Aufrufe
vor 1 Jahr

GAB März 2019

  • Text
  • Frankfurt
  • Sauna
  • Gasse
  • Szene
  • Erotik
  • Kultur
  • Stuttgart
  • Metropol
  • Eintritt
  • Konrad

28 ESSEN & TRINKEN

28 ESSEN & TRINKEN Kleine Bar mit großen Tapas: El Azahar verzückt im Nordend herzlich entfaltet sich hinter der Eingangstüre eine freundlich-familiäre Atmosphäre, die spanischer nicht sein könnte. Ursprünglichkeit wird hier nicht durch übertriebene Dekoration zelebriert, sondern durch schlichtes authentisches Mobiliar und durch schöne andalusische Wandkacheln. Nicht zuletzt sind es auch die anwesenden Spanier, die das Kolorit komplettieren. Es macht großen Spaß, die bestellten Tapas in loser Reihenfolge mit großer Geste serviert zu bekommen. Gambas al ajillo (8,50 Euro), Albondigas casera en salsa primavera (6,80 Euro), Chorizo al la sidra (eine leckere Variante mit Apfelweinsoße 5,50 Euro), alle Klassiker werden gereicht, und wem es nach mehr verlangt, der kann an der Theke die GASTROTIPP VON PETER ZAMER Besonderheit des Tages entdecken. Wir haben den Lammfiletspieß gewählt und seine saftige Zartheit genossen, wie alles andere auch. Eine Reservierung empfiehlt sich, denn das El Azahar (was soviel wie Orangenblüte bedeutet) ist klein und beliebt, kein Wunder … *pez El Azahar Tapas Bar, Glauburgstr. 34, Frankfurt-Nordend, Tel 069 95908382, Di bis So 17 – 24 Uhr, Montag Ruhetag, www.elazahar-frankfurt.de, www.facebook.com/azahartapasbar/ FOTO: PEZ Die komische Nacht FOTO: WWW.DERGRUNDT.DE Dennis Grundt Eines der erfolgreichsten Comedy-Formate kommt im März erneut nach Frankfurt: „Die komische Nacht“ präsentiert verschiedene Comedians, Kabarettisten, Zauberer und andere Entertainer in Cafés, Bars und Restaurants. Jeweils fünf Künstler unterhalten ihr Publikum für jeweils 25 Minuten und ziehen dann weiter zur nächsten Location; im März zum Beispiel im Lokal und im Wintergarten des italienischen Restaurants „Das Leben ist schön“ (Hanauer Landstr. 198) und bei „Leib & Seele“ an der Hauptwache (Kornmarkt 11). Mit dabei sind die Briten Archie Clapp und Johnny Armstrong, Cüneyt Akan, der Hamburger Friseur Dennis Grundt, Hans-Hermann Thielke, der Berliner Osan Yaran und Thorsten Bär, ebenfalls aus Hamburg (Foto). *bjö 27.3., Die komische Nacht, Einlass 18 Uhr, Showstart 19:30 Uhr, Infos und Tickets über www.komische-nacht.de SANDWEG 17 60316 FRANKFURT AM MAIN TEL.: (069) 49 13 60 GEÖFFNET VON: 12:00 – 15:00 UHR 18:00 – 23:00 UHR TÄGLICH GEÖFFNET WWW.BANGKOK-RESTAURANT.COM

ESSEN & TRINKEN 29 FOTO: CIDER WORLD, ARMIN RITTER Apfelwein und Co.: Cider World 2019 präsentiert Apfelwein, Cider, Cidre, Most, Sidra, Sidro, Cydr und Co. stehen im Mittelpunkt der internationalen Apfelweinmesse „Cider World“, die am 30. und 31.3. im Gesellschaftshaus Palmengarten stattfindet. Besonderes Augenmerk wird in diesem Jahr auf das Gastland Luxemburg gelegt, das im östlich gelegenen Mullertal ein Erhaltungsprogramm für Streuobstwiesen der Region betreibt. Das Gastland Luxemburg lädt am Abend des 30.3. außerdem zu einem Gourmet-Menu im Restaurant Lafleur, zubereitet von der luxemburgischen Sterneköchin Lea Linster und dem Lafleur Sternekoch Andreas Krolik. Zum zweiten Mal wird auf der Messe außerdem der beste Apfelwein mit dem Cider World Award ausgezeichnet. Am Samstag ist die Cider World dem Fachpublikum vorbehalten, der Publikums-Sonntag startet am 31.3. um 13 Uhr. Im Vorfeld der Cider World gibt es im Rahmen der Cider Week vom 21. bis 29.3. wieder genug Gelegenheit, Apfelweinspezialitäten in vielen verschiedenen Locations in der Stadt zu feiern und zu testen. Details verrät wie immer die Website! *bjö 30. und 31.3., Cider World im Gesellschaftshaus Palmengarten, Palmengartenstr. 11, Frankfurt, Fachbesuchertag Samstag ab 12 Uhr, Publikums-Sonntag 13 – 17 Uhr, mehr Infos, auch zu den Events der Cider Week, unter www.cider-world.com Dinner-Show mit Aurora DeMeehl Der Klassiker: das Brotmesser Franz Güde mit Wellenschliff und 32 cm langer Klinge Schlemmen mit Showtime: Unter dem Titel „Sometimes Frühlings I have Feelings“ ist Aurora DeMeehl samt ihrem Pianisten Herrn Schmidt Gaststar der Dinnershow im mainhaus Stadthotel. Mit Songs, Charme und Witz begleitet sie den kulinarischen Abend, der um 18:30 Uhr mit einem Welcomedrink startet, der die Gäste auf das folgende Dinner- Büffet auf das Vortrefflichste einstimmt. Ticketreservierung wird empfohlen! *bjö 16.3., mainhaus Stadthotel, Lange Str. 26, Frankfurt, 18:30 Uhr, Reservierung über 069 29906122, bankett@mainhaus-frankfurt.de oder direkt an der Hotelrezeption, www.mainhaus-frankfurt.de FOTO: WWW.AURORADEMEEHL.DE Die neue Besonderheit: The Knife – Ideal zum Schneiden und Wiegen Solinger Schneidwaren Eigene Schleiferei Töngesgasse 21, 60311 Frankfurt Tel. 069/283224, www.dotzert.de

Magazine

rik Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
blu November/Dezember 2020
Leo November/Dezember 2020
blu November/Dezember 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo November/Dezember 2020
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Dezember 2020 / Januar 2021
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.