blumediengruppe
Aufrufe
vor 6 Monaten

gab Juli 2023

  • Text
  • Maennermedia
  • Beratung
  • Queer
  • Queeren
  • Menschen
  • Musik
  • Stuttgart
  • Juli
  • Queere
  • Foto
  • Frankfurt

46 PARTY FOTO: OLIVER

46 PARTY FOTO: OLIVER FRESH FACES: LAURIN & LIN Die beiden Jungs sind einfach omnipräsent: Nicht nur auf allen Social-Media-Kanälen trifft man das sympathische Paar Laurin und Lin, sondern auch im Real Life, als Hosts oder Show-Act bei Partys. Und sie leben in Frankfurt! Drei Gründe, um die beiden vorzustellen. *bjö Wie und wann habt ihr euch kennengelernt und beschlossen, euer gemeinsames Leben öffentlich zu zelebrieren? Laurin: Kennengelernt haben wir uns über Social Media, über Instagram. Wir haben und zuerst monatelang und unregelmäßig geschrieben. Irgendwann haben wir uns dann verabredet, um zusammen auf die GRIND-Party zu gehen, die Lin auf Social Media promotet hat. In der Woche danach haben wir uns dann bei Lin getroffen und zusammen zu Abend gegessen. Von dem Tag an waren wir dann eigentlich fast jeden Tag zusammen. Lin: Mein Weg zum Social Media und Co.: Ich hatte ein ein sehr ungesundes Leben geführt, wog 105 Kilo und war übergewichtig. Dadurch litt ich unter Magen-, Migräne- und Allergie-Problemen wie Fruktose- und Laktoseintoleranz. Ich habe mir Motivationen bei Instagram gesucht und mich mit Themen wie Diät, Intervallfasten, Fitness und gesunde Ernährung auseinandergesetzt. Dadurch bin ich auf Instagram sehr aktiv geworden und habe mich auf #RoadToSixPack engagiert. Als ich mein Ziel erreichte, habe ich durch Social Media Fotoshooting-Angebote bekommen und als Hobby mit Party-Promotion angefangen. Nach unserem Kennenlernen habe ich weiterhin Social Media, Party-Promotions und Fotoshootings gemacht, am Anfang war Laurin als Gast dabei und hat langsam auch mit Shootings und Co. angefangen. Wir fanden auf TikTok ein Gay-Couple aus den USA, Nick and Pierre. Sie haben uns motiviert, in einer sehr dezenten, etwas romantischen und ein bisschen „cringen“ Art und Weise unsere Liebe öffentlich zu zelebrieren. Body Consciousness, Sex Positivity und Queer Positivity – sind das eure wichtigsten Botschaften? Lin: Am wichtigsten ist uns, dass jeder sein Leben so leben darf, wie er oder sie es für richtig hält. Freiheit und Toleranz sind für uns also sehr wichtige Werte. Wir finden, dass jeder seinen Körper lieben und wertschätzen sollte. Für uns bedeutet das vor allem, dass man seinen Körper pflegt und bewegt, also viel Sport treibt. Wir sind auch nicht schüchtern. Gerne kann man sich anziehen, wie man will und dabei auch freizügig sein. Wir finden, man sollte immer offen für Neues sein, Erfahrungen sammeln und Dinge ausprobieren. Ich bin eine „Fitness-Rat“, tanze und schwimme gerne. Laurin treibt verschiedene Arten von Sport, zum Beispiel spielt er in einer Darmstädter Eishockey-Mannschaft, fährt gern Mountainbike mit Freunden, schwimmt und macht Fitness. Ihr beschränkt euch nicht nur auf die virtuelle Welt, sondern seid FOTO: NIELS BRÄHLER auch live in Nachtleben zu erleben. Was macht ihr dort und wie kam es dazu? Laurin: Wir beide gehen einfach liebend gerne feiern, das war auch schon vor Social Media so. Wir lieben vor allem queere und Techno-Partys und genießen die Vielfalt der Menschen. Lin hat schon vor unserer Beziehung Partys und befreundete DJs auf seinem Instagram promotet. Wir wollten aber noch einen Schritt weiter gehen und mehr zur Party-Szene beitragen, die wir so sehr mögen. Das machen wir zum Beispiel regelmäßig als Welcome-Shots-Boys, indem wir Shots verteilen und versuchen, das Eis bei den Gästen ein bisschen zu brechen. Wo kann man euch in Frankfurt im Juli und beim CSD Frankfurt sehen? Lin: Momentan haben wir viel um die Ohren. Mit unserer Arbeit, Auftritten, Fotoshootings und den Social-Media-Kanälen. Dennoch sind wir auf vielen Partys, wie der Atomic, Pure und GRIND, und wir treten als Werbebotschafter für Men‘s Care auf. Wir wollen dadurch unsere gemeinsame Marke „LaurinAndLin“ weiterentwickeln und promoten. www.laurinandlin.com mit Links zu den Accounts bei Facebook, Instagram, Twitter, Tik Tok und Snap Chat

STUTTGART PARTY 47 LOVEPOP International Affair Die Lovepop gibt’s im Stuttgarter Pride-Monat gleich zwei Mal: Als reguläre Sause am ersten Samstag des Monats und Ende Juli als Pride-Edition zum CSD Stuttgart (siehe Seite 42). Während zur Pride-Edition viele der lokalen DJ-Größen zur Hochform auflaufen, präsentiert die reguläre Lovepop am 1. Juli vier DJ*-Gäste, die allesamt nicht aus Stuttgart stammen. In der White Noise Bar spielt die Berliner DJane Skinny; in ihrer Heimat ist sie für ihre Sets im SchwuZ und von Bambi Mercurys Queen’s Land bekannt. Ihr Set kombiniert Pop, Dance und Queer-Classics. Auf dem Clubfloor wird’s wie immer viel elektronischer. Dort mixen gleich drei DJ*s aus dem Züricher Club Hive an den Playern: Meraki startet als DJane seit 2019 richtig durch und wird inzwischen in der ganzen Schweiz gebucht. Sie gibt nun ihre Lovepop-Premiere. Ihre Kollegen PI und Ikigay waren bereits erfolgreiche DJ- Gäste beim dreitägigen Lovepop-Open- Air-Festival im vergangenen August. Pi und Ikigay mischen housige Klänge, treibenden und melodischen Techno und sogar Indie Dance. Zu den beiden Dancefloors kommt im Lovepop-Sommer – wie immer – die große und hübsch gestaltete Outdoor-Area. Apropos Outdoor: Das Lovepop-Festival steigt auch in diesem Jahr wieder, am 25. und 26. August an Fridas Pier. *bjö 1.7., White Noise, Eberhardstr. 35, Stuttgart, 22 Uhr, www-lovepop.info/ stuttgart FOTO: CLUB HIVE DJ PI FOTO: SKINNY DJane Skinny

Erfolgreich kopiert!

Unsere Magazine

Aus den Regionen
Unsere KI-Newsletter

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Mit männer* ergänzt seit 2021 Deutschlands einziges bundesweit erscheinendes kostenloses Männeresundheitsmagazin den Kiosk.