Aufrufe
vor 5 Monaten

gab Juli 2021

  • Text
  • Frankfurt
  • Juli
  • Menschen
  • Infos
  • Frankfurter
  • Schwule
  • Stuttgart
  • Heidelberg
  • Kunst
  • Queere
  • Www.maenner.media

36 KULTUR präsentiert

36 KULTUR präsentiert AKTION KUNST FÜR ALLE! Mit fünf Expert*innenführungen lädt die Schirn Kunsthalle zum Neuentdecken der großen Gilbert & George Retrospektive. FOTO: SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT, 2021, NORBERT MIGULETZ „Kunst für alle“ lautet eines der vielen Slogans, mit denen das britische schwule Künstlerpaar Gilbert & George seit den späten 1970ern existenziellen Fragen des menschlichen Lebens nachspürt, sie darstellt, fotografiert, collagiert und kommentiert. Ihre großformatigen, an Kirchenfenster erinnernden Werke zeigen urbanes Miteinander und stellen dieses Miteinander dem menschlichen Organismus gegenüber und provozieren mit frechen Slogans. Glück und Leid sind gleichberechtigte Sensationen des prallen Lebens mit all seinen Widersprüchen: „Unsere Kunst soll das Bigotte aus dem Liberalen herauslocken – und das Liberale aus dem Bigotten“, sagen Gilbert & George. FOTO: SCHIRN KUNSTHALLE Die Schirn lädt ab Juli zu fünf Expert*innenführungen, die die Ausstellung aus verschiedenen Perspektiven betrachten: Religion, Rassismus, Sexualität, Urbanität und Obdachlosigkeit. Führt durch die Ausstellung: GAB- Chefredakteur Björn Berndt Gilbert & George The Great Exhibition, Ausstellungsansicht Mit dabei ist GAB-Chefredakteur Björn Berndt, der die Homosexualität im Werk von Gilbert & George unter die Lupe nimmt: Kann man von „Kunst für alle“ sprechen, wenn man fast nur Männer zeigt? Wie befreiend wirkt ein überdimensional aufgeblasenes „Queer“-Schmier-Graffiti und was hat das alles mit der Pride-Bewegung der 90er Jahre zu tun? Als weitere Expert*innen bieten Prof. Dr. Michael Müller vom STUDIO MC collaborative network for art and spatial design, Thomas Kober von der Weißfrauen Diakoniekirche, Siraad Wiedenroth von der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland und Dr. Stefan Scholz vom Haus am Dom Führungen zu jeweils eigenen Schwerpunkten an. *dr 16.7. (Pride-Special) und 27.7., Expert*innenführung „Homosexualität im Werk von Gilbert & George“ mit Björn Berndt (GAB Magazin), Schirn, Römerberg, Frankfurt, 19 Uhr, Anmeldung zu den Führungen sowie weitere Termine über www.schirn.de

KULTUR 37 150 JAHRE PALMEN- GARTEN FOTO: PALMENGARTEN FRANKFURT Die Wiesen-, Pflanzen- und Blüten-Oase mitten in der Frankfurter Innenstadt feiert in diesem Jahr ihren 150. Geburtstag – und trotz Corona konnte in der weitläufigen Parkanlage eine spannende Ausstellung installiert werden. Natur, Artenvielfalt, Bildung, Erholung und Kultur – all das zeigt das Jubiläumsprogramm des Palmengartens, für das sich Leiterin Katja Heubach und ihr Team mächtig in Zeug gelegt haben. Die Entwicklung des Palmengartens zeigen zum Beispiel 14, im Park verteilte historische Sichtachsen: Zwei fuchsiarote Metallrahmen – einer mit einem historischen Foto aufgenommen aus der Blickachse, der zweite als Guckkasten auf die heutige Gestaltung des Gartens. Aufmerksamkeit erregen auch die Soundinstallationen des Klangkünstlers Lasse-Marc Riek. Er lässt Unhörbares hörbar werden: Jagdlaute von Fledermäusen, elektrische Spannungen von Pflanzen oder Klänge aus der Unterwasserwelt. Klang am Abend kommt außerdem ab dem 1. Juli mit dem Start der beliebten Konzertreihe „Summer in the City“ oder der Kammeroper auf der Freiluftbühne des Musikpavillons. Im Laufe des Sommers soll außerdem das lang erwartete Blüten- und Schmetterlingshaus eröffnet werden; hier kann man unter anderem auch die Relevanz von Insekten für Umwelt, Landwirtschaft und Ernährung erleben: „No Bees, No Bembel“ lautet die einfache Botschaft von Katja Heubach – keine Insekten, keine Blütenbestäubung, keine Äpfel, kein Äppler. Einen guten Überblick zu den verschiedenen Aktionen des Jubiläumsprogramms gibt die neue Website des Palmengartens, inklusive einer App, die als Guide durch die Parkanlage funktioniert. *bjö DRAUSSEN Palmengarten, Siesmayerstr. 63, Frankfurt, www.palmengarten.de Noch diesen Sommer soll das Blüten- und Schmetterlingshaus eröffnen. Horst-Schulmann-Straße 3 60314 Frankfurt am Main www.kuechenplan.com

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.