Aufrufe
vor 11 Monaten

GAB Dezember 2020

gab – das Gaymagazin

16 MANNHEIM TRANS*PLUS

16 MANNHEIM TRANS*PLUS FOTO: R.F. STUDIO, PEXELS.COM, GEMEINFREI BERATUNG Lange Zeit waren trans*- Personen in der Gesellschaft nahezu unsichtbar; nicht dass es sie nicht gab, aber wegen großer Angst vor Diskriminierung aber auch wegen des Fehlens geeigneter Ansprechpartner oder gar Vorbilder bleiben trans*-Menschen mit ihren Problemen oft allein und verbergen ihre Identität. Gefährlich, denn wenig öffentliche Sichtbarkeit führt zur Verstärkung der Isolation. Diese Spirale scheint in den vergangen Jahren zusehends aufzubrechen – zum einen, weil insbesondere junge trans*-Personen an die Öffentlichkeit treten, zum Beispiel in selbst organisierten Gruppen, auf CSDs, aber auch bei den LGBTIQ*-Beratungsstellen. Bei der Mannheimer Beratungsstelle PLUS verzeichneten 2019 Anfragen zum Thema trans* sogar Platz zwei der Beratungsthemen. Die Zeichen der Zeit erkennend hat man sich bei PLUS schon früh auf das Thema eingestellt. PLUS unterstützt Selbsthilfegruppen wie den Mannheimer Transtreff oder hat mit den sT*ernchen und sT*ars zwei von trans*-Personen angeleitete Jugendgruppen. Auch die Beratung hat sich entsprechend eingestellt: „unsere Berater*Innen müssen sich regelmäßig fortbilden“; erklärt Andrea Lang, Psychologin bei PLUS. Nur so könne man das Verständnis erlangen, um Menschen, die sich falsch in ihrem Körper fühlen, angemessen beraten zu können. *bjö Mehr Infos über www.plus-mannheim.de FOTO: ANNA SHVETS, PEXELS.COM, GEMEINFREI FOTO: ROBERT RECKER COMMUNITY KOSI.MA am Welt-AIDS-Tag Welche Aktionen KOSI.MA, das Mannheimer Kompetenzzentrum für sexuell übertragbare Infektionen, im Rahmen des Welt-AIDS-Tags plant, stand bei Redaktionsschluss zwar noch nicht fest – das Team möchte den 1.12. aber auf jeden Fall nutzen, um HIV und Aids weiterhin ins Gedächtnis zu rufen und für Solidarität zu werben. In diesem Zusammenhang spannend ist ein Online-Workshop am 4. Dezember zum Thema „Liebe, Sex und Migration“, bei dem sexuelle Gesundheit auch unter einer globalen Perspektive betrachtet und vermittelt wird. Veranstalter*in ist der AWO Kreisverband Mannheim. *bjö Alle Infos und Updates über www.kosima-mannheim.de BÜHNE Regenbogen-Benefizgala Vorhang auf heißt es hoffentlich am 1. Dezember wieder für die Benefizgala des Nationaltheaters Mannheim zu Gunsten des Vereins Benefiz Rhein-Neckar. Im vergangenen Jahr fand die Gala zum ersten Mal statt – mit großem Erfolg, so dass auch in diesem Jahr wieder Künstler*innen aus allen Sparten des Nationaltheaters zusammen mit den Lokalpatriot*innen Dolly Dornfelder, Viola Varell und Leslie La Rouge sowie Stargast Gayle Tufts (Foto) einen bunten Abend für den guten Zweck gestalten. Die Schirmherrschaft haben die Oberbürgermeisterin Ludwighafens Jutta Steinruck und Mannheims Oberbürgermeister Peter Kunz übernommen. Die Erlöse gehen an Benefiz Rhein-Neckar; der Verein kümmert sich seit über 15 Jahren um HIV- und Aids-Prävention und unterstützt Menschen, die mit HIV leben. *bjö 1.12., Nationaltheater Mannheim, Goetheplatz, Mannheim, 19:30 Uhr, Tickets über www.nationaltheater-mannheim.de

COMMUNITY Leben mit HIV Zum Welt-AIDS-Tag lädt die AIDS-Hilfe Stuttgart zur traditionellen Aufstellung der Solidaritätsschleife auf dem Stuttgarter Schlossplatz – als Zeichen der Verbundenheit mit Menschen die mit HIV und Aids leben. Wer dabei sein möchte, sollte für mehr Sichtbarkeit der Aktion möglichst rote Kleidung tragen oder zumindest ein gut sichtbares rotes Accessoire dabei haben. Im Anschluss folgt ein gemeinsamer Gang zur Gedenkstätte „Namen und Steine“. Das bundesweite Motto des Welt-AIDS-Tags lautet in diesem Jahr „Leben mit HIV – anders als du denkst“ und soll die noch immer herrschenden Vorurteile über die Immunschwächekrankheit beenden; mit der richtigen Therapie können HIVpositive Menschen heute ein Leben wie alle anderen führen, sind nicht mehr infektiös und der Ausbruch von Aids kann verhindert werden. Trotzdem sind nach wie vor Menschen mit HIV großen Vorurteilen ausgesetzt. Auch dagegen möchten sich die AIDS-Hilfen am Welt-AIDS-Tag angehen. *bjö 1.12., Freitreppe beim Kunstmuseum, Schlossplatz, Stuttgart, 18 Uhr, www.aidshilfe-stuttgart.de STUTTGART 17 ILLUSTRATION: HANNES STEINERT FOTO: AIDS-HILFE STUTTGART AUSSTELLUNG Ausgetanzt – Stuttgart Comics Der Stuttgarter Künstler Hannes Steinert hat die Corona-Pandemie genutzt, um eine neue Serie von Comics zu zeichnen. Unter dem Titel „Ausgetanzt“ sind zwischen März und November 2020 eine Reihe von „Einblattwitzen“ sowie Comicstrips entstanden, die sich mit dem Alltag unter Corona auseinandersetzen – mal komisch, mal tragisch. Steinert ist dabei aber immer wichtig zu vermitteln, dass die Bedrohung nur mit einem gewissen Galgenhumor zu ertragen ist. Geplant ist, die Arbeiten ab dem 1. Dezember in Lauras Künstlertreff, direkt neben Tom’s Bar, auszustellen. Das passt, denn die titelgebende Zeichnung „Ausgetanzt“ zeigt zwei Schwule vor den verschlossenen Türen des King’s Club, den Laura Halding-Hoppenheit seit über 40 Jahren betreibt. Fein! *bjö Lauras Künstlertreff, Pfarrstr. 15, Stuttgart INFEKTIOLOGISCHE SCHWERPUNKTPRAXIS in Frankfurt-Sachsenhausen Dr. Stephan Klauke • Dr. Gaby Knecht • Dr. Peter Gute Dr. Thomas Lutz • Priv. Doz. Dr. Markus Bickel • Dr. Philipp de Leuw Dr. Dorothee Kuhn • Dr. Dirk Alber • Dr. Ute Schönian Dr. Sarah Fischer • Dr. Daniela Meissner • Marius Müller Fachärzt*innen für: Innere Medizin • Allgemeinmedizin Mikrobiologie • Virologie • Laboratoriumsmedizin Spezialisiert auf: Infektionsmedizin • HIV-Medizin infektiöse Lebererkrankungen • Reisemedizin Stresemannallee 3, 60596 Frankfurt Telefon: 069 | 69 59 72-30, Telefax -40 info@infektiologikum.de www.infektiologikum.de Wir wünschen all unseren Patient*innen fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch sowie alles Gute für das neue Jahr 2021! Bleiben Sie gesund!

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.