Aufrufe
vor 3 Jahren

GAB Januar 2018

  • Text
  • Frankfurt
  • Sauna
  • Gasse
  • Szene
  • Friedberger
  • Erotik
  • Kultur
  • Metropol
  • Mannheim
  • Eintritt

20 BÜHNE FOTO: HEIKE

20 BÜHNE FOTO: HEIKE BLENK Romeo & Julia FOTO: THOMAS AURIN Regisseur Marius von Mayenburg hat Shakespeares Klassiker in ein vollkommen neues Licht getaucht: Eine kalte, brutale Welt ist das, in der sich die beiden Liebenden treffen, die Bühne geteilt durch eine Mauer, Liebe und Tod bilden eine beinahe unzertrennliche Symbiose. Ein Theaterstück, das polarisiert: Auch die Zuschauer müssen sich zu Beginn der Vorstellung entscheiden, von welcher Seite der Mauer sie das Stück sehen möchten. Die „andere Seite“ wird jeweils live per Videostream übertragen. *bjö 20. und 21.1., Schauspiel, Willy-Brandt-Platz, Frankfurt, 19:30 Uhr (Sonntag 18 Uhr), www.schauspielfrankfurt.de LUDWIGSHAFEN Das Werther- Gefühl Johann Wolfgang Goethe hatte seinen Briefroman „Die Leiden des jungen Werther“ bereits 1774 veröffentlicht, aber der Grundgedanke der Geschichte um den verzweifelt verliebten Werther hat nichts an Aktualität verloren. Das beweist zum Beispiel die radikale Neufassung von Regisseur Nicolas Stemann und Darsteller Philipp Hochmair: Aus dem Briefroman wird ein atemloser Monolog, der sich weitgehend an Goethes Text hält, das Thema aber radikal in die Moderne holt. Eine Performance, die den Sturm und Drang greifbar macht! *bjö 29. und 30.1., Theater im Pfalzbau, Berliner Str. 30, Ludwigshafen, 19:30 Uhr (Dienstag 11 Uhr), www.theater-im-pfalzbau.de SCHIRN KUNSTHALLE Glanz und Elend der Weimarer Republik GEWINNE Elfriede Lohse-Wächtler, Die Zigarettenpause (Selbstbildnis), 1931, Förderkreis Elfriede Lohse-Wächtler e. V. Hamburg, © Nachlassverwaltung Elfriede Lohse-Wächtler Gesellschaftliche Umbrüche, soziale Spannungen und politische Kämpfe waren kennzeichnend für die Zeit nach dem ersten Weltkrieg. Im Gegensatz dazu – oder als Antwort darauf – erfreuten sich Nachtklubs, Varietés und Revuetheater großer Beliebtheit. Insbesondere in Berlin entstand eine florierende Bar- und Kneipenszene für Lesben und Schwule – trotz des noch aus der Kaiserzeit stammenden Paragrafen 175, der männliche Homosexualität unter Strafe stellte. Die Ausstellung „Glanz und Elend in der Weimarer Republik. Von Otto Dix bis Jeanne Mammen“ in der Schirn zeigt 200 Gemälde, Grafiken und Skulpturen von 62 bekannten wie teilweise wenig beachteten Künstlerinnen und Künstlern aus den Jahren 1918 bis 1933. *bjö Noch bis 25.2., Schirn Kunsthalle, Römerberg, Frankfurt, www.schirn.de Auf www.blu.fm/gewinne verlosen wir drei Mal zwei Tickets für die Ausstellung Wir wünschen einen Erleben Sie faszinierende Küchenwelten in unserem traumhaften farbenfrohen CSD! Küchenstudio in Eschborn! Außergewöhnlich persönlich: Sabine und Gerhard Grohs. KÜCHEN ATELIER GROHS | Katharina-Paulus-Str. 2 | 65760 Eschborn | Tel. 061 96/779 40 - 0 | info@kuechenatelier-grohs.de www.kuechenatelier-grohs.de

PALMENGARTEN Krokusse und Kronleuchter: Der Frühlingsball 2018 Am 24.2. steigt der fünfte Frühlingsball im Gesellschaftshaus Palmengarten. Die glamouröse wie unterhaltsame Benefizgala zu Gunsten der Stiftung Palmengarten und Botanischer Garten hat sich fest im Society-Kalender etabliert und wartet wieder mit vielen Specials auf. FOTO: BJÖ Der beeindruckende Ballsaal mit seinen goldenen Kronleuchtern wird für den Frühlingsball um das historische Palmenhaus samt Galerien erweitert, in denen die Frühlingsblumenausstellung mit Lichtinstallationen festlich inszeniert wird. Als Showprogramm erwartet die Gäste unter anderem der Musiker Nevio Passaro (Foto); der Deutsch-Italiener wird mit seiner Samtstimme für Gänsehautfeeling sorgen. DJ Dennis Smith ist inzwischen ein echter Frühlingsball-Hase und wird auch beim fünften Ball die Palmenhaus-Galerie zum Dancefloor machen! In Kooperation mit der Parfümerie Albrecht ist ein exklusiver Frühlingsduft entwickelt worden, der seit Dezember erhältlich ist; Teile des Verkaufserlöses fließen als Spenden an die Stiftung, ebenso wie die Erlöse der Tombola und der Kunstaktion des Auktionshauses Arnold, die am Ballabend stattfindet. Der Frühlingsball ist ein Benefizball zu Gunsten der Stiftung Palmengarten und Botanischer Garten. Die Erlöse fließen in das „Blüten- und Schmetterlingshaus“. Nachdem die Finanzierung des Gebäudes sichergestellt und mit dem Bau bereits begonnen wurde, gilt es nun, das pädagogische Begleitprogramm auszugestalten; die Eröffnung des Hauses ist in zwei Jahren geplant. *bjö 24.2., Frühlingsball, Gesellschaftshaus Palmengarten, Palmengartenstr. 11, Frankfurt, www.fruehlingsball-palmengarten.de My Fair Lady – Frankfurt-Style Das Switchboard-Theaterensemble ist unerschrocken: Nach der Operette „Die Fleddermaus“ und dem Schwank „Gebabbel im Trebbehaus“ bringt die fidele Truppe das Musical „My Fair Lady“ zur Aufführung. Natürlich hat das Ensemble die Story nach Frankfurt verlegt: Der Phonetik-Professor Henry Higgins wettet, dass er Eliza Dolittle, die Bahnhofshure mit Wetterauer Wurzeln, allein durch Sprachtraining zur feinen Dame machen kann. Klassiker wie „Es grünt so grün wenn Spaniens Blüten blüh’n“ werden live, ohne Netz und doppelten Boden vom Laienteam intoniert. Wow! *bjö 13. und 20.1., Switchboard, Alte Gasse 36, Frankfurt, 19:30 Uhr, Show inklusive Pausenbüffet, öffentliche Generalprobe am 12.1. um 15 Uhr, www.switchboard-ffm.de BÜHNE 21 FOTO: ELHIT ©Häfele ©Häfele Ralf Troßbach Schreinermeister OUR HOME FURNITURE IN YOUR HOME Ankleidezimmer Begehbare Kleiderschränke Einbauschränke Schiebetüren Möbelbau ©raumplus Alt-Niederursel 22 · 60439 Frankfurt · Telefon (069) 20 43 40 600 · info@armarium-frankfurt.de · www.armarium-frankfurt.de

Magazine

CHECK #3
rik Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
CHECK #3
CHECK #2
CHECK #1
blu November/Dezember 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo November/Dezember 2020
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Dezember 2020 / Januar 2021
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.