Aufrufe
vor 7 Monaten

gab Juli 2021

  • Text
  • Frankfurt
  • Juli
  • Menschen
  • Infos
  • Frankfurter
  • Schwule
  • Stuttgart
  • Heidelberg
  • Kunst
  • Queere
  • Www.maenner.media

34 STUTTGART

34 STUTTGART präsentiert FOTO: IG CSD STUTTGART E.V. CSD Stuttgart: Impressionen aus 2019 CSD STUTTGART #SCHAFFE, SCHAFFE – BUNTER WERDEN 2021 setzt der CSD Stuttgart auf Hybrid: Am CSD-Wochenende wird eine Demo sowie eine zweitägige Infomeile in der Innenstadt für LSBTIQ*-Sichtbarkeit sorgen. Zusätzlich gibt es wieder ein ausgearbeitetes Streaming-Programm, zu dem auch die CSD-Kulturtage im Vorfeld des Pride- Wochenendes gehören. Der offizielle Auftakt der Pride-Wochen wird mit dem traditionellen Empfang im Stuttgarter Rathaus am 16. Juli begangen. Da nur wenige geladene Gäste präsent sein können, kann man die Zeremonie parallel als Stream verfolgen. Mit dabei: Stuttgarts neuer OB Dr. Nopper. Vom 23. bis 30. Juli steigen die Kulturtage mit einem digitalen Angebot, das hauptsächlich aus dem Räumen des ENBW im Stuttgarter Osten gesendet wird; hier gibt es unter anderem eine Lesung des Autors Lutz van Dijk, der seinen queeren Geflüchtetenroman „Kampala“ vorstellt. Eine weitere Veranstaltung informiert über die Situation queerer Geflüchteter in Griechenland, und der Verein zur Förderung von Jugendlichen veranstaltet einen Barcamp, einen offenen, digitalen Austausch zu sexualitätsbezogenen und grenzsensiblen Themen. Die Polit-Demo am 31. Juli findet als reale Fußgänger*innen-Demonstration statt mit anschließender Kundgebung. Auf dem Schlossplatz wird außerdem am 31. Juli und 1. August eine Infomeile entstehen, die die Vielfalt der Stuttgarter Community zeigt; wenn alles klappt sogar mit einem kleinen „Essen-to-go“-Angebot. „Wir halten es für extrem wichtig, auch unter schwierigen Bedingungen so sichtbar wie möglich zu sein“, erklärt Detlef Raasch vom CSD-Vorstand. Das Motto des diesjährigen CSD Stuttgart lautet ganz schwäbisch „Schaffe, schaffe – bunter werden“ – als Aufforderung und Ermutigung, sich auch weiterhin aktiv und engagiert für LSBTIQ*-Rechte einszusetzen. „Der Weg zu einer bunteren Gesellschaft ist ein langer Prozess, den wir vor vielen Jahren eingeleitet haben und an dessen Ende wir noch lange nicht angelangt sind“, heißt es in einer Erklärung des Vereins, der in diesem Jahr übrigens sein 20-jähriges Jubiläum feiert. *bjö 31.7., CSD Politdemo, Infos und Updates zum weiteren Programm des CSD Stuttgart über www.csd-stuttgart.de und den entsprechenden Kanälen auf Facebook, Instagram und Twitter. ILLUSTRATION: HANNES STEINERT LAURAS KÜNSTLERTREFF Ausgetanzt – Stuttgart Comics Der Stuttgarter Künstler Hannes Steinert hat die Corona-Pandemie genutzt, um unter dem Titel „Ausgetanzt“ eine neue Serie von Comics zu zeichnen, die sich mit dem Alltag unter Corona auseinandersetzen – mal komisch, mal tragisch. Steinert vermittelt, dass die Bedrohung nur mit einem gewissen Galgenhumor zu ertragen ist. Im Rahmen der CSD-Kulturtage kann die bereits Ende letzten Jahres im Laura’s Künstlertreff geplante Ausstellung endlich gezeigt werden: Am 8. Juli wird Laura zusammen mit Janka Kluge die Ausstellung eröffnen und Steinerts Buch vorstellen. Am 30. Juli gibt’s außerdem eine Signierstunde mit Hannes Steinert, bei der auch die Verleger und Galeristen Jan van Straten und Sandro Kortenkass zu Gast sein werden. Tipp: Laura’s Künstlertreff liegt unmittelbar neben Tom’s Bar – super für ein lockeres Barhopping. Die kleine Bar sucht übrigens nach einem neuen Standort, der über eine Terrasse zum Draußen sitzen verfügt; laut Thorsten von Tom’s Bar hat man schon eine Option ganz in der Nähe ins Auge gefasst. *bjö 8.7., Vernissage „Ausgetanzt“, Lauras Künstlertreff, Pfarrstr. 15, Stuttgart, 19 Uhr, 30.7. Signierstunde mit Hannes Steinert, 19 Uhr, die Ausstellung ist bis 8. August zu sehen.

EVENT Lovepop Open-Air Pünktlich zum CSD meldet sich die Lovepop-Sause mit ihren Sommer-Open- Air-Specials zurück. Auftakt ist am 1. August im coolen Fridas Pier, direkt am Neckarufer. Aber nicht nur am Wasser, auch auf dem Wasser wird gechillt: Das Sonnendeck des Frachtschiffs „Wilhelm Knipscheer“ inklusive Bar ist ebenfalls Teil des Lovepop- Sommerareals. Musikalisch gibt’s die gewohnte Mischung aus Pop und Elektro mit DJ NT, der erstmals seit seinem Abschied aus Stuttgart wieder an den Lovepop-Decks steht. Mit dabei sind außerdem DJ Femcat und Martin Rapp mit härteren elektronischen Sounds. Für die passenden, traumartige Atmosphäre sorgt das Stelzentheater Skaramouche. Wie es sich für ein Open-Air-Special gehört, startet die Lovepop bereits um 14 Uhr. Im August in September gibt’s weitere Lovepop-Specials: Im August in Weitmanns Waldhaus, im September noch einmal in Fridas Pier. *bjö FOTO: LOVEPOP.INFO BUNTER STUTTGART 35 1.8., Fridas Pier, Uferstr. 107, Stuttgart, 14 – 24 Uhr, www.lovepop.info, www.fridaspier.de AUSSTELLUNG Art-X-Eagle Auch die Leder- und Fetischbar und Club-Lokal des LC Stuttgart Eagle meldet sich aus dem Shutdown zurück. Im Rahmen der CSD-Kulturtage werden die Eagle-Räume zur Galerie. Genauer: Es wird eine Bilderausstellung zum Thema „schwule Fantasien“ gezeigt. Das wirkt bestimmt ebenso anregend wie inspirierend und bietet beste Möglichkeiten, um miteinander ins Gespräch zu kommen. *bjö 25.7., Eagle, Mozartstr. 51, Stuttgart, 13 – 20 Uhr, www.eagle-stuttgart.com FOTO: ROAD TRIP WITH RAI, UNSPLASH.COM, GEMEINFREI

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.