Aufrufe
vor 7 Monaten

gab Juli 2022

  • Text
  • Frankfurt
  • Menschen
  • Queere
  • Juli
  • Frankfurter
  • Vielfalt
  • Stuttgart
  • Zeit
  • Musik
  • Schwule
  • Maenner.media

20 CSD FRANKFURT SPECIAL

20 CSD FRANKFURT SPECIAL – THEMA TITELSTORY JONNY FOE und PEPSI: „Denkmuster konstant hinterfragen“ Auf Social Media erfreut der in Hamburg beheimatete Digital Creator Jonny Foe hunderttausender Follower mit seinem Reise-Content, Jonny ist aber auch bei Pepsi mit am Start. Wir sprachen mit dem Weltenbummler und mit Larissa Ulbrich, Talent Acquisition Lead DACH / PepsiCo. über Diversity. Jonny, du reist um die ganze Welt, vermisst du da Hamburg nicht? Reisen ist ein sehr großer Teil meianes Lebens und das ist auch gut so. Reisen bedeutet Freiheit für mich und es gibt noch so viele schöne Orte auf diesen Planeten. Hamburg ist mein Zuhause, mein Heimathafen. Nirgendwo fühle ich mich so wohl, habe meine besten Freunde und meine Familie um mich herum. Wie bringst du Themen wie Queerness und Diversity an deine Follower? Auf meinen Social Media Accounts thematisiere ich die Themen Queerness und Diversity in zahlreichen Beiträgen. Sei es mit Reaction Videos auf Hasskommentare auf TikTok, Videos mit meinem Verlobten auf unseren Reisen oder mit Transition-Videos auf Instagram. Meine Homosexualität ist ein Teil meiner Person. Ein Teil, auf den ich sehr stolz bin und das muss ich vor niemanden verstecken. Besonders glücklich macht es mich, wenn mir Personen aus meiner Community schreiben und mir mitteilen, dass sie sich aufgrund von meinen/unseren Videos geoutet haben. Wie kamst du in Kontakt mit Pepsi? Mit Pepsi kam ich das erste Mal in 2020 in Kontakt. Die Zusammenarbeit wurde in diesem Jahr aber nochmals verstärkt, da wir uns zusammengesetzt haben und beide ähnliche Ideen und Ansätze hatten, wie wir einen positiven Impact auf die Gesellschaft haben können. „Vielfalt hat einen unschätzbaren Wert für uns als Gemeinschaft“ Larissa, was bedeutet Diversität eigentlich? Diversität bedeutet, alle Menschen gleichermaßen zu sehen und zu berücksichtigen. Das ist besonders im Hinblick auf jene unter uns wichtig, die heute noch immer zu oft an den Rand gedrängt werden: BIPoC, queere Menschen, Menschen mit Behinderung, Menschen unterschiedlichen Glaubens, Überzeugung, Bildung etc. Für mich persönlich ist Diversität gegenseitiger Respekt: Wir erkennen an, wie andere Menschen in unserem Umfeld aufgewachsen sind, sehen die Unterschiede in den Prägungen, Erfahrungen, Möglichkeiten, die jemand gehabt hat und lernen daraus etwas für die Gemeinschaft. Vielfalt hat einen unschätzbaren Wert für uns als Gemeinschaft. Warum ist Diversity für PepsiCo wichtig? Diverse Teams sind für uns der Schlüssel zu besseren Lösungen, Innovationen und damit letztendlich Produkten, die eine große Mehrheit der Verbraucher*innen ansprechen. Um Diversität zu gewährleisten, investieren wir viel Zeit und Energie in die Schnittstellen, die Diversität bei PepsiCo beeinflussen. Wir trainieren unsere Mitarbeiter*innen zum Beispiel explizit in Themen wie Unconscious Bias und wie man diesen verhindert, wir gestalten unseren Recruiting Prozess divers, d.h. inkludieren aktiv unterschiedliche Interviewer und damit Perspektiven und Meinungen. Wir wollen dies bei unseren eigenen internen Prozessen aber nicht belassen, sondern uns als Unternehmen aktiv positionieren. Wir feiern zum Beispiel schon zum dritten Mal die „power of diversity week“ in Europa, wo wir uns quasi eine ganze Woche lang in Webinaren, Veranstaltungen und Content mit dem Thema Diversity beschäftigen. Ein globales Beispiel ist der Pride Month, den wir jährlich im gesamten Unternehmen feiern. Was hat Diversität mit Realness zu tun? Die Verbindung liegt für mich auf der Hand: Gen Z (genau wie andere [Talent-] Generationen) wollen in den Medien das Bild einer Gesellschaft sehen, dass sich mit ihrer eigenen Lebenswirklichkeit deckt

FOTOS: ELI X. SCHERER CSD-Special Buntes im Park 17. Juli ’22 | 14–19 Uhr Lasst uns gemeinsam Vielfalt feiern! Park Terrasse Hilton Hotel und authentisch ist. Weiße Männer mit grauen Haaren und Maßanzügen oder völlig überholte Schönheitsideale bilden nicht die Vielfalt unserer Gesellschaft ab. Sie sind auch nicht repräsentativ für ein Unternehmen wie PepsiCo. Wir versuchen, Produkte für alle anzubieten und Arbeitgeber für jede Art von Talent zu sein. Realness und Diversity spielen auch bei Pepsi MAX eine große Rolle: Diesen Sommer schafft Pepsi MAX ein Symbol gegen die Fake Werbe- und Social Media-Welt – und startet so eine Diskussion in der Presse, im TV und auf Social Media. Ein starkes Anti Fake Statement. Jetzt heißt es: Follow Your Taste – Folge deinem Geschmack, egal ob he / him oder they / them. Realness bedeutet auch, so zu sein wie man ist und andere zu tolerieren und zu respektieren, wie sie sind. Realness und Diversität gehen also Hand in Hand. „Realness und Diversität bedingen einander“ Coole Drinks BBQ Highlights DJ Sounds Wird das diverse Utopia irgendwann Realität? Die vergangenen Jahre haben den Zusammenhalt in der Gesellschaft herausgefordert. Für uns als Gesellschaft muss es darum gehen, allen gleichermaßen wieder eine Stimme zu geben und Teilhabe zu ermöglichen. Das bleibt eine große Aufgabe, die uns noch lange beschäftigen wird. Beruflich können wir diese Hürden meistern, indem Diversität weiterhin alle Unternehmensprozesse beeinflusst und wir achtsam bleiben: Konstant den Blick nach außen richten um Trends und Entwicklungen zu identifizieren und so veraltete Denkmuster konstant zu hinterfragen. Powered by FXXXXFXXXXR BUNTES Hudson Yards at Hilton Frankfurt City Centre Hochstraße 4 · 60313 Frankfurt am Main Contact us at: pride.frankfurt@hilton.com Follow us hudsonyards_frankfurt

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.