Aufrufe
vor 7 Monaten

gab Juli 2021

  • Text
  • Frankfurt
  • Juli
  • Menschen
  • Infos
  • Frankfurter
  • Schwule
  • Stuttgart
  • Heidelberg
  • Kunst
  • Queere
  • Www.maenner.media

12 FRANKFURT Community

12 FRANKFURT Community SWITCHBOARD „Nach langen Monaten des Shutdowns freuen wir uns darauf, unsere Gäste im Switchboard wiederzusehen“, sagt das Switch-Team um Koordinator Roland Marzinowski. Vorerst sind noch keine Veranstaltungen vor Ort geplant, aber zu Kaffee und Drinks kann man sich jetzt wieder drinnen und draußen treffen. Auch fährt das Switchboard (bei Redaktionsschluss) noch reduzierte Öffnungszeiten von Donnerstag bis Sonntag. *bjö Switchboard, Alte Gasse 36, Frankfurt, www.facebook. com/switchboard.frankfurt FOTO: BJÖ SPICE – QUEER SUNDOWN SESSION Heiße Beats, coole Drinks, und endlich wieder ein regelmäßiges Get-together: Jeden Sonntagnachmittag gibt’s all das auf der Dachterrasse des stylish-urbanen 25h Hotels „The Trip“. Event- Macher DJ Mark Hartmann sorgt mit Special Guests für den elektronisch-housigen Mittwipp-Soundtrack zum Wochenendausklang. Gefeiert wird nur bei gutem Wetter, und es gilt das Motto: first come, first serve – Tickets gibt’s also ausschließlich an der Abendkasse. *mas Jeden Sonntag bei gutem Wetter, 25h The Trip Hotel, Niddastr. 58, Frankfurt, 17 – 22 Uhr, www.facebook. com/PUREgayclubbing Es geht langsam wieder los: Und auch wir sind losgezogen und haben zum Beispiel das umgebaute TANGERINE besucht (Foto 1). Hier zu sehen außerdem Tobi und Max vor dem gut besuchten Geschäft (Foto 2) mit Außenterrasse und Platz im Hof. Auch gut war es auf der LUCKY‘S Terrasse, allerdings beendete ein Platzregen vorzeitig den Spaß. Herzlichen Glückwunsch an DJ Steve K – wir hoffen, du legst bald im neu renovierten COMEBACK wieder auf. Auch gut besucht war das NA UND?; hier ein Schnappschuss mit den üblichen Verdächtigen – natürlich vor der Tür und alle gemäß den Bestimmungen mit Corona Tests beziehungsweise Impf- oder Genesungsnachweis (Foto 3). Da zum Redaktionsschluss die Bars im Innenbereich noch nicht öffnen konnten, freuen wir uns auf die kommenden Wochenenden bei Rolf in der Krawallschachtel, Bülent im Comeback, Linda im Schwejk und natürlich die Pink Bar. Bis dahin alles Gute und bleibt gesund! Wir sehen uns Euer Frank FRANKS Szenebommel FOTO: HARTMANN FOTOS: FD

FRANKFURT 13 POLITIK Grundgesetz für alle Die Initiative „Grundgesetz für alle“ machte in den vergangen Wochen mobil für eine Ergänzung des Artikels 3 Grundgesetz um die Merkmale „sexuelle und geschlechtliche Identität“. Obwohl das Thema auf der Tagesordnung des Bundestags stand, kam es erneut zu keiner Abstimmung über die Grundgesetzänderung. Übergabe der über 80.000 Unterschriften für die Ergänzung von Artikel 3 um das Merkmal „sexuelle Identität“ an Vertreter*innen aller demokratischen Parteien im Bundestag; hier an Karl-Heinz Brunner und Dirk Wiese (SPD). 80.000 Unterschriften für eine Änderung des Grundgesetzes hatte die Initiative „Grundgesetz für alle“ gesammelt, um sie am 21. Mai, anlässlich des Tags des Grundgesetzes (23. Mai), in Berlin den Fraktionsspitzen von CDU/CSU, SPD, FDP, DIE LINKE und BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN zu überreichen. Für den 21. Mai stand die Grundrechtsergänzung auf der Tagesordnung des Bundestags. „Wir als Initiative ‚Grundgesetz für alle‘ fordern eine Debatte über den Schutz der sexuellen und geschlechtlichen Identität noch in dieser Legislaturperiode“, erklärten Christian Gaa, Sören Landmann und Josefine Liebing, die Frankfurter und Mannheimer Initiator*innen von Grundgesetz für alle. Die Initiative ist ein Zusammenschluss von über 60 queeren Bundesorganisationen sowie von zahlreichen weiteren regionalen Organisationen aus Deutschland. Die ursprünglich für den 21. Mai geplante Debatte im Bundestag wurde kurzfristig von der Tagesordnung genommen, am 28. Mai wurde ein weiterer Antrag auf Ergänzung des Art. 3 GG abgelehnt. Die Regierungsparteien CDU/CSU und SPD haben damit abermals keine Abstimmung über die Ergänzung des Artikel 3 zugelassen, da nach ihrer Ansicht noch immer Gesprächsbedarf bestehe. „Wir kritisieren die Debatte und somit, den expliziten Schutz der Grundrechte aller Menschen der queeren Community zu vertagen“, so Gaa, Landmann und Liebing weiter. Die Hoffnung liegt nun auf den Sitzungswochen nach der Sommerpause – den letzten vor der Bundestagswahl. *bjö www.grundgesetz-fuer-alle.de FOTO: INITIATIVE GRUNDGESETZ FÜR ALLE UF EINEN BLICK ANDEL EUTSCHLAND AUF EINEN BLICK ANDEL NTERNATIONAL ONVENIENCE HANDEL DEUTSCHLAND HANDEL INTERNATIONAL LGBTIQ – IMMER SICHTBAR BEI UNS. HAPPY PRIDE 2021! AUF EINEN BLICK AUF EINEN BLICK AUMARKT CONVENIENCE HANDEL HANDEL DIVERSITY wird in der REWE Group groß geschrieben. Das von Mitarbeitenden gelebte LGBTIQ-Netzwerk „di.to. – different together“ erhält große Arbeitgeberunterstützung und AUF EINEN BLICK engagiert sich mit diversen Projekten für die Community. Nach innen geben wir den Kollegen:innen Mut, so zu sein, wie sie sind. In der Region Mitte ( Hessen / Teilen von Rheinland-Pfalz und Nordbayern DEUTSCHLAND ) treffen wir uns mehrmals im Jahr zu lockeren Events und freuen uns immer über neue Gesichter aus allen Einheiten der REWE. Family + Friends! Kontakt: dito-mitte@rewe-group.com // Facebook: REWE Group di.to. OURISTIK BAUMARKT HANDEL DEUTSCHLAND

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.