Aufrufe
vor 11 Monaten

gab Februar 2020

  • Text
  • Stuttgart
  • Mannheim
  • Schwule
  • Kultur
  • Eintritt
  • Erotik
  • Gasse
  • Szene
  • Sauna
  • Frankfurt

16 MANNHEIM Heiner

16 MANNHEIM Heiner Bomhard (Mitte) aus Rosa von Praunheims „Darkroom“ ist zu Gast in Mannheim FOTO: MISSINGFILMS „This is not Berlin“ FOTO: CATATONIA FILMS 25. SCHWULE FILMTAGE Das Cinema Quadrat präsentiert vom 6. bis 12.2. sieben schwule Film-Highlights. Gezeigt werden Produktionen der Jahre 2018 und 2019, die oft nur auf Festivals oder in Special-Screenings zu sehen waren. Spannend ist schon der Eröffnungsfilm „Als wir tanzten“: Hier dreht sich alles um die Tradition des georgischen Volkstanzes, den der Tänzer Merab mit seiner Tanzpartnerin und dem Georgian National Ensemble seit Jahren aufführt. Der junge Irkali bringt als neues Mitglied der Truppe Merabs bislang geordnete Welt und seine Gefühle gehörig durcheinander. Der Film „Die glitzernden Garnelen“ überzeugt nicht nur wegen seiner Darsteller, sondern auch wegen der hervorragenden Tanzszenen – der georgische Volkstanz ist traditionell Ausdruck großer Maskulinität (6. und 9.2., 19:30 Uhr). Zurück in die wilden 80er führt der mexikanische Film „This is not Berlin“, in dem der junge Carlos mit seinem Freund Gera in das vibrierende, polysexuelle Nachtleben der Undergrund-Clubs von Mexiko-Stadt abtaucht (6. und 12.2., 21:30 Uhr). Ebenfalls in den 80ern spielt das südafrikanische Musical-Drama „Kanarie“, in dem der 18-jährige Johan, ein Fan von Boy George und Depeche Mode, als Ensemblemitglied des Soldatenchors „Canaries“ dem Drill seiner Wehrdienstausbildung entgehen kann; ein Film über militärische Unterdrückung, Musik und Liebe (8.2.,19:30 Uhr, 12.2., 17:30 Uhr). Ein Wiedersehen gibt es mit der erfolgreichen französischen Komödie „Die glitzernden Garnelen“, in der ein homophober Profischwimmer zu einem besonderen Sozialdienst verurteilt wird: Er soll eine schwule Wasserballmannschaft für die Gay Games trainieren; erwartungsgemäß prallen dabei Welten aufeinander ... (7.2. 19:30 Uhr, 9.2., 21:30 Uhr) FOTO: SALZGEBER Ebenfalls im Programm ist der Krimi „Darkroom“: der neue Film von Rosa von Praunheim ist inspiriert von einer wahren Geschichte: Der unauffällige Lars tötet drei Menschen mit der Partydroge GBL – sein Freund Roland merkt nichts vom makabren Treiben; zu sehen am 10.2 um 19:30 Uhr und 11.2. um 21:30 Uhr; am 10.2. ist Heiner Bomhard zu Gast, der im Film die Rolle des Roland spielt. Mehr zu „Darkroom“ gibt’s auch auf Seite 22. *bjö 6. – 12.2., Cinema Quadrat, K1 2, Mannheim, www.cinema-quadrat.de „QUEERES ZENTRUM MANNHEIM“: die nächste Hürde ist genommen! FOTO: WWW.QUEERESZENTRUMMANNHEIM.COM Der Beschluss des Gemeinderats der Stadt Mannheim, das Queere Zentrum Mannheim QZM im Rahmen des Beteiligungshaushalts mit 294.000 Euro zu unterstützen, bringt das Projekt einen großen Schritt weiter: „Wir freuen uns sehr, dass nun offiziell die Mittelvergabe bestätigt ist“, meint Mit-Initiatorin Susanne Hun in einer Erklärung. Nun kann das Team in die konkrete Planung einsteigen – der Betrieb soll 2021 aufgenommen werden. Am wichtigsten ist nun, eine geeignete Immobilie zu finden: „Wenn wir den Planungsablauf schaffen wollen, brauchen wir schnell ein geeignetes Mietobjekt“, erklärt Susanne Hun. „Deswegen fordern wir die Menschen aus Mannheim auf, sich bei uns zu melden, wenn sie selbst gerne an uns vermieten würden oder eine passende Immobilie kennen“. Das QZM soll Räume für Treffen, Sitzungen, Workshops oder ähnliches für queere Gruppen und Vereine der Rhein-Neckar Region anbieten. Vor allem die vielfältigen queeren Jugendgruppen sollen hier einen festen Ort bekommen. Das QZM soll außerdem der gegenseitigen Vernetzung und dem gegenseitigen Austausch dienen; zusätzlich soll es einen Café-Bar-Bereich erhalten, der für alle interessierten Gäste offen steht. *bjö Infos zum aktuellen Stand über www.queereszentrummannheim.com

Magazine

blu November/Dezember 2020
Leo November/Dezember 2020
hinnerk Oktober / November 2020
rik Oktober / November
blu November/Dezember 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo November/Dezember 2020
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.