Aufrufe
vor 2 Jahren

GAB Juni 2018

  • Text
  • Frankfurt
  • Gasse
  • Szene
  • Sauna
  • Erotik
  • Kultur
  • Eintritt
  • Stuttgart
  • Metropol
  • Mannheim

6 FRANKFURT FOTO:

6 FRANKFURT FOTO: MADEINITALY, PIXABAY.COM, GEMEINFREI Community SAUNAWERK GRILLPARTYS Ab dem 9.6. wird im Saunawerk angegrillt: Dann fällt der Startschuss zur sommerlichen Grillparty auf der Terrasse der Gaysauna. Von Juni bis September gibt’s dann am jeweils zweiten und dritten Samstag jeden Monats von 20 bis 22 Uhr frisch zubereitete Puten- Steaks, Schweine-Nacken und Würstchen vom Grill mit Kartoffel- und Blattsalaten, Baguette und verschiedene Dips vom Buffet – das alles für einen symbolischen Preis von einem Euro. Da kann man sich den Sommer im Saunawerk schmecken lassen – guten Appetit! 9. und 16.6., Saunawerk, Eschersheimer Landstr. 88, Grillparty ab 20 Uhr, www.saunawerk.de FOTO: PIXEL2013, PIXABAY. COM, GEMEINFREI 30th Leather Odyssey des FLC FOTO: WOLFGANG KROEMKER gratuliert Wer wird der Nachfolger des Mr Leather Hessen 2017, Alexander? In diesem Jahr feiert das jährliche Leather Odyssey-Wochenende des Frankfurter Leder- und Fetischclubs FLC ein rundes Jubiläum: Seit 30 Jahren treffen sich Leder- und Fetisch-Kerle aus dem gesamten Bundesgebiet sowie nationale wie internationale Fetisch-Titelträger zum gemeinsamen Feiern in Frankfurt. Seit sieben Jahren wird im Rahmen des Wochenendes auch der Mr Leather Hessen gekürt, der für ein Jahr die Leder- und Fetisch-Community Hessens auf nationalen und internationalen Events vertritt. Den Auftakt zum Wochenende bildet daher die Welcome-Party „Leather Mania“ samt Kandidatenvorstellung am Freitagabend im Lucky’s, im Anschluss ziehen alle Kerle gemeinsam zum „Fetish Pub Crawl“ durch die Frankfurter Szenekneipen. Samstag gibt’s ein erneutes Warm-Up-Treffen in Frankfurts neuestem Fetisch-Store RAW und ein anschließendes Kaffee-und-Kuchen-Date im Lucky’s. Den Höhepunkt der Leather Odyssey bildet wie immer die große Party „Fetish Desire“ am Samstagsabend im Offenbacher Fetisch-Klub „Grande Opera“. Der Klub ist für Fetisch-Liebhaber bestens ausgerüstet und bietet für jede Vorliebe den passenden Rahmen. Bevor man sich diesen Freuden widmet, wählen die Gäste des Abends im Rahmen einer kleinen Show ihren Mr Leather Hessen 2018. Das Wochenende beschließt der traditionelle Abschiedsbrunch im DEPOT 1899 sowie ein gemeinsamer Besuch des Sommerfests der AIDS-Hilfe, das am gleichen Wochenende stattfindet. Bitte beachten für die Partys im Lucky’s und der Grande Opera gilt strikter Dresscode, Infos dazu über die FLC-Website. *bjö 22. – 24.6., 30th Leather Odyssey des FLC mit Wahl des Mr Leather Hessen 2018, Infos über www.flc-frankfurt.de LIBS ON TOUR Das LIBS plant im Juni zwei Führungen. Am 17.6. geht’s zunächst in die Frankfurter Vergangenheit: auf dem Frankfurter Hauptfriedhof werden die Grabmäler politisch bedeutender Frankfurterinnen besichtigt und es gibt Wissenswertes über ihre Biografien zu erfahren. Auch andere wichtige Gedenkorte des Friedhofsgeländes werden besucht. Am 29.6. geht’s ins Hier und Heute: Die „Subtour“ ist ein Streifzug durch die klassischen und neueren Orte der Frankfurter Lesbenkultur. *bjö 17.6., Friedhofsführung, 16 – 18 Uhr, 29.6., Subtour, 19 – 23 Uhr, um Anmeldung wird gebeten, Infos über www.libs.w4w.net ERMIS beim Athens Pride Als Gruppe des LSVD Deutschland feiert ERMIS in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag. Die Gruppe ist in mehreren deutschen Großstädten Anlaufstelle nicht nur für griechische LGBT* und war unter anderem am Zustandekommen der ersten CSD- Veranstaltungen in Griechenland beteiligt. Grund genug im ERMIS-Jubiläumsjahr dem CSD in Athen einen Besuch abzustatten. Gesagt, getan: Die Frankfurter ERMIS-Sektion nimmt nun am 9.6. an der Demo-Parade in Athen teil und wird auch mit einem Info-Stand vertreten sein. Unterstützung beim Projekt „Athens Pride“ erfuhr ERMIS dabei von den Aktivistinnen Jessica Purkhardt und Harpreet Cholia. Trotz erster Fortschritte in Richtung Gleichberechtigung in Griechenland, wie die Einführung der eingetragenen Lebenspartnerschaft 2015 oder die in diesem Jahr erstmals gesetzlich geregelte Pflegeelternschaft für gleichgeschlechtliche Paare und das Gesetz zur Selbstbestimmung des Geschlechts ohne vorherige ärztliche Behandlung, bleiben die Reformen weit hinter den Erwartungen der griechischen Community zurück. *dr Mehr Infos über www.ermis.de FOTO: PRIVAT

FRANKFURT 7 LGBT-NETZWERKE marketPride und Pride@SAP Verschiedene Branchen, „jung“ und „alt“, aber die Ziele sind die gleichen: Die LGBT*-Netzwerke von Deutsche Börse und SAP stellen sich vor. marketPride – das Mitarbeiternetzwerk der Deutschen Börse AG Das Netzwerk „marketPride“ wurde im September 2015 von 10 queeren Kolleg_innen der Deutschen Börse AG gegründet, um schwindender Akzeptanz im Unternehmen entgegenzuwirken. Dank der Unterstützung von vielen Mitarbeiter_innen der Deutschen Börse AG konnte das Netzwerk wachsen und für Sichtbarkeit im Unternehmen sorgen. Somit ist auch eine Gemeinschaft gewachsen, die einen regen geschäftlichen sowie auch privaten Austausch ermöglicht. marketPride organisiert hierfür regelmäßig zu Aktionstagen wie dem IDAHOT, dem CSD oder dem World-Aids-Day Infostände und Spendenaktionen. Ebenfalls werden Stammtischtreffen für den Informationsaustausch sowie eine Newsseite rund um Aktionen und Events geführt. Das Netzwerk sieht sich auch als Berater und Anlaufstelle für alle Mitarbeiter_innen, Manager und die Personalabteilung in Sachen LGBT*IQ-Themen. marketPride möchte die Finanzwelt bunter mitgestalten und freut sich auf die kommenden Herausforderungen, die auch die queere Community stärken. Kontakt: marketPride@deutsche-boerse.com STICHT INS AUGE Oeder Weg 59 60318 Frankfurt/Main +49 (0)69.50 927 433 info@liebesdienste-home.de liebesdienste home Mo bis Sa: 10 – 19 Uhr tel mail facebook NEUE ADRESSE Öffnungszeiten Liebesdienste-GAB-2017_RZ.indd 1 23.08.17 11:47 Pride@SAP – das Mitarbeiter-Netzwerk von SAP Das Netzwerk wurde im Jahre 2001 als „HomoSAPiens“ von Mitarbeiter_innen der SAP in Walldorf gegründet und ist damit eines der ältesten LGBT*IQ-Netzwerke in Deutschland. Pride@SAP ist in Niederlassungen in fast 30 Ländern weltweit aktiv. Die Auseinandersetzung mit der lokalen, teilweise restriktiven Gesetzgebung ist oft eine Herausforderung. Damit die regionalen Gruppen auch gemeinsame Ziele voranbringen, werden diese global definiert und dann lokal umgesetzt, wobei jeder Gruppe ausreichend Spielraum für eigene Aktivitäten bleibt. Pride@ SAP setzt sich auch für die individuelle Unterstützung von LGBT*IQ-Kolleg_innen im beruflichen Alltag ein und nimmt an mehreren LGBT*IQ-Konferenzen wie PROUT AT WORK oder Out&Equal, Technology Summits wie #UNIT und Lesbians who Tech sowie Leadership Programmen wie dem RAHM Leadership Contest teil. Für unsere Transgenderkolleginnen und -kollegen haben wir Best-Practices-Guidelines erstellt und arbeiten mit der Personalabteilung daran, die Umsetzung stetig weiter zu entwickeln. Das Projekt „genderneutrale Toiletten“ etwa, für das vorhandene Behindertentoiletten umbenannt wurden, führte zu spannenden Diskussionen. *dr Kontakt: pride@sap.com NEUFASSUNG EXTINCTION OF A MINOR SPECIES 8. 10., 13. 16. juni BOCKENHEIMER DEPOT FRANKFURT AM MAIN 2018 20Uhr Tickets 069 212 494 94 dresdenfrankfurtdancecompany.de

Magazine

blu November/Dezember 2020
Leo November/Dezember 2020
hinnerk Oktober / November 2020
rik Oktober / November
blu November/Dezember 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo November/Dezember 2020
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.