Aufrufe
vor 6 Monaten

gab Dezember 2021

Reise AB IN DIE SONNE

Reise AB IN DIE SONNE GAY CRUISE 2022 Die Abfahrt der Spartacus Cruise im Februar 2022 nähert sich und damit die beste Gelegenheit, den Winter abzukürzen. Zehn Tage Sonnenschein auf den Kanaren und Madeira – und das zu einem Tagespreis ab EUR 139 (Vollpension). Neben vielen kleineren Inseln gehört natürlich auch Gran Canaria zu den angelaufenen Häfen. Wer glaubt, Gran Canaria hätte außer Dünen nichts zu bieten, kennt noch nicht die Felsenhöhlen der Guayadaque-Schlucht. Ein besonderes Highlight ist das gleichnamige Höhlenrestaurant. Hier gibt es lokale Köstlichkeiten wie frittierte Mini-Tintenfische mit kanarischen Runzelkartoffeln und der typischen Mojo Rojo Sauce. Im Aqualand Maspalomas warten einige der größten Rutschen Europas wie die 200 Meter lange Anaconda. Das neue Wasserlabyrinth endet mit einem Hochgeschwindigkeitsrennen im achtspurigen Finale. Mit unserem Overnight bleibt genug Zeit für alle Entdeckungen oder eine Verlängerung auf der Insel. FUN AN BORD Für den Spaß an Bord sorgt ein breites Entertainment-Programm, das von der GRAN CANARIA MADEIRA MADEIRA LA PALMA TENERIFFA LANZAROTE LANZAROTE LA GOMERA TENERIFFA GRAN CANARIA LA PALMA Buche jetzt deine Flucht vor dem kalten Winter: www.spartacus.cruises LA GOMERA

heißesten Drag Nina Queer gehostet wird. Sie ist es auch, die an den Seetagen die Pool Games mit der Wahl zum „Mr. Cruise“ mit strengen Herausforderungen an Körper und Seele leiten wird. Mit von der Partie ist auch DJ Rony von der Sexy in Köln und Chris Bekker als La Demence Resident. Wellness wird auf der „Vasco da Gama“ großgeschrieben. Das neben dem Spa gelegene Gym ist 24 Stunden geöffnet und verfügt über jede Menge Geräte. Dazu zählen 11 Spinning-Räder, 5 Stepper, 7 Laufbänder, 5 Sitzräder, 14 Kraftmaschinen, 2 Rudergeräte sowie eine große Auswahl an Freihanteln. Im Spa sind Trocken- und Dampfsauna im Reisepreis enthalten. Auf dem obersten Deck befindet sich der Jogging Trail. LECKER, LECKER Das gastronomische Angebot auf dem Boutiqueschiff VASCO DA GAMA ist außerordentlich vielseitig. Das „Club Bistro“ ist das Buffetrestaurant und hat für Frühstück, Mittagessen und Abendessen geöffnet. Es ist kein herkömmliches Buffet, denn hinter jeder Essensstation mit verschiedenen internationalen Gerichten stehen Mitarbeiter, die das Essen nach Wunsch zusammenstellen. Im „Waterfront Mediterranean“ mit seinen 150 Plätzen werden südländische Speisen serviert. Das Restaurant ist in einem exklusiven Style designt. Im „Waterfront Classic“-Restaurant werden klassische Speisen geboten, die sich an dem aktuellen Reisegebiet orientieren. Mit seinen 360 Plätzen ist es das Hauptrestaurant an Bord. Im „Waterfront Eurasia“ stehen asiatische Gerichte auf der Karte. Dies passiert in einer besonderen Atmosphäre mit 140 Plätzen. „The Grill“ ist eines der Spezialitätenrestaurants an Bord. In den Spezialitätenrestaurants werden qualitativ höher angesiedelte Speisen serviert. Das Restaurant hat 66 Plätze. Der „Alfresco Grill“ ist das Bistro für zwischendurch, wenn man von einem Ausflug Reise zurückkommt oder einem am Pool der Appetit überfällt. Die Pizzen, Burger oder Hotdogs sind alle im Reisepreis enthalten. Hinzu kommen zahlreiche Bars wie der „Captains Club“ oder der „Blue Room“. U30-ANGEBOT Für alle unter 30-Jährigen hält der November ein besonderes Angebot bereit: Bei Buchung einer Zweierkabine können zwei weitere Freunde in der gleichen Kabine kostenlos mitreisen. Nur für kurze Zeit und solange das Kontingent verfügbar ist auf www.spartacus.cruises. meine gay cruise 8.-18. FEBRUAR 2022

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.