Aufrufe
vor 2 Jahren

gab Januar 2020

  • Text
  • Frankfurt
  • Sauna
  • Eintritt
  • Erotik
  • Szene
  • Kultur
  • Gasse
  • Stuttgart
  • Mannheim
  • Termine
  • Januar

20 BÜHNE Kultur-Tipps

20 BÜHNE Kultur-Tipps QUEERFILMNACHT: JONATHAN AGASSI SAVED MY LIFE Jonathan Agassi ist einer der bekanntesten schwulen Pornodarsteller der Welt. Neben seinen Filmdrehs tritt er in Live-Sex-Shows auf und arbeitet als Escort-Boy – Sex rund um die Uhr. Was verlockend klingt, ist in der Realität echte Knochenarbeit. Regisseur Tomer Heymann hat Jonathan Agassi acht Jahre mit der Kamera begleitet und einen Dokumentarfilm gedreht, der unerwartet intime Momente einer Person zeigt, deren nackter Körper permanent zur Schau gestellt ist. Alle Termine über www.queerfilmnacht.de FOTO: SALZGEBER NIGHT QUEENS Die bunte Travestie- und Drag-Revue mit Gastgeberin Jessica Walker ist zurück und präsentiert sich jetzt samstagabends in neuer Locatio: Im schicken Halbrund des Mantis Roofgarden kommt man den Queens ab sofort ganz nah! Als Gaststars hat sich Jessica Walker den brasilianischen Wirbelwind Miss Kelly Heelton und die freche Französin Chantal Chablis eingeladen. Die Vierte im Bunde ist Miss Shangrila (Foto), die seit einiger Zeit mit ihren außergewöhnlichen Looks für Aufsehen sorgt. Ihre Show bei den Night Queens reicht von Whitney Houston bis 50 Shades of Grey. *bjö 11.1., Mantis Roofgarden. Katharinenpforte 6, Frankfurt, 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr, freie Platzwahl), VVK über www.nightqueens.de FOTO: OVERLINE.TV FOTO: MARION CIEPLIK FOTO: PRIVAT DARMSTADT Mülltonnen-Groove Die quirlige Percussion-Combo „Ten on Tons“ verdankt ihren Namen dem Umstand, dass sie mitunter auch Mülltonnen als Musikinstrumente benutzt. Groove is in the Heart – das weiß jeder, aber es steckt der Groove auch in jedem Ding. Mit Afro-, Latin-, Samba- und Hip Hop-Rhythmen haben die Ten on Tons noch jede Konzerthalle in Schwingung versetzt. Mit Sopran-Sax und Helikon, kombinierten Melodieläufen und A cappella Gesang kommt Abwechslung ins Trommelspiel – und spätestens bei den Mitmach-Parts gibt’s auch im Publikum kein Halten mehr. Wirkt sofort gegen akutem Winterblues! *bjö 17.1., Bessunger Knabenschule, Ludwigshöhstr. 42, Darmstadt, 20:30 Uhr, www.tenontons.com HANAU Ein Kessel Buntes 2.0 Im Rahmenprogramm des ersten CSD Hanau präsentierte Tante Gladice im vergangenen Juni ihre schillerndschunkelige Revue „Unter dem Regenbogen ein Kessel Buntes“; die kam so gut an, dass es nun eine weitere bunte Kessel-Show gibt. Mit an Bord sind Rosa Rosetta Trash und Oliver Becker, und das Trio verspricht, dass an diesem Abend wieder mal kein Auge trocken bleibt: Show, Travestie, Lachen und Freunde – so soll es sein! *bjö 11.1., Nachbarschaftshaus Lamboy, Am Tümpelgarten 21, Hanau, 20 Uhr, www.facebook.com/tantegladice/

BÜHNE 21 FOTO: CHANTAL PAHLSSON-GIDDINGS SCHROTTGRENZE: Queer Indie-Rock Mit „Sterne“ hatte die Hamburger Band Schrottgrenze vor gut zwei Jahren einen echten Gassenhauer mit queerer Botschaft gelandet. Auch ihr neues Album „Alles zerpflücken“ setzt sich kritisch mit heteronormativen Standards auseinander. Im Januar ist die Band live in Mannheim zu sehen. „Ist das für Boys und Girls und alle inbetween, das ist für alle mit Sternchen die sich dem Hass hier stellen – das ist für alle Sterne, die heut Nacht da draußen sind! Lieb‘ doch einfach wen du willst“ heißt es in „Sterne“ von 2017. Das dazugehörige Album „Glitzer auf Beton“ läutete nach siebenjähriger Pause nicht nur das Comeback der Indie-Band ein, auch inhaltlich gingen Schrottgrenze neue Wege: Durch das Outing von Sänger Alex kamen nun verstärkt queere Themen zur Sprache. Auch das neue Album „Alles zerpflücken“ setzt sich weiterhin kritisch mit Geschlechterrollen und Freiräumen auseinander, auch Rassismus und Antisemitismus sind Themen für die neue Schrottgrenze. Alles wird verpackt in schmissigen Indie- Sound, mal rockiger, mal poppiger, immer zum Toben, immer zum Zuhören – denn die Revolution ist sanft, aber mit Nachdruck: „Erst wenn wir die Klischees zum Tanzen bringen, brechen wir die Räume auf“, heißt es in „Räume“. Schrottgrenze liefern damit den politisch korrekten Soundtrack für die Generation LGBTIQ*. *bjö 29.1., Schrottgrenze als Support-Act für Kettcar, Capitol, Waldhofstr. 2, Mannheim, 20 Uhr, www.schrottgrenze.de Brückenstraße 36 60594 Frankfurt Di.-Sa. 11.00 - 19.00 Tel.: 069 / 200 23 940 Online-Shop: www.RUFFonline.de CONCEPTSTORE

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.