: Auch die Leder-Version der Birkenstock-Clogs gibt es mit Lammfell-Einlagen. *bjö Birkenstock Store, Neue Kräme 25, Frankfurt

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.