Aufrufe
vor 2 Jahren

GAB November 2020

  • Text
  • Kino
  • Stuttgart
  • Mannheim
  • Erotik
  • Eintritt
  • Kultur
  • Gasse
  • Sauna
  • Szene
  • Frankfurt
gab – das Gaymagazin

42 DESIGN FOTO:

42 DESIGN FOTO: STOCKSNAP, PIXABAY.COM, GEMEINFREI OPTIK MEISTERHAFT: Optiker Carl Müller Ein Unternehmen mit Tradition: Bereits im Jahr 1900 legte Optiker Carl Müller den Grundstein für das heutige Augenoptiker-Unternehmen, das damals noch in Mainz beheimatet war. Das dreistöckige Ladengeschäft im Frankfurter Steinweg gilt inzwischen als eines der führenden Fachgeschäfte in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet; es wird als Familienbetrieb inzwischen in der vierten Generation von den Geschwistern Daniela und Patricia Kupferschmidt geführt. Mit fachgerechter Beratung durch ein qualifiziertes Team aus Augenoptikern, Augenoptikmeistern, Optometristen und Kontaktlinsenspezialisten findet man hier alles was zum guten Sehen gehört: Brillen und Sonnenbrillen von internationalen Modelabels und renommierten Optiker-Manufakturen, eine große Kontaktlinsenabteilung – auch für Spezialkontaktlinsen – sowie eine breite Auswahl an vergrößernden Sehhilfen. Sogar Fern- und Operngläser stehen im Angebot. Großen Wert wird auch auf den Service am Kunden gelegt: Zum Beispiel mit dem „Rundum-Sorglos-Paket“ für Kontaktlinsenträger, das unter anderem die pünktliche Lieferung der Tages- oder Monatslinsen nach Hause beinhaltet, oder den kostenlosen Ersatz bei Bruch oder Verlust, sowie die Möglichkeit, alle sechs Monate einen kostenlosen Augen- und Kontaktlinsencheck vorzunehmen. Denn auch die präventive Augengesundheit steht bei Optiker Carl Müller im Fokus: In der optometrischen Abteilung werden nicht nur Sehschärfe und Dioptrienzahlen festgestellt, sondern zum Beispiel auch regelmäßige Screeningtests angeboten. Klarer Fall: Beim Optiker Carl Müller wird gutes Sehen ganzheitlich betrachtet! *dr Optiker Carl Müller, Steinweg 12, Frankfurt, www.optikercarlmueller.com TOLLE TONNE Der Vergleich hinkt ein bisschen, denn die „Tonne“ ist eigentlich ein Eimer, aber nichtsdestotrotz ist der japanische „Omnioutilbucket“ ein heißbegehrtes Designobjekt. ELTVILLE schmuck:WERK FOTO: MONIKA JAKUBEK Bunt und praktisch sind die mit dem Long Life Design Award ausgezeichneten Plastikeimer Omnioutil mit Henkel und Deckel. Und das japanische Design ist in der Tat omni-funktional: Man kann ihn als Aufbewahrungsbox benutzen, als Beistelltisch, Sitzgelegenheit, Wäschekorb, Mülleimer, Transportbehälter, Kühlbox oder Blumenkübel. Es gibt ihn in vier verschiedenen Größen und vielen verschiedenen bunten Farben und Farbkombinationen. Der Werkstoff ist lebensmitteltauglich und frei von Giftstoffen und Weichmachern, extrem frostsicher und hitzebeständig und stabil. Und die bunt-geriffelte Form vermittelt einem sofort: Dich will ich haben! Das japanische Familienunternehmen Hachiman hat den praktisch-schönen Eimer 1994 entworfen und löste damit weltweite Begeisterung aus. *bjö Gesehen bei Dotzert, Töngesgasse 21, Frankfurt, www.dotzert.de FOTO: HACHIMAN KASAI CO LTD Ring von Monika Jakubek Außergewöhnlicher Schmuck und designorientierte Handwerkskunst präsentiert der Kreativ-Markt „schmuck:WERK“, der für Ende April geplant und nun Mitte November zum zweiten Mal im Kloster Eberbach stattfindet. 50 handverlesene Aussteller zeigen ihre Kreationen aus Gold, Silber, Edelstahl und vielen ungewöhnlichen Materialien: Von faszinierenden kinetischen Ringen über kunstvoll gehäkelte Colliers bis zum mohnblumenartigen Anhänger steckt in jedem Stück Kreativität und vor allem exzellente Handwerkskunst. Ein Geheimtipp für Fans von Unikaten und extravagantem und trotzdem tragbarem Schmuck! Das „schmuck:WERK“ findet in der idyllischen Anlage des Kloster Eberbach statt – schon allein die ist einen Ausflug wert! *dr 13. und 14.11., Kloster Eberbach, Kloster-Eberbach-Str. 1, Eltville im Rheingau, 10 – 18 Uhr, www.schmuckwerk.net

DATES. FRIENDS. LOVE. Deine Reise beginnt hier. Teile deine Liebe auf dem spannendsten Netzwerk für Schwule, Bi-Männer und Transgender. Downloade die ROMEO-App in deinem App-Store, oder melde dich auf unserer Webseite an. app.planetromeo.com

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.